ᐅ Hausmittel Liste

Sie haben wieder einmal Sodbrennen und möchten nicht zur Apotheke fahren oder wollen einfach schnelle Hilfe gegen Ihr Sodbrennen? Oder Sie bevorzugen natürliche Mittel, statt Sodbrennen Medizin? Wir waren alle schon einmal in der Situation und haben nach den besten Hausmitteln gegen Sodbrennen gesucht. Es gibt ja dazu mittlerweile vor allem im Internet massig Tipps und Mittel – teils seriös und glaubhaft, teils einfach falsch.

Lesetipp: So heilen Sie Sodbrennen schnell, natürlich und ganzheitlich!

Die 50 bekanntesten Hausmittel gegen Sodbrennen unter der Lupe

Der ultimative Sodbrennen Hausmittel Testbericht

Hausmittel gegen SodbrennenIch möchte Ihnen hier eine umfangreiche Liste mit den 50 bekanntesten Hausmitteln gegen Sodbrennen präsentieren, die hoffentlich fehlende Punkte bei vorhandenen Quellen behebt und eine echte Ressource zum Thema sein soll: Zum späteren Nachschlagen, Diskutieren, zum Ergänzen, wenn SIE ein besseres Mittel gegen Sodbrennen finden und zum Weitergeben an Bekannte, die an Sodbrennen leiden.

Also am besten als Favoriten speichern. Ich freue mich auch über jegliche Anregung zur Verbesserung dieser Liste.

Die Liste der Sodbrennen Hausmittel ist hier im Anschluss in der übersichtlichen und kurzen Tabellenform gelistet. Im Anschluss daran finden Sie noch einen detailierten Sodbrennen Hausmittel Testbericht, in dem jedes einzelne genannte Mittel genauer unter die Lupe genommen wird.

Nehmen Sie sich Zeit und gehen Sie alle Mittel durch, oder schlagen Sie das Mittel nach, dass Sie gerade am meisten interessiert (Sie können suchen, filtern und die Reihenfolge selbst festlegen). Die Tabelle ist einfach gehalten und wie folgt sortiert:

  • Name des Hausmittels
  • Anwendungskategorie
  • Etwaige Kosten
  • Gesamtbewertung
    • nach einem einfachen 5-Sterne System.
    • Die Bewertung soll eine gewisse Vergleichbarkeit der Hausmittel untereinander herstellen
    • basiert sowohl auf Recherchen zur Wirkung (gegen akutes Brennen, schnell, langfristig, gegen leichtes Brennen usw.)
    • basiert auf eigenen Erfahrungen zur Wirkweise
    • rechnet den Preis mit ein
    • und schaut auch auf die Gesamtverträglichkeit für den Körper.

Daher jetzt erstmal ohne weitereUmschweife meine Liste der 50 bekanntesten Hausmittel gegen Sodbrennen.

HausmittelKategoriePreisBewertung
ColaGetränke€€0-stars
ZitroneGetränke0-stars
AvocadoSpeisen1-star
BackpulverGetränke1-star
BierhefeSpeisen1-star
Bullrichsalz / NatronGetränke1-star
JoghurtSpeisen1-star
KaffeepulverSpeisen1-star
MilchGetränke1-star
SalzstangenSpeisen1-star
QuarkSpeisen1-star
LakritzSpeisen€€1-star
ApfelSpeisen2-stars
BasilikumSpeisen / Getränke2-stars
BohnenSpeisen2-stars
Aloe VeraGetränke€€€2-stars
BrotSpeisen2-stars
ErbsenSpeisen2-stars
HaferflockenSpeisen2-stars
Nüsse / HaselnüsseSpeisen2-stars
KaugummiSpeisen2-stars
KokosmilchGetränke€€2-stars
SchafgarbeGetränke€€2-stars
SonnenblumenkerneSpeisen2-stars
Weite KleidungPhysikalisch /Anatomisch-2-stars
RollkurPhysikalisch /Anatomisch2-stars
AlgenSpeisen€€3-stars
Aufrecht schlafenPhysikalisch /Anatomisch-3-stars
HonigSpeisen / Getränke€€3-stars
IngwerSpeisen / Getränke€€3-stars
MandelnSpeisen€€3-stars
WasserGetränke3-stars
SodaGetränke3-stars
SellerieSpeisen / Getränke3-stars
SenfSpeisen€€3-stars
LeinsamenkerneSpeisen€€3-stars
KürbiskerneSpeisen3-stars
Links schlafenPhysikalisch /Anatomisch-3-stars
BewegungPhysikalisch /Anatomisch-3-stars
ApfelessigGetränke4-stars
HeilerdeGetränke€€€4-stars
Kartoffelsaft / rohe KartoffelSpeisen / Getränke4-stars
KieselerdeSpeisen€€€4-stars
PalmzuckerSpeisen€€4-stars
AbnehmenPhysikalisch /Anatomisch€€4-stars
BananeSpeisen5-stars
ButtermilchGetränke€€5-stars
TeeGetränke€€5-stars
MassagePhysikalisch /Anatomisch-5-stars
Homöopathie---

Warum ist so eine Liste der Hausmittel gegen Sodbrennen sinnvoll?

Wenn es doch bereits so viele Informationen zum Thema Sodbrennen und Hausmittel gibt, warum dann diese Liste und der Testbericht weiter unten?

Bei eigenen Recherchen findet man viele Informationen. Aber wie soll man als Laie, der einfach nur akutes Sodbrennen hat, entscheiden, welche Mittel tatsächlich Sodbrennen lindern oder vorbeugen, welche nur ein Mythos sind und welche vielleicht auch eher schädlich sind? Welcher Information kann man Glauben schenken?

Lesetipp: Bekämpfen Sie Ihr Sodbrennen schnell und ganzheitlich!

Mir persönlich fallen vor allem immer wieder 3 Punkte auf, die mich beim vorhandenen Informationsmaterial stören und, oder die mir einfach fehlen:

  1. Es existieren Massen an Informationsquellen und genauso große Massen an Hausmitteln und angeblichen Mitteln gegen Sodbrennen, aber keine ausführliche Sammlung an einem Ort.
  2. Bei all den Tipps, gibt es oft keinerlei Erklärung, warum ein Mittel wirkt oder nicht. Oft finden sich nur Beschreibungen, wie „XYZ neutralisiert Magensäure“. Das ist dann oft die ganze Erläuterung, so vorgetragen von angeblichen Experten, als wäre das Gesagte Allgemeinwissen.
  3. Die Hausmittel gegen Sodbrennen werden nie miteinander verglichen, so dass eine Bewertung vollkommen dem Betroffenen überlassen wird. Es wird meist nur gesagt, „es wirkt, es hilft, es neutralisert“ – aber nicht, ob ein Mittel, besser, stärker, milder, langfristiger usw. Ist, als ein anderes. Mir fehlt eine Vergleichbarkeit.

Das möchte ich mit diesem Bericht gerne ändern. Sie sollen eine echte Resource an die Hand bekommen, die nach Möglichkeit mit der Zeit auch wachsen soll (bitte kommentieren oder per Mail Kontakt mit mir aufnehmen, wenn Du ein gutes Hausmittel kennst, das nicht aufgeführt ist, oder einen Mythos, der hier nicht aufgedeckt wurde).

Was hilft gegen Sodbrennen eigentlich? Wirkungsweisen der Mittel gegen Sodbrennen

Was wirklich hilft bei Sodbrennen – Hausmittel im Wirkungscheck! Im folgenden großen Sodbrennen Hausmittel Testbericht zeige ich kurz und knapp, welche Mittel wie wirken, auf welche Weise diese angewendet werden können und erkläre warum diese wirken (oder nicht.

Um die Erläuterungen besser einordnen zu können, hier vorab ein kleiner Exkurs zu den generellen Wirkweisen von Mitteln gegen Sodbrennen.

Was heißt meine ich denn eigentlich, wenn ich frage – „Was hilft bei Sodbrennen?“. Meine ich ein starkes Sodbrennen Hausmittel als schnelle Hilfe gegen akute Schmerzen – quasi eine Sodbrennen Soforthilfe. Oder meine ich Mittel, die langfristig vorbeugen und Sodbrennen so vermeiden? In der Folge habe ich Mittel gesammelt, die generell in folgende Wirkweisen aufgeteilt werden können:

  • Magensäure binden (meist schwammartiges Aufsaugen der Säure. Oft sind Eiweiße beteiligt)
  • Magensäure neutralisieren (ph-Wert erhöhen in Richtung Base. Oder Verdünnung der Säure).
  • Magensäureproduktion eindämmen / senken
  • Speiseröhre / Schleimhaut schützen
  • Verdauung fördern (Bei schnellerer Verdauung, wird weniger Magensäure benötigt und damit ist die Wahrscheinlichkeit auf Sodbrennen auch schlechter.)
  • Ausnutzung anatomischer und physikalischer Fakten, um den Rückfluss von Säure zu verhindern.

 

Der Testbericht der Sodbrennen Hausmittel

In diesem Abschnitt werden alle vorher gelisteten Hausmittel für Sodbrennen nochmals detaillierter betrachtet und auuf Anwendungsweisen und Wirkung hin untersucht. Siie kkönnen einfach nache dem Mittel suchen, dass Sie am meisten interessiert – der Testbericht ist in alphabetischer Reihenfolge der Mittel. Oder gehen Sie in Ruhe alle Berichte durch. Bitte kommentieren Sie am Ende der Seite unbedingt, was Sie vom Bericht halten und welche Verbesserungen Ihnen einfallen. Ich halte mich da keineswegs für „unfehlbar“ und bin dankbar für jedes Feedback.

Kurze Zusammenfassung: Vergessen Sie bitte Cola, Zitronensaft, Backpulver, Natron und auch Milch als Mittel gegen Sodbrennen! *Überrascht*? Setzen Sie stattdessen lieber auf Bananen, Buttermilch, Tee oder Knochenhautmassagen! J

Ansonsten – bookmarken nicht vergessen – und teilen mit den Menschen, von denen Sie wissen, dass diese oft Sodbrennen haben.

1 – Abnehmen

Sodbrennen übergewichtAnwendung: Da Übergewicht einer der häufigsten Faktoren ist, für Sodbrennen, lohnt es sich für Sodbrennen abnehmen ins Auge zufassen. Wichtig dabei ist, eine gesunde Gewichtsreduktion (z.B, durch regelmäßige Bewegung und Umstellung der Ernährung).

Wirkung: Streng genommen ist eine Gewichtsabnahme kein Hausmittel gegen Sodbrennen. Da es aber auch gegen Sodbrennen hilft, und Übergewicht einer der Hauptfaktoren ist, der Sodbrennen begünstigt, habe ich es hier mit aufgenommen. Als „Hausmittel“ ist das Abnehmen natürlich nur langfristig zu gebrauchen, hilft aber dann dem ganzen Körper, nicht nur gegen Sodbrennen.

Preis: €€

Bewertung: 4

 

2 – Algen

Mittel gegen sodbrenne algenAnwendung: In der Apotheke findet man sowohl flüssige Mittel und Kau-Tabletten gegen Sodbrennen mit Algen enthalten (z.B. Mikroalgen, Spirulina). Die Einnahme erfolgt als „Speise“ über den Mund. Man nimmt sie bei Bedarf nach dem Essen ein.

Wirkung: Algen – insbesondere Braunalgen enthalten einen Wirkstoff, welcher dafür sorgt, dass die rückfließende Magenbrei aufgehalten wird. Dies wird erreicht durch den Kontakt mit der Magensäure. Die Algen bilden eine Art Schaumpolster, welches sich um den Mageninhalt legt und diesen so „unten“ hält.

Der Wirkstoff heißt Alginat und wird vom Organismus nicht aufgenommen, sondern vollständig wieder ausgeschieden. Das ganze ist völlig natürlich und unschädlich und daher auch für Schwangere Frauen geeignet, für die das Risiko von Sodbrennen besonders hoch ist. Was hilft gegen Sodbrennen in der Schwangerschaft? Ein Hausmittel, das schnell und schonend hilft sind jedenfalls Braunalgen.

Die Wirkung ist eher physikalischer Natur, es dauert also aauch ein wenig, bis die Wirkung einsetzt. Es gibt schnellere und stärkere Mittel gegen Sodbrennen. Algen wären vor allem bei leichtem Sodbrennen zu empfehlen. Außerdem sind die Tabletten nicht billig.

Preis: €€

Bewertung: 3

 

3 – Aloe Vera

Sodbrennen-Aloe-VeraAnwendung: Nehmen Sie 100 ml Aloe Vera Gel oder auch Aloe Vera Saft etwa 30 Minuten vor der Mahlzeit zu sich – das hilft, das Sodbrennen bereits von vornherein zu bekämpfen.

Wirkung: Aloe Vera hat hilft bei vielen Dingen als Hausmittel, oder Therapie. Noch mehr „Wunderkräfte“ werden der Pflanze nachgesagt. Wie die tatsächliche Wirkung bei Reflux aussieht ist allerdings unsicher. Einigen Menschen hilft Aloe Vera, wenn regelmäßig eingenommen, dem Sodbrennen vorzubeugen, andere Menschen berichten kaum von positiven Wirkungen. Gesichert ist, dass die Säfte der Aloe Pflanze gewebsheilende Wirkung haben und daher zumindest bei häufigem Sodbrennen Entzündungen und ähnlich unangenehme Erscheinungen in der Speiseröhre lindern können.

Sie hat viele medizinische erwiesene Kräfte, als alleiniges Mittel gegen Sodbrennen ist Aloe Vera aber nicht geeignet. Dazu ist der Aloe Vera Saft oder das Gel auch anständig teuer.

Preis: €€€

Bewertung: 2

 

4 – Apfel

apfel-gegen-sodbrennenAnwendung: Ein Apfel wirkt am besten, wenn man ihn roh auf relativ leeren Magen isst und sehr langsam und gründlich kaut. Besonders bekömmlich sind übrigens wirklich reife Äpfel mit leicht süßem Geschmack (z.B. Golden Delicious oder Royal Gala). Man kann den Apfel auch kleingeraspelt zu sich nehmen, aber möglichst kein Apfelmus.

Wirkung: Das Apfelgewebe ist in der Lage, Magensäure zu absorbieren. Des Weiteren ist die Hauptwirkung, dass die im Apfel enthaltenen Flüssigkeiten basisch wirken und dadurch Magensäure neutralisieren helfen.

Vorteile: Schnell zur Hand, da meist zu Hause, natürliches Mittel gegen Sodbrennen, hilft schnell.

Nachteil: Die Wirkung gegen Sodbrennen hält allerdings nur relativ kurz an.

Preis:

Bewertung: 2

 

5 – Apfelessig

Sodbrennen-Hausmittel-ApfelessigAnwendung: Am besten 1 Teelöffel (das ist der kleine Löffel J ) in 1 Glas Wasser geben und austrinken. Achtung: NUR Apfelessig, nicht den normalen haushaltsüblichen Essig benutzen.

Wirkung: Es klingt widersprüchlich, dass Essig gegen Sodbrennen helfen soll, aber Fakt ist, dass der Apfelessig basische Wirkung hat und damit den ph-Wert im Magen hebt, und damit den Säuregehalt, senkt.

Dieses Mittel wirkt recht schnell, die Wirkung hält auch einigermaßen lang an. Allerdings ist der Geschmack gewöhnungsbedürftig. Passen Sie auch bei der Menge auf – mischen Sie den Apfelessig stets mit genügend Wasser (1TL auf etwa 0,3 L Glas Wasser).

Preis: €

Bewertung: 4

 

6 – Aufrecht schlafen

Anwendung: Wer Sodbrennen nachts hat, kennt das. Durch die liegende Körperposition ist es für die Magensäure einfacher, die Schließmuskel-Barriere am Eingang zur Speiseröhre zu passieren. Es hilft dann oft schon, ein wenig aufrechter zu schlafen.

Wirkung: Die Schwerkraft macht es der Magensäure schwerer, in die Speiseröhre zu gelangen. Keine Angst – Sie müssen nicht im Sitzen schlafen. Ein oder zwei zusätzliche kleine Kissen, um den Kopf und Oberkörper leicht anzuheben, reichen oft schon aus, es der Magensäure zu erschweren, in die Speiseröhre aufzusteigen. Es hilft natürlich bei Sodbrennen nachts und „erschwert“ quasi nur die Bedingungen für die Magensäure. Dafür kostes es nichts :).

Preis: –

Bewertung: 3

 

7 – Avocado

Sodbrennen_AvocadoAnwendung: Die Avocado wird frisch gegessen.

Wirkung: Die Avocado ist eine tolle Frucht in vielerlei Hinsicht. Leider gibt es auch das Gerücht sie hilft gegen Sodbrennen. Und leider stimmt das so nicht. Es kann zwar vorkommen, dass bei einigen Personen ein kurzfristiger positiver Effekt zu verzeichnen ist, weil sie etwas Magensäure binden kann , aber als Hausmittel gegen Sodbrennen eignet sich die Avocado leider nicht. Eine Avocado enthält viel Fett – natürliches und „gutes“ Fett, aber Fett. Und dieses regt die Säureproduktion an und löst damit Sodbrennen eher aus. Finger Weg bei Sodbrennen.

Preis: €

Bewertung: 1

 

8 – Backpulver

Anwendung: Das altbekannte Sodbrennen Hausmittel Backpulver ist ein sehr einfaches und doch wirksames Mittel. Mischen Sie 1-2 Teelöffel Backpulver ein Glas stilles Mineralwasser. Trinken Sie diese Mischung bis das Sodbrennen verschwunden ist.

Achtung: zu viel Backpulver ist schädlich, aufgrund der enthaltenen Salze.

Wirkung: Backpulver enthält Natron und ist eines der ältesten Hausmittel aus Omas Zeiten. Natron wirkt basisch und neutralisiert dadurch sehr schnell die Magensäure (oft schon nach 1-2 Schlucken spürbar), indem der ph-Wert erhöht wird (und damit die Säure entschärft wird).

Das Backpulver hält aber auch einige Risiken bereit und ist daher nicht wirklich zeitgemäß und nicht empfehlenswert (siehe dazu der gesonderte Artikel zu Natron als Mittel gegen Sodbrennen), besonders nicht bei Schwangeren. Der hohe Natriumgehalt kann langfristig schädlich sein, gerade wenn Sie eingeschränkte Nierenfunktionen haben.

Preis: €

Bewertung: 1

 

9 – Banane

sodbrennen-hausmittel-bananeAnwendung: Die Banane wird als natürliches (und leckeres) Mittel gegen Sodbrennen oft unterschätzt. Bei Sodbrennen einfach eine Banane essen und es sollte Ihnen schnell besser gehen. Achten Sie darauf, dass es eine möglichst reife Banane sein sollte (keine von den noch fast grünen).

Wirkung: Die Banane wirkt in vielerlei Hinsicht gegen Sodbrennen:

Sie ist sehr kaliumhaltig. Kalium hat einen ph-Wert von 14 (sehr stark alkalisch) und hilft damit, die Magensäure zu „entschärfen“, zu neutralisieren. Die Banane ist überreif? Umso besser, wenn es um Sodbrennen-Bekämpfung geht.

Der von der Magenschleimhaut produzierte Schleim schützt den Magenbereich vor der aggressiven Magensäure. Die Banane enthält Chemikalien, die die Produktion dieses Schutzfilms anregen. Und außerdem ist die Banane sehr ballaststoffreich. Das widerum hilft bei einer schnelleren Verdauung, weswegen der Magen wieder die Magensäure reduzieren kann.

Banane schmeckt super, ist billig und hochverfügbar und wirkt auf mehreren Wegen als natürliches Mittel gegen Sodbrennen, sowohl kuurz- als auch langfristig.

Preis: €

Bewertung: 5

 

10 – Basilikum

Sodbrennen-BasilikumAnwendung: Bei Sodbrennen einfach ein paar Blätter frisches Basilikum kauen. Des Weiteren kann man auch einen Basilikum Tee gegen Sodbrennen kochen. Einfach 2 – 3 Blätter frisches Basilikum oder 1 Teelöffel getrocknetes Basilikum mit einer großen Tasse heißem Wasser aufgießen. Im Supermarkt kann man mittlerweile auch Kapseln kaufen.

Wirkung: Basilikum enthält natürliche Öle, die das Sodbrennen schnell eindämmen können, außerdem bindet es Gifte und Fremdkörper im Magen, die Sodbrennen auslösen können.

Ehrlich – Basilikum hilft ein wenig bei Sodbrennen, aber es gibt deutlich stärkere und langanhalterende Mittel. Man sollte es eher als Ergänzung zu anderen natürlichen Mitteln gegen Sodbrennen nutzen. Achtung – da Basilikum zur Familie der Minzgewächse gehört, kann es in größeren Mengen das Sodbrennen langfristig verschärfen. Bitte also vorsichtig in den Speiseplan aufnehmen.

Preis: €

Bewertung: 2

 

11 – Bewegung / Joggen / Spaziergang

Bewegung hilft gegen SodbrennenAnwendung: Nach einer, vor allem fetten, Mahlzeit empfiehlt sich ein wenig Bewegung (z.B. Ein kurzer Spaziergang oder eine Runde Laufen).

Wirkung: Körperliche Bewegung ist wichtig für den Transport des sauren Mageninhalts raus aus der „gefährlichen Zone“, in welcher ansonsten allzu leicht Sodbrennen Symptome entstehen würden. Durch ein wenig Bewegung nach dem Essen wird die Verdauung angeregt – damit verbleibt der Mageninhalt nicht so lange im Magen, es wird weniger Magensäure produziert und die Wahrscheinlichkeit für Sodbrennen verringert sich gewaltig.

Bewegung ist natürlich ganz generell empfehlenswert und gesund, unabhängig von Magenbrennen und ähnlichen Symptomen.

Preis: –

Bewertung: 3

 

12 – Bierhefe

Sodbrennen-BasilikumAnwendung: Man kann Bierhefe in Form von Hefewürfeln oder in Tablettenform erwerden. Tabletten einfach einnehmen oder einen halben kleinen Würfel in Milch oder Müsli mischen.

Wirkung: Bierhefe wirkt basisch und daher der Magensäure entgegen. Die Wirkung ist aber ungesichert , da es bei manchen Menschen mit schwächerem Sphinktermuskel das Sodbrennen eher verstärkt, aufgrund der blähenden Wirkung. Außerdem schmeckt Bierhefe nicht gut.

Preis: €

Bewertung: 1

 

13 – Bohnen

Bohnen-bei-SodbrennenAnwendung: Sobald Sie unter Sodbrennen leiden, können Sie einfach einige grüne oder auch rote Bohnen (Kidneybohnen) essen. Diese helfen gegen Sodbrennen.

Wirkung: Diese Bohnen enthalten viel Stärke (wie auch Erbsen oder Kartoffeln) und können daher helfen, die Magensäure zu reduzieren, indem Sie diese absorbieren.

Das Mittel ist völlig ungefährlich, hilft aber nur kurzfristig.

Preis: €

Bewertung: 2

 

14 – Brot

Sodbrennen-Hausmittel-BrotAnwendung: Brot, insbesondere Weißbrot, Brötchen und Zwieback kann man als schnelle Hilfe bei akutem Sodbrennen zu sich nehmen. Man sollte aber beachten, dass das Brot möglichst schon ein wenig trocken ist (kein frisches Brot – dies verweilt länger im Magen und fördert die Magensäurebildung).

Wirkung: Das Brot bindet aufgrund der enthaltenen Stärke und aufgrund seiner Struktur die Magensäure und „entschärft“ so schnell akutes Sodbrennen.

Gut ist, dass Brot jedermann im Haus hat und es verhältnismäßig billig ist. Auch dieses Mittel zum Sodbrennen lindern ist aber nur eine kurzfristige schnelle Hilfe, inklusive dem Risiko, das Sodbrennen eher zu verschlimmern.

Preis: €

Bewertung: 2

 

15 – Bullrichsalz / Natron

Natron gegen Sodbrennen nutzenAnwendung: 1 bis 2 Teelöffel Natron, aufgelöst in stillem (am besten lauwarmem) Wasser kann schnell Sodbrennen lindern. Das Natron kann man z.B. im Supermarkt, in der Drogerie oder anderswo kaufen (z.B. Bullrichsalz, Natron).

Wirkung: Natron wirkt, wie viele andere Mittel gegen Sodbrennen alkalisch (also basisch) und damit der Magensäure entgegen.

Vorteile: Es ist spottbillig (z.B. Hauptbestandteil im Backpulver), lange bekannt, als Sodbrennen uralt Hausmittel von Oma und wirkt sehr schnell gegen Sodbrennen.

Aber diesen wenigen Vorteilen stehen leider auch große Risiken gegenüber, weshalb ich persönlich von Natron als Sodbrennen Hausmittel wirklich abrate. Details dazu im gesonderten Artikel.

Preis: €

Bewertung: 1

 

16 – Buttermilch

Buttermilch bei SodbrennenAnwendung: Trinken Sie am besten vor jedem Essen einen Viertelliter raumwarme Buttermilch, mindestens 1 Liter am Tag. Diese „Kur“ müssen Sie natürlich nicht für immer machen. Wenn Sie bemerken, dass sich ihr Sodbrennen gebessert hat, oder Sie nicht mehr so leicht dazu neigen, können Sie die Buttemilch-gegen-Sodbrennen Kur einstellen. Erfahrungsgemäß empfiehlt sich etwa eine einwöchige Kur gegen Sodbrennen mit der Buttermilch.

Wirkung: Buttermilch wirkt basisch, neutralisiert damit die Magensäure und sorgt für schnelle Hilfe. Zusätzlich kann die Buttermilch, wie andere Milchprodukte auufgrund des Eiweißreichtums, auch Magensäure vorübergehend aufsaugen und damit speichern. Auch eine leicht abführende Wirkung wird der Buttermilch nachgesagt, womit vor allem schwerverdauliche Lebensmittel schneller aus dem Magen-Darm-Trakt herauskommen und der Magen nicht gezwungen wird zu viel Magensäure zu produzieren.

Im Gegensatz zur „normalen“ Milch hat Buttermilch (entgegen der landläufigen Annahme) einen äußerst geringen Fettgehalt (max. 1%). Sie wirkt sowohl schnell als auch langfristig gegen Sodbrennen und ist auch ansonsten äußerst gesund (Vitamine, Folsäure). Dazu ist sie verhältnismäßig günstig, verglichen mit Sodbrennen Medikamenten oder anderen Tipps gegen Magensäure.

Preis: €€

Bewertung: 5

 

17 – Cola

cola bei sodbrennenAnwendung: Die Cola kann man natürlich trinken, aber hilft Cola gegen Sodbrennen wirklich? Jedenfalls hält sich dieser Mythos hartnäckig.

Wirkung: Cola ist das genaue Gegenteil von dem, was Sie brauchen, wenn Sie wieder einmal Sodbrennen haben. Es tauchen immer wieder Berichte auf von Menschen, denen Cola angeblich geholfen hat gegen Reflux und Sodbrennen, aber der Glaube versetzt ja bekanntlich Berge.

Tipps gegen Sodbrennen zur richtigen Ernährunng beinhalten immer Aussagen, wie: a) wenig Zucker, b) keine säurehaltigen Getränke c) Koffein in Maßen. Cola ist wohl eher einer der Auslöser für Sodbrennen, kein Mittel dagegen.

Bitte lassen Sie die Finger davon, wenn es mal wieder brennt – Cola gegen Sodbrennen? Das ist ein Mythos (Busted! J ).

Preis: €€

Bewertung: 0

 

18 – Erbsen

Sodbrennen-Hausmittel-ErbsenAnwendung: Falls Sie ständig oder gelegentlich unter Sodbrennen leiden, können Sie einige Löffel Erbsen essen. Diese sind quasi eine altbewährte Sodbrennen Soforthilfe.

Wirkung: Erbsen enthalten viel Stärke (wie auch Bohnen oder Kartoffeln) und sind daher ein gutes Hausmittel gegen Sodbrennen & Aufstoßen des sauren Magenbreis. Die Magensäure wird durch die Stärke kurzfristig gebunden und hilft so Sodbrennen lindern. Das Mittel ist völlig ungefährlich, hilft aber nur kurzfristig.

Preis: €

Bewertung: 2

 

19 – Haferflocken

Sodbrennen-HaferflockenAnwendung: Wer Sodbrennen hat, kann im akuten Fall einfach eine handvoll (1-2 EL) trockene Haferflocken essen.

Wirkung: Die Getreidekörner enthalten viele Ballaststoffe und binden die Magensäure, der enstandene Brei aus Haferflocken und Speichel wirkt zudem basisch und neutralisiert damit die Magensäure.

Haferflocken sind billig – wirken aber, wie andere bindende Mittel, nur kurzfristig, daher nur als Nothilfe zu empfehlen.

Preis: €

Bewertung: 2

 

20 – Heilerde

Anwendung: 1-2 Teelöffel Heilerde-Pulver in einem Glas stillen Wasser gut verrühren (ca. 300 ml) und dann austrinken. Vorsicht – der Gescmack ist gewöhnungsbedürftig.

Wirkung: Heilerde ist im Prinzip sehr mineralhaltige, ultrafein zermahlene Erde, entstanden während der letzten Eiszeit. Die enthaltenen Mineralstoffe wirken sich positiv auf den Magen-Darm Haushalt aus und helfen, Magensäure reduzieren.

Außerdem besitzt die Heilerde durch den sehr feinen Mahlgrad als ultrafeines Pulver eine Struktur, die dessen Oberfläche insgesamt sehr groß werden lässt. Dadurch kann das Pulver unheimlich große Mengen Magensäure absorbieren – und im übrigen auch jede Menge Schadstoffe und Bakterien. Heilerde wirkt schnell gegen Sodbrennen durch die starke Absorptionsfähigkeit und trotzdem langfristig durch die vielen enthaltenen Mineralien. Nachteile: Sie ist relativ teuer und schmeckt – naja – interessant J.

Preis: €€€

Bewertung: 4

 

21 – Homöopathie

Anwendung: Globuli, Sodbrennen, Homöopathie – dies sind nur einige Schlagworte an dieser Stelle. Natürlich sind weder Globuli, noch die übergeordnete Homöopathie wirkliche Hausmittel gegen Sodbrennen. Sie repräsentieren hier einfach die homöopathischen Mittel, die gegen Sodbrennen Anwendung finden.

Wirkung: Generell werden die Themen Sodbrennen & Homöopathie oft in einem Atemzug genannt, gerade bei Menschen, die natürliche Mittel bevorzugen, oder sogar in Richtung Naturheilkunde gehen. Die Wirkungen von z.B. Globuli gegen Sodbrennen oder Schüsslersalzen sind umstritten. Die Homöopathie ist ein ganz eigener naturheilkundlicher Zweig der Medizin, von dem ich leider auch nicht allzuviel weiß. Das muss ich an dieser Stelle einfach zugeben. Ich nehme die Sodbrennen Homöopathie mit in die Liste der Mittel gegen Sodbrennen auf, weil ich denke, dass viele Menschen nach Informationen dazu suchen. Daher möchte ich Sie gerne auf die hier im Text eingebundenen Quellen verweisen.

Preis: –

Bewertung: –

 

22 – Honig

Hausmittel-HonigAnwendung: Einfach 1 Teelöffel Honig zu dir nehmen, oder auch den Honig auflösen in einem Tee gegen Sodbrennen (z.B. Kräutertee).

Wirkung: Es halten sich nach wie vor beide Gerüchte: Sowohl dass Honig gegen Sodbrennen hilft, als auch, dass du Sodbrennen durch Honig erst bekommst.

Leider stimmt beides ein wenig ;)

Billiger Honig mit vielen Zusatzstoffen kann eher das Sodbrennen und andere Symptome fördern. Naturbelassener Honig widerum legt sich wie ein Schutzschild auf die Speiseröhre und schützt diese sowohl präventiv, als auch im Fall von akutem Sodbrennen (Magensäure absorbieren).

Preis: €€

Bewertung: 3

 

23 – Ingwer

Sodbrennen-Hausmittel-IngwerAnwendung: Ingwer können Sie in vielfältiger Form zu sich nehmen – roher Ingwer ist am wirkungsvollsten zur Sodbrennen Linderung, aber auch Ingwertee, -pulver oder eingelegter Ingwer (wie beim Sushi-Restaurant) helfen als Mittel gegen Sodbrennen.

Wirkung: Der Ingwer entspannt die Muskeln an den Speiseröhrenwänden und erzielt somit eine Entlastung dieser Muskeln. Auch eine entzündungshemmende Wirkung wird ihm generell nachgesagt, was bei einer gereizten Speiseröhre sehr gut helfen kann, wenn die Magensäure einmal am Fließen ist. Des Weiteren wird Ingwer oft in der Homöopathie zur Stärkung des Schließmuskels eingesetzt. So kann Magensäure gar nicht erst in die Speiseröhre gelangen.

In zu großen Mengen eingenommen könnte Ingwer allerdings auch Sodbrennen begünstigen – also bitte vorsichtig einnehmen.

Preis: €€

Bewertung: 3

 

24 – Joghurt

Anwendung: Ein paar Löffel – oder ein kleiner Becher – Naturjoghurt können gegen Sodbrennen helfen. Es ist wichtig, dass es Naturjoghurt ist und nicht einer mit hohem Zuckeranteil.

Wirkung: Die im Joghurt enthaltenen Kohlenhydrate und Eiweiße können überschüssige Magensäure neutralisieren. Laut amerikanischen Studien kann vor allem probiotischer Joghurt die Verdauung ankurbeln und dadurch dem Sodbrennen indirekt langfristig vorbeugen.

Leider gibt es auf die Frage, ob Joghurt gegen Sodbrennen hilft keine eindeutige Antwort. Vielen Menschen helfen ein paar Löffel Joghurt kurzfristig. Andererseits hat eine koreanische Studie jetzt gezeigt, dass nach dem Genuss von Joghurt ähnlich saure ph-Werte im Magen vorherrschen, wie nach dem Trinken extrem saurer Zitrus-Fruchtsäfte.

Der Nutzen und Schaden von Joghurt bei Sodbrennen sind also leider noch nicht ganz geklärt – daher lieber Finger weg. Zumindest als Hausmittel gegen Sodbrennen ist Joghurt nicht zu gebrauchen – oder sagen wir, es gibt bessere.

Preis: €

Bewertung: 1

 

25 – Kaffeepulver

Sodbrennen-Hausmittel-KaffeepulverAnwendung: Ein alter Trick, vor allem im italienischen Raum, ist es, bei Sodbrennen einen Teelöffel Kaffeepulver zu schlucken. Der Kaffee schmeckt zwar in Pulverform nicht annähernd so gut, wie das Heißgetränk, dafür soll es schnelle Hilfe gegen akutes Sodbrennen verschaffen. Wichtig ist: kein Instantpulver benutzen, sondern nur gemahlenen Bohnenkaffee.

Wirkung: Die große Oberfläche, die ein Pulver bietet, geben dem Kaffeepulver die passenden Eigenschaften, sehr schnell viel überschüssige Magensäure zu binden und damit akutes Sodbrennen schnell zu bekämpfen.

Andererseits enthält auch das Pulver sehr viele Stoffe, die die Magensäureproduktion anregen. Im speziellen: Koffein und Catechinsäure. Damit ist der Kaffee keine gute Idee, bzw. hilft nur sehr kurzfristig gegen den akuten Schmerz, in seiner Eigenschaft als Pulver, das die Magensäure aufsaugt.

Die Pulvereigenschaften hat zum Beispiel Heilerde auch, dafür deutlich bessere Werte bei der langfristigen Verträglichkeit und Bekämpfung von Sodbrennen.

Preis: €

Bewertung: 1

 

26 – Kartoffelsaft / rohe Kartoffel

Sodbrennen-Hausmittel-KartoffelnAnwendung: Bei starkem Sodbrennen empfiehlt sich das Essen einiger Scheiben roher Kartoffel. Oder wer das nicht mag, kann auch Kartoffelsaft trinken. Den kann man entweder selbst pressen oder auch kaufen (z.B. Alnavit bei DM, Schönenberger, oder der etwas teurere Kartoffelsaft Biotta).

Wirkung: Kartoffeln sind ausgesprochen reichhaltig an Stärke (ca. 30% einer Kartoffel sind Stärke). Diese bindet schnell zu viel Magensäure und hilft daher effektiv gegen Sodbrennen. Des Weiteren hilfreich beim Abpuffern der Säure sind viel Vitamin C und verschiedene basisch wirkende Inhaltsstoffe der Kartoffel (Kalium, Magnesium usw.).

Rohe Kartoffeln haben Sie fast immer im Haus und sie sind auch noch spottbillig – ein tolles kurzfristiges Mittel gegen Sodbrennen.

Preis: €

Bewertung: 4

 

27 – Kaugummi

Anwendung: Das Kauen von zuckerfreiem Kaugummi allein hilft relativ schnell gegen leichtes Sodbrennen. Achtung: möglichst kein Pfferminzkaugummi benutzen. Der Grund dafür ist der gleiche, wie beim Pfefferminztee: Die Minze fördert das Sodbrennen eher, durch einen Entspannungseffekt für den Schießmuskel zwischen Magen und Speiseröhre.

Wirkung: Bei leichtem Sodbrennen kann das Kauen von Kaugummi hilfreich sein. Durch das Kauen wird die Speichelproduktion angeregt. Der Speichel verdünnt die Magensäure und wirkt ihr entgegen, indem die Speiseröhre quasi „gespült“ wird. Außerdem wirkt Speichel alkalisch (basisch) und neutralisiert so die Magensäure über die Erhöhung des ph-Wertes.

Vorteile: Billig, fast immer verfügbar, schnelle Hilfe gegen leichtes Sodbrennen.

Nachteile: Wird das Sodbrennen stärker, reicht die Spülung nicht aus. Auch ergeben sich keinerlei langfristige positive Effekte aus dem Kaugummikauen.

Preis: €

Bewertung: 2

 

28 – Kieselerde

Anwendung: Kieselerde gibt es als Kapseln zum Schlucken oder als Pulver, um dieses in Wasser zu lösen und zu trinken. Beides hilft unter anderem gegen Sodbrennen, ist aber auch positive für viele andere Dinge im Magen-Darm-Bereich.

Wirkung: Der bei Kieselerde gegen Sodbrennen wirksame Stoff heißt Silizium. Kieselerde besitzt einen sehr hohen Siliziumanteil, (ca. 60%). Silizium bindet und neutralisiert Säure. Der Mineralstoff kann bis zum 300-fachen seines Eigengewichts aufnehmen und hilft gegen Sodbrennen, aber auch gegen Bauchschmerzen, Verstopfung und Blähungen. Kieselerde kann auch viele Gifte im Darm binden.

Preis: €€€

Bewertung: 4

 

29 – Kokosmilch

Hausmittel-KokosmilchAnwendung: Bitte nicht die Kokosmilch oder -sahne aus der Dose kaufen, sondern das frische Kokoswasser direkt aus der Kokosnuss benutzen. Das Trinken dieser frischen Kokosmilch ist ein effektives Hausmittel bei Sodbrennen.

Wirkung: Nach eigenen Erfahrungen hilft Kokosöl bzw. Kokosmilch gegen Sodbrennen. Das liegt unter anderem an der Wirkung gegen sogenannte pathogene Keime im Magen und an einer Besserung der Muskeltätigkeit des Sphinkter Schließmuskels. Andererseits hat Kokosmilch (oder -öl) einen relativ hohen Fettanteil. Ungesättigte Fette, wie die der Kokosnuss gilt es eigentlich zu vermeiden beim Thema Sodbrennen. Mir hilft die Kokosmilch als Mittel gegen Sodbrennen, aber es gibt auch gegenteilige Berichte und die Logik, die teils dagegensprechen.

Preis: €€

Bewertung: 2

 

30 – Kürbiskerne

Anwendung: Eine Handvoll Kürbiskerne gut zu kauen soll gegen Sodbrennen helfen.

Wirkung: Sowohl das Fleisch des Kürbis selbst, als auch die Kürbiskerne wirken im Magen stark alkalisch /basisch (enthält z.B. viel Kalium) und wirken damit der überschüssigen Magensäure entgegen, die Ihr Sodbrennen verursacht.

Die vielen enthaltenen Ballaststoffe fördern die Verdauung und wirken damit indirekt der Magensäureüberproduktion entgegen.

Der Effekt gegen Sodbrennen ist allerdings relativ schwach, hilft also auch nur bei leichtem Sodbrennen.

Preis: €

Bewertung: 3

 

31 – Lakritz

Sodbrennen-LakritzeAnwendung: Bei leichtem Sodbrennen Lakritz essen – hilft das? Es ist einer der Tipps, die man oft im Internet findet und die sich erstmal komisch anhören.

Wirkung: Dass bei Sodbrennen ein Stück Lakritz hilft, die Symptome zu lindern stimmt tatsächlich (aber es gibt ein ABER :). Normale Lakritze mit wenigen Zusatzstoffen hat tatsächlich durch den enthaltenen Süßwurzelanteil eine beruhigende, heilende, entzündungshemmende Wirkung im Magen. Die beliebte zuckerhaltige Lakritze mit viel sogenanntem Glycyrrhizin bewirkt hingegen genau das Gegenteil: Sie kurbelt die Magensäureproduktion an und sorgt bei zu viel Konsum von Lakritze für Bluthochdruck.

Urteil: Obwohl es geringe positive Wirkungen auf Sodbrennen hat und den Magen in geringen Mengen beruhigt, ist es als Mittel gegen Sodbrennen nicht geeignet.

Preis: €€

Bewertung: 1

 

32 – Leinsamenkerne

Anwendung: Wenn Sie regelmäßig zu Sodbrennen neigen, kann ich empfehlen, regelmäßig einige Leinsamenkerne zu kauen (2 -3 Mal täglich 2 TL voll).

Wirkung: Leinsamen enthält eine Art „Schleim“, der sich schützend über die Schleimhaut der Speiseröhre und die Magenschleimhaut legt und diese so vor Säureangriffen schützt. Dies funktioniert nur dann gut, wenn ein möglichst durchgehender Film aus Schleim entsteht und die Schleimhaut so nicht angreifbar ist. Die Leinsamen sollten Sie daher sowohl mehrmals täglich essen, als auch jeweils langsam und löffelweise. Gegen akutes Sodbrennen helfen andere Mittel besser.

Preis: €€

Bewertung: 3

 

33 – Links schlafen

Anwendung: Wer vor allem nachts Sodbrennen hat, dem sei folgender, wenig bekannter, Tipp gegen Sodbrennen empfohlen. Versuchen Sie einfach auf Ihrer linken Körperseite zu schlafen.

Wirkung: Das lästige Symptom Sodbrennen ist meist nachts im Liegen besonders stark. Durch die horizontale Körperposition kann Magensäure dann besonders einfach in den Speiseröhrenbereich fließen. Am besten schlafen Sie dann auf der linken Körperseite. Das klingt erst einmal seltsam, ist aber wirksam. Aus rein anatomischen Gründen kann die Säure nicht so leicht in die Speiseröhre zurückzufließen, denn der Mageneingang befindet sich auf der rechten Seite Ihres Körpers (ein wenig bekannter Fakt!).

Wer Sodbrennen nachts hat, sollte zusätzlich mit leicht erhöhtem Kopf schlafen (einfach kleines Kissen unterlegen) und auch mindestens 3 Stunden vor der Nachtruhe nichts mehr essen, damit der Magen nicht so voll ist und damit der saure Magenbrei nicht so leichtes Spiel „nach oben hat“.

Preis: –

Bewertung: 3

 

34 – Mandeln

Anwendung: Helfen bei einsetzendem Sodbrennen Mandeln? Diese Frage bekomme ich oft gestellt, denn Mandeln sind sehr bekannt als mögliches Hausmittel gegen Sodbrennen. Also – ja: eine handvoll (4-6) Mandeln kann helfen, Sodbrennen zu lindern. Diese sollten nach Möglichkeit geschält und unbedingt Süßmandeln sein. Bitte nicht die bitteren Mandeln nutzen.

Wichtig ist, damit diese Mandeln gegen Sodbrennen auch wirklich helfen, alle Mandeln in den Mund zu nehmen und gründlich zu einem Brei zu kauen.

Wirkung: Mandeln und die enthaltenen Öle binden die Magensäure und der durch das lange Kauen entstandene Speichel hilft ebenfalls dabei, da er die Speiseröhre spült und ebenfalls basisch wirkt (den ph-Wert erhöht). Die Mandelöle beruhigen zudem den Magen und die Magenschleimhaut und beugen so auch zukünftigem Sodbrennen vor, wenn sie regelmäßig gegessen werden.

Preis: €€

Bewertung: 3

 

35 – Massage

Anwendung: Bei ständigem und massivem Sodbrennen hilft (NACH Rücksprache mit einem Arzt!) die vorsichtige Massage des sogenannten Periostpunktes (Periostmassage). Auf der linken Körperseite leicht unterhalb der Brustwarze liegt, dieser bei Sodbrennen druckempfindliche, schmerzhafte Punkt (Periostpunkt).

Massieren Sie diesen Punkt mit wechselndem Druck (sprechen Sie vorher mit Ihrem Arzt oder belesen Sie sich erst zur Knochenhautmassage). Der Schmerz an diesem Punkt wird voraussichtlich zuerst größer werden und danach schnell abnehmen. Wenn Sie geübt sind, hilft eine solche Kurzmassage schneller, als jede Rennie-Tablette.

Wirkung: Eine Knochenhautmassage des sogenannten Periostpunktes kann kurz- und langfristig gegen Sodbrennen und andere Leiden helfen. Das klingt erstmal komisch: Sodbrennen wegmassieren. Diese Therapieart wird aber praktisch sogar von allen Krankenkassen anerkannt und kann glücklicherweise leicht zu Hause als „Hausmittel“ selbst durchgeführt werden. Machen Sie diese Massage gegen Sodbrennen regelmäßig, hilft sie auch langfristig gegen ständiges Sodbrennen. Sie ist eine Art Reflexzonenmassage. Ich werde aber nicht versuchen, hier die genaue Wirkweise zu erläutern – lesen Sie dazu bitte auf den hier eingebundenen Quellen nach.

Erst einmal selbst erlernt, hat mir persönlich diese Methode gegen mein ständiges Sodbrennen sehr geholfen.

Preis: –

Bewertung: 5

 

36 – Milch /warme Milch

Buttermilch bei SodbrennenAnwendung: Eines der ältesten und im Internet am häufigsten empfohlenen Hausmittel bei Sodbrennen ist Milch. Sichere Sache, oder? Einfach ein Glas Milch gegen Sodbrennen trinken? Leider falsch gedacht.

Es macht dabei auch keinerlei Unterschied, in welcher Temperatur Sie die Milch trinken, warme Millch gegen Sodbrennen hilft genauso wenig, wie kalte Milch.

Wirkung: Sie können ein kleines Glas Milch trinken, es wird wahrscheinlich sogar kurzfristig helfen, ihr Sodbrennen erstmal zu dämpfen, ist aber leider nur die Ruhe vor dem Sturm. Milch puffert die Säureproduktion im Magen kurzfristig, wenn in kleinen Schlucken getrunken. Ansonsten ist der Sodbrennen „Tipp“ mit der Milch ein Mythos, der sich leider immernoch hält. Studien belegen das genaue Gegenteil: Milch löst Sodbrennen aus.

Gründe sind die nicht gute Verdaulichkeit von Kuhmilch durch den Menschen, sowie der hohe Fettgehalt (je fettiger das Milchprodukt, desto eher verursacht es auch Sodbrennen). Durch beide Faktoren verbleibt Milch relativ lange im Magen und regt damit die Produktion von Magensäure an.

Urteil: Bei Sodbrennen lieber vermeiden. Sie werden wahrscheinlich einige Minuten Ruhe haben und danach wird das Brennen wieder schlimmer.

Preis: €

Bewertung: 1

 

37 – Nüsse / Haselnüsse

Anwendung: Bei Sodbrennen können Sie einige Haselnüsse gut und lange zu einem Brei zerkauen und dann schlucken, dies hilft gegen akutes Sodbrennen. Hier liegt die Betonung tatsächlich auf GUT KAUEN :).

Wirkung: Hier helfen zwei Elemente gegen die Sodbrennen Symptome: Das intensive Kauen regt den Speichelfluss an, der Speichel widerum wirkt basisch – also hilft Magensäure zu neutralisieren durch Erhöhung des ph-Wertes. Des Weiteren enthalten die Nüsse ätherische Öle und sogenannte Polyphenole, welche zusätzlich bei der Linderung des Sodbrennens helfen.

Nachteil: Haselnüsse helfen nur kurzfristig gegen Sodbrennen und bekämpfen nur die Symptome. Des Weiteren sind die Nüsse nur gegen leichtes Sodbrennen geeignet. Es gibt stärkere und langfristigere Mittel gegen Sodbrennen.

Preis: €

Bewertung: 2

 

38 – Palmzucker

Anwendung: Eines der angenehmsten Mittel gegen Sodbrennen ist der süße Palmzucker. Bei Sodbrennen lutschen Sie einfach an einem (kleinen) Stück Palmzucker.

Wirkung: Palmzucker wird vollkommen anders gewonnen, als der klassische raffinierte Zucker, den wir sonst kennen. Palmzucker ist daher auch reich an Mineralien, Eisen, Magnesium, Kalium, Kalcium und einigen Vitaminen.

Diese Inhaltsstoffe beruhigen Ihren Magen, wirken allsamt basisch und neutralisieren damit überschüssigen sauren Magenbrei. Auch das Lutschen selbst hilft, da es den Speichelfluss anregt, der ebenfalls basisch die Säure neutralisiert und auch ganz einfach „verdünnt“.

Diese Methode wirkt allerdings vor allem kurzfristig bei Sodbrennen. Die Vitamine und Mineralien sind allerdings deutlich gesünder, als Inhaltstoffe des normalen Haushaltszuckers.

Preis: €€

Bewertung: 4

 

39 – Quark

Anwendung: Bei Sodbrennen wird oft empfohlen, 3 – 4 EL Magerquark zu essen. Dies soll schnell Sodbrennen lindern, durch das Binden von Magensäure.

Wirkung: Aufgrund des Eiweißreichtums, geht man davon aus, dass Quark die Magensäure eindämmt und bindet. Im Prinzip ist dies auch richtig, allerdings ist der Effekt genauso kurzfristig, wie beim anderen „Sodbrennen Hausmittel Klassiker“ Milch. Quark ist als Kuhmilch-Produkt relativ schlecht verdaulich, verbleibt damit lange im Magen und regt dadurch die Magensäureproduktion an – außerdem ist selbst Magerquark eher fetthaltig und damit ebenfalls kontraproduktiv.

Preis: €

Bewertung: 1

 

40 – Rollkur

Anwendung: Bei ständigem Sodbrennen oder anderen Magenbeschwerden, kann eine sogenannte Rollkur empfohlen werden. Nehmen Sie sich etwa 20 Minuten Zeit dafür und wiederholen Sie die Prozedur täglich eine Woche lang. Sie brauchen 2 Tassen Kamillentee (es geht auch mit Heilerde-Wasser) und einen bequemen Ort zum Liegen.

Trinken Sie ein paar Schluck von dem Tee und legen sich dann auf den Rücken. Nach etwa 5 Minuten trinken Sie erneut vom Kamillentee und drehen sich auf die linke Seite. Die Prozedur wiederholen Sie so lange, bis Sie sich einmal komplett um die eigene Achse gedreht haben.

Wirkung: Sinn einer Rollkur ist es, soviel wie möglich Magenschleimhaut mit einer schützenden, entzündungsheilenden Schicht zu überziehen und damit Magenproblemen und Sodbrennen vorzubeugen.

Das ist natürlich wirklich ein langfristiges, vorbeugendes Mittel und nicht als Mittel gegen akutes Sodbrennen geeignet.

Preis: €

Bewertung: 2

 

41 – Salzstangen

Anwendung: Der Sodbrennen Tipp Salzstangen lautet wie folgt. Bei einsetztendem Magenbrennen, essen Sie einfach eine Handvoll Salzstangen, diese sollen das Sodbrennen schnell lindern.

Wirkung: Die Theorie besagt: Salzstangen sind ein Laugengebäck und wurden demzufolge in Natronlauge getaucht. Natron ist ebenfalls ein bekannter Tippp gegen Sodbrennen und somit gilt für die Salzstangen hier das Gleiche. Der Wirkstoff ist vor allem Natron, welches stark alkalisch (basisch) ist und die Magensäure neutralisiert. Zusätzlich bindet der Teig der Salzstangen auch Säure (saugt sie auf).

Es treffen allerdings auch die gleichen Risiken auf Salzstangen zu, wie beim Backpulver und Bullrichsalz / Natron.

Preis: €

Bewertung: 1

 

42 – Schafgarbe

Anwendung: Aus Schafgarbe wird ein Kräutertee gegen Sodbrennen und andere Magen-Darm-Beschwerden gekocht.

Wirkung: Die Inhaltsstoffe der Heilpflanze wirkt sich positiv auf verschiedene Beschwerden im Magen-Darm-Bereich aus. Die Schafgarbe enthält sogenannte Flavonoide, welche generell die Verdauung anregen, die Magenschleimhaut entspannen und entzündungshemmend und -heilend wirken.

Schafgarbe ist gesund und für Vieles nützlich hilft gegen Sodbrennen aber eher vorbeugend, wenn Sie den Tee regelmäßig trinken. Schafgarbe ist für Vieles gut, Sodbrennen lindern ist aber nicht ihr Hauptprofil.

Preis: €€

Bewertung: 2

 

43 – Sellerie

Hausmittel-SellerieAnwendung: Bei Sodbrennen können Sie auch auf Sellerie als Hausmittel zurückgreifen – und zwar in verschiedenen Formen:

  1. a) Sellerie-Tee: Waschen und zerkleinern Sie einige grüne Sellerieblätter. Davon sollten Sie eine Handvoll in etwa 1L Wasser aufkochen und dann 5 Minuten ziehen lassen. Noch die Blattreste aussieben und dann den Sellerie-Tee gegen Sodbrennen ungesüßt genießen.
  2. b) Sellerie einfach als Beilage zum Salat dazu zu essen, hilft ebenfalls gegen Sodbrennen.

Wirkung: Sellerie als natürliches Heilmittel zu nutzen ist gerade bei Sodbrennen in der Schwangerschaft ein guter Tipp. Die enthaltenen Inhaltsstoffe wirken, wie bei vielen anderen Gemüse- und Obstsorten – allesamt basisch, wenn Sie vom Körper erst einmal verarbeitet wurden. Damit neutralisieren sie die lästige Magensäure. Des Weiteren besteht Sellerie zum größten Teil aus Wasser (ph-neutral). Sellerie ist allerdings ein sehr sanftes Mittel gegen Sodbrennen, daher hauptsächlich als Ergänzung zu betrachten.

Preis: €

Bewertung: 3

 

44 – Senf

Anwendung: Ein wenig bekannter Tipp gegen Sodbrennen ist der Senf. Sie können ihn auf verschiedene Arten zu sich nehmen.

Schlucken Sie entweder ganze Senfkörner, ohne diese zu kauen. Die Verdauung geht dann langsamer voran und die Senföle können sich voll entfalten. Oder zerkauen Sie Senfkörner. So lösen sich die Senföle schneller und helfen schneller.

Wenn Sie unbedingt die klassische Senfpaste als Hausmittel nutzen möchten, dann wählen Sie einen möglichst milden Senf, mit wenigen chemischen Zusatzstoffen.

Wirkung: Der scharfe Senf als Mittel gegen das Sodbrennen? Das kling erstmal seltsam, oder? Fakt ist aber, dass Senfkörner gewisse Senföle enthalten, die sowohl den Magen beruhigen, als auch für eine geringere Produktion der Magensäure sorgen. So kann auch etwas Scharfes, wie Senf Sodbrennen durchaus lindern.

Aber auch hier ein Wort der Warnung: übertreiben Sie nicht mit der Menge und dem Schärfegrad und achten Sie auf qualitativ hochwertigen Senf, sonst verschlimmert sich Ihr Sodbrennen am Ende noch.

Preis: €€

Bewertung: 3

 

45 – Soda

Anwendung: Unter Soda wird in der Umgangssprache vieles verstanden. Hier ist ausdrücklich NICHT das normale kohlensäurehaltige Mineralwasser gemeint.

Mein Tipp gegen Sodbrennen für Sie: 1 TL Speisesoda in einem großen Glas stillen Wasser auflösen und das Ganze dann bei etwa Körpertemperatur oder etwas wärmer (max. 50 Grad) trinken.

Wirkung: Soda wird oftmals mit Natron gleichgesetzt, was nicht ganz richtig ist – daher sind hier beide Mittel gegen Sodbrennen gesondert aufgeführt. Soda gehört zu den Antazida. Wenn Soda auf Salzsäure (Ihre Magensäure ist Salzsäure) trifft, passiert eine interessante chemische Reaktion. Es entstehen Salz und Kohlensäure, wobei die Kohlensäure sehr schwach ist und sofort in andere ungefährliche Bestandteile zerfällt. Soda entschärft also Magensäure auf dem Wege der chemischen Reaktion.

Achtung: Wenn Soda in heißem Wassers (ab 75 Grad) gelöst wird, entsteht bereits Natriumcarbonat. Die chemische Reaktion fällt dabei sehr heftig aus (Natriumcarbonat kommt als Zusatzstoff bei Waschmitteln zum Einsatz, um die Waschlauge aktiver zu machen und damit ein „strahlenderes Weiß“ zu erzielen J – Also bitte aufpassen: a) immer Speisesoda nehmen, b) die Soda nicht in zu heißem Wasser lösen (40 – 50 Grad sind ideal).

Preis: €

Bewertung: 3

 

46 – Sonnenblumenkerne

Anwendung: Wenn Ihre Symptome beginnen, können Sie eine Handvoll Sonnenblumenkerne essen – diese sollen das Brennen lindern.

Wirkung: Sonnenblumenkerne sind Lebensmittel, die sich im Resultat im Magen basisch auswirken und damit den Sodbrand entschärfen. Nachteil: Sonnenblumenkerne sind sehr fetthaltig und daher gegen Sodbrennen eher nicht zu empfehlen, da der Fettanteil die Produktion von Magensäure anregt.

Preis: €

Bewertung: 2

 

47 – Tee

Bei Sodbrennen Tee?Anwendung: Vor allem Kamillentee, Fencheltee, Anistee sowie Aloe Vera oder Kümmeltee und verschiedene Kräutertees können hilfreich sein gegen Sodbrennen und schon fast Wunder wirken (zumindest bei mir). Das bekannteste Hausmittel Beispiel von Tee gegen Sodbrennen – Pfefferminztee – sollten Sie eher vermeiden, da die Inhaltsstoffe den Sphinkter / Schließmuskel entspannen und damit die Magensäure leichter in die Speiseröhre gelangt.

Wirkung: Es gibt solch große Auswahl an Tees, dass es unmöglich ist, jede Einzelwirkung aufzulisten. Erwiesen ist, dass der richtige Tee a) schnell gegen akutes Sodbrennen hilft, b) den Magen und die Magenschleimhaut entspannt und Entzündungen lindert, c) meist basisch oder zumindest ph-neutral wirkt.

Lesen Sie für Genaueres einfach den gesonderten Artikel für Tee gegen Sodbrennen hier auf der Seite.

Aufgrund der vielfältigen Teeauswahl möchte ich auch noch ein Wort der Warnung aussprechen: Tee wirkt niemals nur in eine Richtung (z.B. gegen Sodbrennen). Inwiefern die anderen Wirkungen (aufputschend, harntreibend oder schlimmstenfalls allergische Reaktionen) Ihren Zustand dann eher verschlechtern, müssen Sie selbst herausfinden. Die Grundvoraussetzungen, die Tee als natürliches Hausmittel gegen Sodbrennen mitbringt, sind aber perfekt.

Preis: €€

Bewertung: 5

 

48 – Wasser / stilles Wasser / warmes Wasser

Heilerde trinken gegen SodbrennenAnwendung: Trinken Sie bei Sodbrennen ein großes Glas stilles Mineralwasser.

Wirkung: Die Erklärung ist einfach. Mineralwasser ist in der Regel ph-neutral (also weder sauer noch basisch). Das Wasser hilft gegen Sodbrennen, weil es die agressive Magensäure einfach verdünnt und dadurch entschärft. Entgegen vieler Tipps und Tricks im Internet macht es keinen Unterschied, ob Sie das Wasser warm oder kalt trinken. Am besten ist es, wenn das Wasser ungefähr Körpertemperatur besitzt (das ist am wenigsten „Arbeit“ für den Magen). Je stärker Ihr Sodbrennen ist, desto mehr Wasser sollten Sie trinken.

Unbedingt zu beachten ist aber, dass es STILLES Wasser sein sollte. KohlenSÄUREhaltiges Wasser ist, wie der Name schon vermuten lässt, nicht nützlich, wenn ohnehin schon zu viel Magensäure produziert wird.

Preis: €

Bewertung: 3

 

49 – Weite Kleidung (≠ enge Kleidung)

Anwendung: Stellen Sie sicher, dass Sie nach Möglichkeit bequeme, weite, nicht zu enge Kleidung tragen – besonders nach einem ausgiebigen Essen, kann das Lockern des Gürtels oder das Umziehen in eine Stretchhose hier Wunder wirken.

Wirkung: Zu enge Kleidung, gerade im Bauchbereich (Gürtel, Hose usw.), kann einen großen Druck auf den Magen aufbauen und damit widerum Sodbrennen fördern, indem die Magensäure wortwörtlich nach oben „gedrückt“ wird. Das Phänomen ist vom Prinzip her dem Sodbrennen in einer Schwangerschaft sehr ähnlich.

Als vorbeugendes Mittel gegen Sodbrennen empfiehlt sich also bereits vor oder nach einer Mahlzeit bequeme weite Kleidung anzuziehen, um einen solchen Druck auf den Magenbereich gar nicht erst entstehen zu lassen.

Preis: –

Bewertung: 2

 

50 – Zitrone

zitrone-bei-sodbrennenAnwendung: Es hält sich nach wie vor das Gerücht, dass Zitrone gegen Sodbrennen helfen soll. Ich zitiere mal sinngemäß einen typischen (FALSCHEN) Eintrag aus dem Internet zum Thema von einem „anonymen Experten“.

Anwendung: morgens auf leeren Magen den Saft einer ganzen frischen Zitrone trinken und dann 30 Minuten lang nichts essen oder trinken. Solche oder ähnliche Gerüchte halten sich leider nach wie vor.

Wirkung: Um es gleich vorwegzunehmen: Gerüchte, die besagen, Zitrone hilft gegen Sodbrennnen, sind FALSCH. Das genaue Gegenteil ist der Fall. Pseudowissenschaftliche Erklärungen, warum Zitrone ein Mittel gegen Sodbrennen sein soll, finden sich reichlich (mein Favorit: Der Magen sei ein „dummes“ Organ und er glaube, wenn man ihm auf leeren Magen Zitronensäure anbiete, es handele sich um Magensäure und stelle daher die Magensäureproduktion ein.). Das ist leider absoluter Blödsinn.

Zitronensaft und die enthaltene Zitronensäure sind sehr sauer (niedriger ph-Wert). Das Trinken von Zitronensaft verschärft also logischerweise das Problem mit zu viel Magensäure noch zusätzlich, indem der Mageninhalt noch saurer wird.

Verstehen Sie mich nicht falsch: Zitrone ist sehr gesund und enthält viele Vitamine – aber gegen Sodbrennen ist es ein unbrauchbares Mittel.

Preis: €

Bewertung: 0

Schlussbemerkung

Ich hoffe, dass diese Seite für Sie nützlich ist und vielleicht in Zukunft sein wird – zum späteren Nachschlagen, Diskutieren, zum Ergänzen und zum Weitergeben an Bekannte, die an Sodbrennen leiden.

Bedenken Sie auch – ich bin keine Medizinerin. Alle genannten Mittel wurden nach bestem Wissen, Gewissen und Recherche zusammengestellt. Bei starken und lang anhaltenden Beschwerden sollten Sie aber unbedingt zuerst zum Arzt gehen, bevor Sie irgendwelche Hausmittel gegen Sodbrennen ausprobieren…

Ansonsten freue ich mich über jegliches Feedback – positiv und negativ und hoffe auf eine rege Diskussion unten auf der Seite oder auch „offline“ per E-Mail.

Was hilft Ihnen gegen Sodbrennen? Können Sie die hier getätigten Bewertungen nachvollziehen, oder haben Sie andere Erfahrungen gemacht?

 

 

Bilder: alle pixelio.de: twinlili, H.D.Volz, Tim Reckmann, Svenja Weidmann, Bernd Lang, Heiko Stuckmann, birgitH, I-vista, Ute Pelz, Maja Dumat, Lupo, Alexandra H., Peter Hebgen, Wilhelmine Wulff, VeitD, Carina Lauer, w.r.wagner, sigrid rossmann, medienleiter / markus leiter, Mario Heinemann, Benjamin Thorn

10 Kommentare zu ᐅ Hausmittel Liste

  1. Christian sagt:

    Hallo!

    Ich bin auf Ihre Seite gestossen da ich selber unter Sodbrennen leide. Hab jetzt einiges auf Ihrer Seite gelesen unter anderem auch Ihre Buchempfehlung von Sabine Wenger/ Sodbrennen natürlich heilen…

    Allerdings stellt sich mir die Frage ob das hier alles nur ein Affiliate System ist womit Geld verdient wird oder ob man tatsächlich was von diesem Buch halten kann??

    Gruß
    Christian

    • Andi sagt:

      Hallo Christian,

      vielen Dank erstmal für Dein Interesse an meiner Seite und für Deine berechtigte Frage.
      Ich persönlich finde das Buch gut – sonst würde ich es nicht persönlich empfehlen.

      Und – natürlich bin ich auch froh über den ein oder anderen Affiliate-Euro – klar. Aber darum geht es ganz und gar nicht primär. Außerdem steht es dir ja natürlich frei, selbst zu entscheiden. Es gibt jede Menge gute Literatur rund um die Bekämpfung von Sodbrennen, u.a. auch jede Menge frei zugängliche.

      Zu Deiner Frage: Das Buch von Sabine Wenger hat mir persönlich interessante Anregungen geliefert, wie auch auf meiner Seite geschrieben. Ich finde es gut und hilfreich geschrieben, mit sehr nützlichen Infos. Nicht mehr und nicht weniger. Ein „Wundermittel“ wirst du darin nicht finden.

      Ich hoffe, ich konnte Deine Frage einigermaßen beantworten :)

      Mit besten Grüßen,
      Andrea Werner

  2. Natascha sagt:

    Sodbrennen mit natürlichen Hausmitteln auszukurieren ist wohl die gesündeste Art dem Problem beizukommen. Allerdings liegt der Ursprung der Symptome zu einem großen Prozentsatz in einer falschen Ernährung – von ein paar Ausnahmen einmal abgesehen. Wer darunter leidet, der hat keinen Spaß mehr an nichts. Einige Hausmittel sollten allerdings mit Vorsicht genossen werden. Und es kommt auch auf den Grad der Erkrankung an. Im Anfangsstadium können noch fast alle angewendet werden. In einem fortgeschritteneren Stadium, sollte man dann doch eher zum Arzt gehen und sorgfältig ausloten, welches Hausmittel einen positiven Effekt hat. Wie schon erwähnt ist Milch trinken ein zweischneidiges Schwert, das auch nicht viel hilft. Frisches Kokosnusswasser ist eine gute Alternative, wenn es greifbar ist. Mit dem Apfelessig sollte man ebenfalls vorsichtig umgehen. Wichtig ist vor allem, alles Säurehaltige und auch Scharfe vorerst einmal vom Speiseplan zu eliminieren. Auch den Kaffee mal eine Zeit weglassen und auf Weizenkaffee zurückgreifen.

    • Andi sagt:

      Hallo Natascha – da hast du absolut Recht.
      Falsche oder ungesunde Ernährung über eine lange Zeit sind oftmals Ursache für Sodbrennen. Auf die Tatsachen zu Milch und Kaffee sind ja auf der Seite mehrfach hingewiesen:
      – Kaffee möglichst vermeiden
      – Milch hilft auch nur kruzfristig gegen Sodbrennen – langfristig fördert Milch eher Sodbrennen
      Mit Apfelessig habe ich persönlich nur positive Erfahrungen gemacht. Deine Erfahrungen dazu würden mich interessieren, da du schreibst, man müsse mit Apfelessig als Hausmittel vorsichtig sein.

      Auch auf den Fakt, dass man im Zweifel immer erstmal den Arzt aufsuchen sollte und sich nicht schlicht auf Hausmittel verlassen sollte, weise ich auf jeder Seite hin.

  3. Torben sagt:

    Hallo,

    ich habe – da ich heute Nacht ausnahmsweise mal an Sodbrennen leide – ihre Seite zum diesem Thema im Netz gefunden. Dort steht, dass Pfefferminze und Pfefferminztee hilft, man diesen aber nicht vor dem Schlafen trinken soll.
    Mich würde nun interessieren, weshalb nicht. Wenn ich danach suche finde ich viele Seiten, die dem Pfefferminztee eine entspannenden und damit schlaffördernde Wirkung zuschreiben – Gegenteiliges konnte ich nicht finden.

    Weshalb raten sie davon ab?

    Über eine Antwort würde ich mir sehr freuen.

    • Andi sagt:

      Hallo Torben,

      vielen Dank für Deine Frage.
      Du hast Recht: auf der Hausmittel-Liste habe ich Pfefferminztee der Vollständigkeit halber gelistet.
      Im Detailartikel zu Tee rate ich aber von Pfefferminztee als Mittel gegen Sodbrennen eher ab.
      Grund: das Ganze hilft wirklich nur kurzfristig und Pfefferminze hat unter anderem eine, den Magen entspannende, Wirkung. Leider wird so auch der Schließmuskel zwischen Magen und Speiseröhre entspannt und es gelangt saurer Speisebrei leichter in die Speiseröhre. Kurzfristig hilft dieser Tee aber. Vor dem Schlafengehen ist es deshalb nicht zu empfehlen, weil der Pfefferminztee den Schließmuskel (Magenpförtner) entspannt und durch die liegende Position im Bett ohnehin der Mageninhalt leichter Richtung Speiseröhre fließen kann. Sodbrennen wird so im Nachhinein eher begünstigt…

      Ich hoffe, ich konnte Deine Frage beantworten.

      Beste Grüße,
      Andrea

  4. Margot Knipe sagt:

    Hallo Andrea,
    Dein Blog ist wirklich gut, alle Achtung. Die Wirkungen der Hausmittel sind sehr gut erklärt.
    Da ich auch ein Verfechter der Naturheilkunde bin, habe ich mich schon oft selbst therapieren können.
    Ich leide auch seit Jahren unter der Refluxkrankheit, doch ich wollte die Medikamente nicht mehr nehmen die mir vom Arzt verordnet wurden, da viele aluminiumhaltig sind.
    Einige Zeit lang trank ich Aloe vera Gel aus anderen Gründen und stellte später fest, dass ich kein Sodbrennen mehr hatte. Das hielt sogar 2 Jhr. an. Wenn mal wieder Sodbrennen in Erscheinung tritt, trinke ich entweder morgens Kamillentee oder über den Tag Kefir oder Buttermilch und wenn nichts hilft Aloe vera Trinkgel oder einen kalten Aufguss von Kalmuswurzeln. Das ist auch eine wunderbare Pflanze bei den meisten Verdauungsproblemen, leider durch den sehr bitteren Geschmack ein wenig in Vergessenheit geraten.

    Mit freundlichem Gruß!

    M.Knipe

    • Andi sagt:

      Hallo Margot,

      vielen Dank für das Lob, sehr nett von Dir. Es freut mich, wenn etwas Nützliches für Dich dabei war :)
      Das sind auch sehr spannende Tipps, die du da am Ende gibst, da muss ich mal genauer recherchieren.

      Danke dafür.
      Andrea

  5. Carmen sagt:

    Liebe Andrea!

    Ich bin sehr dankbar für deine Seite! Ich habe zwar erst seit über ein halbes Jahr vermehrtes Sodbrennen, Magenschmerzen (nach dem Arzt Säurebedingt), aber war schon am verzweifeln. Denn scheinbar kann ich manchmal gar nichts mehr essen!Und das ist bei meiner Neigung zu Untergewicht fehl am Platz. Ich bin im Moment dabei heraus zu finden was gut für mich, meinen Magen ist und was nicht. Kaffee hatte ich schon als erstes vom Plan gestrichen. Saure Beeren,z.b.Johannesbeeren (als Saft) geht auch überhaupt nicht, davon bekomme ich sofort neue Beschwerden. Quark und Milch würde ich bei akuten Sodbrennen auch nicht empfehlen.
    Über die Banane auf deiner Liste bin ich sehr überrascht. Jetzt weiß ich warum ich sie immer so gern esse ;)!
    Durch die „Algen“kam ich auf Frage: hilft auch die Grünalge Chlorella? Ich habe das Pulver (fast unbenutzt) daheim. Nach Internet-Recherche wirkt es auch basisch, also wieder neutraliesierend auf den Körper, und den Magen. Und als Alge hat sie dazu noch eine hohe Quellfähigkeit. Das Zeug ist schon arg teuer, aber ihm wird auch noch ein hoher Mineralgehalt und andere Heileigenschaften zugesprochen. Ich probier das jetzt jedenfalls mal über einen längeren Zeitraum aus zu nehmen (am Besten man fängt mit einer gleinen Dosis an, und steigert sie dann).
    Von Flohsamen (Psyllinen) las ich auch. Sie ähneln von der Wirkung den Leinsamen. Aber werden in Wasser aufgelöst getrunken und regen auch die Darmflora an. Ich denke nicht dass sie im Akutfall schnell helfen, aber längerfristig. Und so etwas suche ich.
    Zum Schluss noch: Drei verschiedene Ärzte redeten mir inzwischen ein ich müßte Medikamente nehmen, „nur sie helfen gut und wären völlig harmlos“. Ich bekam Somac im 300 Pack verschrieben! Ich hab es immer mal wieder probiert zu nehmen, ein wenig Effekt gespürt. Aber es eben so schnell wieder gelassen, weil das reine Chemie ist. Dass wurde mir auf dieser Seite auch noch mal bestätigt!Und es gibt auch andere, wirklich harmlose und wirkungsvollere Mittel;)!
    Danke, Carmen

    p.s.Ich bin derzeit in Finnland, und da hinken die Ärzte leider noch mehr hinter her. Es werden nur Pillen verschrieben):

    • Andi sagt:

      Hallo Carmen,

      vielen lieben Dank erstmal, für Deinen ausführlichen, netten Kommentar – und sorry für die späte Antwort. Ich wünsche Dir alles Gute bei der Bekämpfung Deiner Beschwerden. Bei der Chlorella hast du vollkommen Recht, dass sie ebenfalls basisch wirkt. Schreib doch mal, wie das mit den Chlorella-Algen und den Flohsamen bei dir gewirkt hat.

      Beste Grüße nach Finnland,
      Andrea

Kommentar verfassen