ᐅ Sodbrennen bei Kindern – Symptome erkennen – schnell helfen!

Sodbrennen bei Kindern - ᐅ Sodbrennen bei Kindern - Symptome erkennen - schnell helfen!

Sodbrennen bei Kindern? Kann das eigentlich sein, fragen viele Eltern.

Ja kann es! Und leider können sich besonders kleine Kinder nicht genügend ausdrücken, damit Eltern die Schmerzen, die ihnen das Sodbrennen bereitet, erkennen können.

Bei Erwachsenen gelten oft eine ungesunde Lebensweise mit zu viel Alkohol, Kaffee und Nikotin, sowie ein dadurch oftmals geschwächter Sphinkter (Schließmuskel am Mageneingang) als Hauptursachen für das Sodbrennen.

gastrooesophagealer reflux 2de2af04 300x300 - ᐅ Sodbrennen bei Kindern - Symptome erkennen - schnell helfen!
Sodbrennen bei Kindern ist weiter verbreitet, als man denkt!

Diese typischen Auslöser für Sodbrennen können jedoch bei Kindern nahezu ausgeschlossen werden.

Lesetipp: „Schluss mit Sodbrennen“ von Gerrit Sonnabend. Ein Buch, das auf natürliche Weise Ursachen bekämpfen hilft, nicht nur Symptome…

Obwohl die ungesunde „erwachsene“ Lebensweise bei Kindern nicht die Ursache darstellt, leiden etwa 2% – 7% der Kinder in Deutschland unter einem verstärkten Rückfluss von Magensaft in die Speiseröhre (der sogenannte Reflux) und den damit verbundenen Schmerzen! Einfach gesagt – die Magensäure kommt hoch und ruft Sodbrennen beim Kind hervor. 

  • Aber warum bekommen Kinder und sogar Babys Sodbrennen?
  • Wie können Sie als Eltern Symptome rechtzeitig erkennen und richtig deuten?
  • Und was ist der richtige Behandlungsweg?

All diese Fragen möchte ich hier detailliert beantworten. Sollten Fragen offen bleiben, schreiben Sie mir doch einfach ganz unten einen Kommentar!

Begriffsklärung – Reflux vs. Sodbrennen beim Kind

Oft werden Begriffe vermischt – deshalb hier eine kurze und knappe Begriffsklärung:

  • Reflux bezeichnet den Rückfluss von saurem Speisebrei aus dem Magen in die Speiseröhre.
  • Sodbrennen ist hingegen der brennende Schmerz hinter dem Brustbein (in der Speiseröhre), der durch diesen Säurerückfluss entsteht.

Sodbrennen bei Kindern: Typische Symptome erkennen

Besonders bei kleinen Kindern ist es schwierig für die Eltern, Sodbrennen zu erkennen. Die Kinder können sich einfach noch nicht ausdrücken, Es gibt jedoch typische Anzeichen, bei denen Sie hellhörig werden sollten.

Sodbrennen bei Babys erkennen

sodbrennen kind 300x200 - ᐅ Sodbrennen bei Kindern - Symptome erkennen - schnell helfen!
Beim Baby ist ein Reflux schwer zu erkennen

Babys können Schmerz leider nur durch Schreien/Weinen ausdrücken. Schmerz und Unwohlsein kann ja durch alles Mögliche ausgelöst werden. Genau das macht es uns als Eltern ja so schwer.

Des Weitern verbringen Babys sehr viel Zeit mit zwei Dingen, die Sodbrennen stark begünstigen können. Sie essen und schlafen viel.

Beim Essen:

Gerade um die Mahlzeiten herum sollten Sie aufmerksam die Reaktion Ihres kleinen Würmchens verfolgen.

Ist das Baby während und nach dem Essen besonders unruhig, dann könnte Ihr Kind an Sodbrennen leiden.

Das sogenannte Spucken ist bei Babys allerdings ganz normal: Die Eltern warten nach dem Füttern mit dem Baby auf der Schulter auf das „Bäuerchen“, damit die geschluckte Luft nicht zu Bauchschmerzen führt. Dabei kommt dann oft etwas Milch mit heraus. Wenn das Kind dabei aber nicht schreit, besteht auch erstmal kein Grund zur Sorge.

Achten Sie daher aber genau auf die Körpersprache Ihres Babys beim Füttern.

  • Drückt es den Rücken durch?
  • Macht es sich steif?
  • Dreht es den Kopf vom Fläschchen weg?

All das können körpersprachliche Zeichen Ihres Lieblings sein, dass ihm das Essen Schmerzen bereitet – also Ihr Baby unter Sodbrennen leidet.

Beim Schlafen:

Wie beim Erwachsenen oder bei größeren Kindern auch, begünstigt die Liegeposition physikalisch den Rückfluss von Magensäure aus dem Magen in die Speiseröhre.

Bei vielen Babys , die unter Sodbrennen leiden, gehören demnach leider auch Schlafstörungen dazu. Viele Eltern berichten mir sogar von stundenlangem Umhertragen ihrer Kinder in aufrechter Haltung…

Zusammenfassung: Symptome, die bei Babys auf Sodbrennen hindeuten können:

  • Schreien bei oder unmittelbar nach den Mahlzeiten
  • Nahrungsverweigerung (trotz Hunger)
  • Generelle Unruhe, Nervosität, Übelkeit (besonders um Mahlzeiten herum)
  • Schlafstörungen
  • Schreiattacken, bei denen die Kinder durch nichts zu beruhigen sind
  • Erhöhte Empfindlichkeit auf säuerliche Nahrungsmittel und Getränke

Im Video noch einige gute Tipps falls Ihr Baby auch an Sodbrennen leiden sollte:

Sodbrennen erkennen bei Kleinkindern

Sodbrennen Kind - ᐅ Sodbrennen bei Kindern - Symptome erkennen - schnell helfen!
Wie erkenne ich Anzeichen von Sodbrennen bei meinem Kind? Wie deute ich sie richtig?

Kleinkinder können sich zwar schon besser ausdrücken, als Babys – aber dennoch ist es für Eltern sehr schwierig, Symptome richtig zu deuten! Es gibt aber auch bei kleineren Kindern Anzeichen für Sodbrennen, auf die Sie besonders achten sollten.

Dinge, die bei Kleinkindern auf Sodbrennen hindeuten können, sind:

  • Häufiges Schreien
  • Ständiges Husten
  • Häufige Heiserkeit
  • Verschluckt sich oft
  • Keine Gewichtszunahme
  • Häufiger Mundgeruch
  • Häufiger Schluckauf

Sodbrennen erkennen bei größeren Kindern

Bei größeren Kindern, wie Schulkindern Symptome des Reflux zu erkennen, ist ein bisschen leichter, weil sie sich besser mitteilen können.

Größere Kinder klagen dann direkt beim Essen über Schmerzen. Oft sagen sie etwas von „Halsschmerzen“.

Auch größere Kinder, haben vor allem nachts Probleme mit Reflux-Symptomen. Die liegende Position macht es der Magensäure leichter, in die Speiseröhre zurückzulaufen.

Bei älteren Kindern machen sich Schlafstörungen durch mehrmaliges Erwachen in der Nacht bemerkbar, bei denen sie über Stunden nicht zurück in den Schlaf finden und über Übelkeit berichten.

Andere Eltern bemerken starke Körperzuckungen im Schlafzustand ihrer Kinder, woraufhin diese wieder erwachen und die Schleife vom unterbrochenem Schlaf von Neuem beginnt. Manche Kinder lassen sich mit Trinken von kaltem Wasser kurzzeitig beruhigen.

Was hilft Deinem Kind gegen Sodbrennen

Was kann man tun, wenn das Sodbrennen beim Kind einmal erkannt ist?

Abwarten vs. Arztbesuch

  • Abwarten“ ist über einen bestimmten Zeitraum durchaus zulässig, sofern die Symptome zu verantworten sind.
    • Laut Vandenplas werden bis zum 18. Lebensmonat ca. 60% der Kinder ohne Behandlung beschwerdefrei.
    • Im Alter von 4 Jahren klagen noch ca. 30% über Beschwerden
    • Etwa 10% entwickeln Komplikationen.
    • Reflux heilt bei zwei Dritteln aller betroffenen Kinder ohne spezielle Therapie aus.
  • Aber bei starken Symptomen oder Komplikationen ist das Handeln unumgänglich. Besuchen Sie sicherheitshalber den Arzt und lassen Sie ihr Kind richtig untersuchen. Wenn unbehandelt, kann sich eine chronische Refluxkrankheit entwicklen…

Die Therapie muss rechtzeitig einsetzen, bevor refluxbedingte, nicht rückgängig zu machende Schäden auftreten.

Ernährung umstellen

  • Bei Kindern mit Sodbrennen hilft es langfristig oftmals schon, die Ernährung umzustellen, Denn Verdauung, Sodbrennen und die generelle Gesundheit hängen auch bei Kindern stark zusammen.
    • Als Eltern sollten Sie darauf achten, dass Ihre größeren Kinder möglichst auf Fast Food, fettreiches, frittiertes und gebratenes Essen verzichten und auch selten säurehaltige Getränke (z.B. Cola) zu sich nehmen.
    • Diese Lebensmittel reizen die Speiseröhre noch zusätzlich.

Besonders folgende Lebensmittel und Gewürze sind von Kindern zu meiden:

  • Zitrusfrüchte
  • Pfeffer
  • Curry
  • Chilischoten
  • Tomaten

Auf den ersten Blick wirken solche Speisen harmlos. Als Erwachsener kan man die meisten bedenkenfrei genießen. Kinder sollten die genannten Dinge jedoch eher selten zu sich nehmen. Der Grund dafür ist einfach und eigentlich recht offensichtlich:

Die kindlichen Organe sind noch im Wachstum und daher nicht vollständig ausgebildet. Der Magen eines Kindes reagiert noch viel empfindlicher auf die genannten Speisen und produziert mehr Magensäure. Folge: Die Magensäure kommt hoch…

Mahlzeiten

was essen bei sodbrennen1 - ᐅ Sodbrennen bei Kindern - Symptome erkennen - schnell helfen!

Frühstück – Mittagessen – Abendessen: Es empfiehlt sich, von diesem traditionellen Speiseplan abzuweichen. Große Mahlzeiten begünstigen das Sodbrennen, indem sie den Druck auf den Schließmuskel des Magens noch weiter erhöhen.

  • Ein stark gefüllter Magen regt außerdem die Produktion von mehr Magensäure an. Daher sollten Kinder lieber mehrere über den Tag verteilte, kleinere Mahlzeiten zu sich nehmen. 
  • Auch zu empfehlen ist es, langsam zu essen und die Nahrung gut zu kauen, damit der Magen weniger zu tun hat bei der Zersetzung der Speisen.
  • Vermeiden Sie Spätmahlzeiten und nach dem Säuglingsalter das nächtliche Füttern

Schlafposition

Wie bei Erwachsenen auch, sollten auch kleine und ältere Kinder die korrekte Schlafposition gegen Sodbrennen wählen.

  • Es ist empfehlenswert, sein Kind nachts auf die linke Seite zu drehen. Der „Eingang“ der Speiseröhre in den Magen liegt auf der rechten Körperseite. Die Position des Magens liegt dann unterhalb der Speiseröhre und der Reflux wird erschwert.
  • Oberkörperhochlagerung: die Matratze im Kinderbett um etwa 30% hochstellen
  • Keine Bauchlage: Diese wird wegen des erhöhten Risikos des plötzlichen Kindstodes ohnehin abgelehnt

Nicht rauchen

Rauchen gilt bei Erwachsenen als ein Hauptauslöser für Sodbrennen. es versteht sich eigentlich von selbst, aber auch Kinder leiden unter dem Passivrauchen und können so Sodbrennen entwickeln.

Verzichten Sie Ihrem Kind zuliebe auf Rauchen in der Wohnung, in direkter Nähe Ihres Kindes oder hören Sie am besten ganz auf :) (Ich habe selbst 15 Jahre lang stark geraucht und weiß, dass es nicht einfach ist. Es geht aber, wenn man sich einmal entschlossen hat!).

Tipp: Heilen Sie Sodbrennen bei Ihrem Kind schnell, ganzheitlich und vollkommen natürlich: “Schluss mit Sodbrennen” von Gerrit Sonnabend.

Schnelle Hilfe für Ihr Reflux Kind

  • Es klingt vielleicht komisch, aber ein gutes Mittel gegen Sodbrennen ist es, das Kind nach dem Essen Kaugummi zu kauen zu lassen. Das regt die Speichelproduktion im Mund an und ist damit ein probates Mittel, um überschüssige Magensäure zu „spülen“.
  • Beim Baby kann der Kaugummi durch den Schnuller / Nuckel ersetzt werden. Die Funktionsweise ist genau gleich, indem der Speichel die Magensäure verdünnt und so für weniger Schmerzen sorgt.
  • Helfen all diese Maßnahmen nicht, kann man durchaus an die Anwendung sanfter Medikamente gegen Sodbrennen auch bei Kindern denken. Die Anwendung sollte aber unbedingt vorher mit einem Kinderarzt abgeklärt werden.

Infografik – Alles Wichtige auf einen Blick

Für die visuellen Lerner habe ich hier nochmal einige effektive Tipps zum Thema Sodbrennen bei Kindern zusammengefasst. Was sollten Sie unbedingt tun, was sollten Sie vermeiden?

Effektive Tipps gegen Sodbrennen bei Kindern 410x1024 - ᐅ Sodbrennen bei Kindern - Symptome erkennen - schnell helfen!
Effektive Tipps gegen Sodbrennen bei Ihrem Kind

Diagnose von Sodbrennen bei Kindern – was tut der Arzt?

Keine Angst! Bei Kindern wird, anders als bei Erwachsenen, in der Regel keine Magenspiegelung gemacht (zumindest nicht wenn nicht unbedingt nötig).


Eine erste Diagnose kommt allein durch das Schildern der Symptome und das Verhalten Ihres Kindes zustande.

Dementsprechend genau sollten Sie aber ihr Kind auch beobachten. Je detaillierter Sie von den Symptomen und deren Kontext berichten können, desto sicherer kann der Arzt die Diagnose stellen.

Ansonsten gibt es weitere Möglichkeiten der Diagnose:

  • Obere MDP (Magen-Darm-Passage): Hierbei muss ihr Kind zuerst eine (geschmacklose) Flüssigkeit trinken. Danach wird eine Röntgenaufnahme von Hals und Magens gemacht. Die vorher getrunkene Flüssigkeit ist dabei auf dem Bild zu sehen. So werden mögliche Fehlbildungen des Sphinkter (Magenschließmuskel) sichtbar. Wenn dieser wichtige Muskel nicht komplett schließt, kann es auch bei Babys und Kleinkindern schon zu Reflux kommen.
  • Endoskopie: Wenn alle diagnostischen Maßnahmen auf einen Reflux bei Ihrem Kind hindeuten, kann es sinnvoll sein, eine Magenspiegelung zu machen. Dadurch wird ausgeschlossen, dass z.B. die Speiseröhre bereits dauerhaft geschädigt ist. Keine Angst – eine solche Magenspiegelung wird bei Kindern mit einem Beruhigungsmittel gemacht, so dass Ihr Schatz Nichts von der unangenehmen Untersuchung spürt!

Welcher Arzt kennt sich am besten mit kindlichem Reflux aus?

Nachdem die erste Diagnose beim normalen Kinderarzt auf Sodbrennen bei Ihrem Kind hindeutet, suchen Sie am besten einen sogenannten „pädiatrischen Gastroenterlogen“ auf. Also ein Kinderarzt für das „Innere“ und den Verdauungstrakt. Ärzte in diesem Fachbereich kennen sich am besten mit den kindlichen Verdauungsorganen und den Gefahren eines Reflux aus.

Fazit

  • Das unangenehme Sodbrennen kann sowohl bei Babys, Kleinkindern und auch größeren Kindern bereits auftreten.
  • Die Kleinen können sich noch nicht gut mitteilen und drücken Schmerz meist durch Schreien aus. Das macht es auch den Eltern schwer, Symptome zu erkennen und richtig zu deuten.
  • Achten Sie genau auf Körpersprache und die oben genannten Anzeichen, sowie die Situation in denen diese auftreten.
  • Viele Symptome sind sehr „universell“ – daher beobachten Sie genau.
  • Es gibt einige Dinge, die Sie tun können, um Sodbrennen auch bei Kindern zu vermeiden, oder schnelle Abhilfe zu schaffen.
  • Erhärtet sich Ihr Verdacht auf Sodbrennen bei Ihrem Kind, dann sprechen Sie am besten unbedingt mit einem Arzt!!!

Tipp: Heilen Sie Sodbrennen bei Ihrem Kind schnell, ganzheitlich und vollkommen natürlich: “Schluss mit Sodbrennen” von Gerrit Sonnabend.

Falls Fragen offen geblieben sind, oder Sie eigenen Erfahrungen gemacht haben mit kindlichem Sodbrenen, schreiben Sie mir doch bitte einfach einen Kommentar!

Auf eine hoffentlich beschwerdefreie Zukunft Ihres Kindes – Ihre Andrea Werner.

Bilder:

Diet food Fruit, bronchial asthma: Landon Bailey / uihere.com

Trost: Günter Havlena  / pixelio.de

Frischkost: Petra Bork  / pixelio.de

Danke fürs Teilen!

Schreibe einen Kommentar

ᐅ Sodbrennen bei Kindern – Symptome erkennen –…

Lesezeit: 8 min
0

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen