ᐅ Was ist Sodbrennen

Sehr viele Menschen leiden hin und wieder – oder auch regelmäßig – unter Sodbrennen. In Deutschland sind es Studien zufolge etwa 40%, die gelegentlich darunter leiden. Es ist also durchaus angemessen zu fragen, was ist Sodbrennen überhaupt?

Kurz gesagt: Ein brennender und dumpfer Schmerz von der Magenregion bis hoch in den Hals, oft auch nur hinter dem Brustbein (Das Brustbein befindet sich gefühlt auf Höhe des Herzens, weshalb Sodbrennen Englisch auch „Heartburn“ genannt wird). Häufig paart sich dieser Schmerz auch mit unangenehmem saurem Aufstoßen.

Die Sodbrennen Ursachen können dabei sehr vielfältig sein und sollten am besten durch einen Arzt geklärt werden. Doch nur dadurch dass ich beschrieben habe, wie fühlt sich Sodbrennen an, finde ich die Frage „Was ist Sodbrennen“ noch nicht zur Genüge beantwortet.

Was ist Sodbrennen und wie entsteht es?

Sodbrennen selbst ist keine Krankheit, sondern nur ein Symptom – allerdings kann Sodbrennen jeder bekommen. Es ist nicht selten, dass dem gelegentlichen Brennen eine Refluxkrankheit zugrundeliegt. Dabei fließt saurer Mageninhalt zurück in die Speiseröhre und schädigt die dortige sensible Schleimhaut.

Von was kommt Sodbrennen? Typische Ursachen.

Der Rückfluss kann durch die Bildung von zu viel Magensäure bedingt sein. Begünstigend wirkt sich auch aus, wenn die Kraft des Schließmuskels zwischen
Speiseröhre und Mageneingang (Magenpförtner oder Ösophagussphinkter) nachlässt. Dieser Muskel riegelt den Übergang zwischen Magen und Speiseröhre normalerweise „hermetisch“ ab. Eine solche Muskelschwäche entwickelt sich oft mit zunehmendem Alter, aber auch andere Faktoren können dies begünstigen (Übergewicht, Stress, falsche Ernährung wie fettige und zu große Mahlzeiten, Süßigkeiten, Alkohol, Nikotin).

soodbrennen schwangerschaft
Typischerweise kommt es oft auch während der Schwangerschaft zu Sodbrennen, aufgrund des Drucks des wachsenden Babys auf den Magen. Mütter und Schwangere wissen sicher, wovon ich spreche :) – Wenn ich mich zurückerinnere, war mein Sodbrennen nachts in der Schwangerschaft ganz schlimm…

Warum ist Magensäure überhaupt wichtig für unsere Verdauung?

Magensäure ist verantwortlich dafür, im Magen die Eiweiße in der Nahrung zu spalten. Durch dieses Herausspalten der Eiweiße aus dem Nahrungsbrei leitet die Magensäure die sogenannte Eiweißverdauung ein. Wer eiweißreiche Lebensmittel verdauen will, benötigt deshalb auch viel Magensäure. Diese ist im Prinzip eine 0,5%-ige Salpetersäure und enthält das Verdauungsenzym Pepsin, das bei der erwähnten Spaltung der Eiweiße (oder Proteine) unterstützt. Wichtig für den Säuregrad (und damit die „Aggressivität“ der Säure, ist der sogenannte ph-Wert. Dieser liegt bei der Magensäure zwischen 1 und 4, je nach Füllstand des Magens (1 = leerer Magen; 4 voller Magen).

Was ist der ph-Wert?

Vielleicht erinnern Sie sich noch an den Chemieunterricht in der Schule? Oder vielleicht haben Sie auch in Schwimmbädern oder ähnlichen Anlagen davon gehört?
Aber was war nochmal dieser ph-Wert? Und was hat dieser Wert mit meiner Ernährung, Magensäure und Sodbrennen zu tun?
Es ist so, dass jede Flüssigkeit einen ph-Wert besitzt. Dieser Wert lässt sich messen dient zur Messung von Säuren und Basen (das Gegenteil voneinander). Die  ph-Wert Skala reicht von 0 – starke Säure – bis 14 – stark basisch (oder alkalisch, wie man auch sagt). Der Grenzwert liegt bei 7. Dies wäre eine neutrale Flüssigkeit, die weder sauer, noch alkalisch ist (z.B. destilliertes Wasser). Ein Wert von 0 bis 6,9 signaliert eine Säure – im Gegensatz dazu handelt es sich bei Werten zwischen 7,1 und 14 um eine Base.

Magensäure ph-WertUm Nahrung verdauen zu können – und das bedeutet in der Praxis erst einmal wortwörtlich „Zersetzen“ – braucht der Magen Magensäure. Wie oben zu lesen war, hat diese, bei nüchternem Magen, einen ph-Wert zwischen 1 und 1,5 – ist also sehr sauer.

Somit können Sie sich sicher besser vorstellen, was passiert, wenn diese starke Säure aus ihrem dafür vorbereiteten Umfeld (Magen) entweicht und in ein Gebiet des Körpers vordringt, welches dafür nicht geschaffen ist (Speiseröhre). Das akute Brennen, das wir beim Sodbrennen verspüren ist also alles andere, als verwunderlich.

Diese Seite soll dazu dienen, bestmögliche Hilfe gegen Sodbrennen zu zeigen. Vor allem konzentrieren wir uns dabei auf Hausmittel, die jeder zu Hause haben sollte.

Aber ein Wort der Warnung: Sodbrennen ist ein schmerzhaftes Symptom und hat immer eine Ursache! Lassen Sie diese Ursache immer erst von einem Arzt bestätigen, bevor Sie anfangen, mit Hausmitteln selbst medizinisch tätig zu werden.

Auf eine beschwerdefreie Zukunft – Ihre Andrea Werner.

 

 

Bilder:

zu dritt: SI-MedienGestaltung – I. Scharfschwerdt, TRIER  / pixelio.de

Summary
ᐅ Was ist Sodbrennen
Article Name
ᐅ Was ist Sodbrennen
Description
Hatten Sie schonmal Sodbrennen? Vielleicht? Hier erfahren Sie, was eigentlich unter dem Begriff Sodbrennen zu verstehen ist - und vor allem: was nicht gemeint ist.
Author
Publisher Name
Sodbrennen Hausmittel Tipps
Publisher Logo

4 Kommentare zu ᐅ Was ist Sodbrennen

  1. Tim Schwallberg sagt:

    Hallo Andi,

    Hier hast du wohl vieles gewollt, aber leider nicht perfekt umgesetzt. Dieser Artikel ist leider nicht dein Bester zum Thema, Andi. Folgende Punkte sind mir aufgefallen:
    Wie fühlt sich Sodbrennen an? Wer in der Welt würde so eine Frage stellen, der auf Google bereits nach dem Thema (nur meine Meinung natürlich).
    Ich bin von dem Artikel nicht sonderlich begeistert, Andi… leider
    Ich persönlich würde hier andere Fragen an uns Publikum stellen. Vorschläge für weitere Themen, die du behandlen könntest:
    – Was ist Sodbrennen – wie entsteht es? (ist zwar erwähnt aber nur oberflächlich)
    – Was hilft gegen Sodbrennen außer Hausmitteln? …oder ein paar typische Hausmittel, auf die jeder reinfällt:
    – Hilft Backpulver gegen sodbrennen? keine Ahnung…
    – Hilft Natron gegen Sodbrennen? Bei mir schon, aber ist es wirklich gesund?
    – Hilft Senf gegen sodbrennen? Meine Freundin schwört darauf, aber ich weiß nich so recht… Wäre hilfreich hier mehr Material zu posten!
    – rezeptfreie Medikamente gegen Sodbrennen: Es ist ehrenhaft, dass du auf der Webseite versuchst, Medikamente möglichst wenig zu erwähnen, aber ich glaube Viele von uns wären durchaus aufgeschlossen, auch mal rezeptfreie Arznei zu probieren.

    However – Danke für den Exkurs zum ph-Wert! Ich hatte das tatsächlich in der Schule, aber im Zusammenhang mit Sodbrennen hätte ich daran nie gedacht!

    LG
    Tim

  2. Mustafa sagt:

    ganz oft sodbrennen nachts…
    hab wirklich super häufig sodbrennen und richtig schiss, dass es ein magengeschwür sein könnte. Besonders weil ich auch neben den schmez noch oft nächtliches aufstoßen habe. Und schon jetzt echte sodbrennen schlafstörungen. Bin auch jetzt grad am Probieren wenn ich z.B kohlensäure auslasse oder so ob es dann besser wird…

    • Andi sagt:

      Hallo Mustafa,

      danke für deinen Kommentar.
      Wenn du solche Beschwerden hast und dich sorgst, dann solltest du unbedingt sehr bald zu einem Arzt gehen, der die Ursachen für Deine Beschwerden prüfen kann.

      LG
      Andi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.