5 Wege Reflux zu behandeln [ohne Medikamente] – wissenschaftlich belegt

Ich hatte mir vorgenommen, hier ein weiteres Interview zu unserer Arzt-Interview-Serie hinzuzufügen und mir dafür diesmal den bekannten Bestseller-Autor, Kardiologen und ganzheitlichen Mediziner, Dr. Jack Wolfson, ausgesucht.

>>> Direkt zu den 5 Tipps <<<

Er war so nett und hat mir tatsächlich geantwortet. Und nicht nur das – er hat meine Fragen so ausführlich beantwortet und das ganze Interview ging viel tiefer, als Sodbrennen alleine, dass ich mich letztlich dazu entschieden habe, einen vollständigen Artikel zu schreiben. Natürlich inklusive der wichtigen Tipps gegen Sodbrennen!

Sodbrennen – Ursachen und  Medikamente als einziges Mittel?

5 Wege Reflux zu behandeln ohne MedikamenteWussten Sie schon, dass Medikamente zur Behandlung von Sodbrennen in der Regel Magen-Darm-Probleme eher verstärken? Glücklicherweise existieren einfache Wege, den Reflux natürlich zu bekämpfen.

Leiden Sie an Sodbrennen? Falls ja, sind Sie einer von Millionen Menschen, die dieses unangenehme Brennen im Brustbereich gelegentlich – oder regelmäßig verspüren. Und entgegen dem allgemeinen Glauben ist dies nicht normal. Es ist weit verbreitet, aber nicht normal.

Die gute Nachricht ist: Es gibt immer eine Ursache und eine Heilmethode.

Falsche Ernährung ist dabei der Faktor Nummer 1, wenn es um Sodbrennen geht. Leider beginnt das oft schon in der Kindheit, manchmal sogar im Säuglingsalter. Es gibt eine stetig wachsende Anzahl von Säuglingen mit Reflux, die mit Medikamenten behandelt werden. Stellen Sie sich das vor…

In den meisten Fällen ist das Problem nur eine Reaktion auf Verunreinigungen in der Muttermilch, oder eine Unverträglichkeit der Milchersatznahrung. Bei mehreren befreundeten Müttern hat sich das Problem zum Beispiel alleine dadurch gelöst, dass die Mama auf eine strenge Paleo-Ernährung umgestiegen ist. Im Prinzip ist das nur gesunder Menschenverstand, denn logischerweise beeinflusst die Ernährung der Mutter auch die Zusammensetzung und Qualität der Muttermilch.

In einem Interview sagt Bestseller-Autor und Herzspezialist Dr. Jack Wolfson:

„Als Kardiologe habe ich bereits tausende Patienten mit Sodbrennen, oder Reflux diagnostiziert. Dies ist ein weit verbreiteter Grund für Schmerzen im Brustbereich. Wenn die Schmerzen nicht vom Herz herrühren, sind sie fast immer muskulär bedingt oder durch Reflux ausgelöst. Diese beiden Diagnosen stelle ich weitaus häufiger, als echte Herzprobleme“.

Die gute Nachricht ist, dass sich der Reflux ohne Medikamente heilen lässt – oftmals einfach durch richtige Ernährung und natürliche Nahrungsergänzungsmittel. Mehr dazu ein bisschen später…

“Leider sucht die Mehrzahl der Menschen nicht nach der Ursache ihres Reflux und glaubt auch, Medikamente seien die einzige Option. Wissen Sie, der Hausarzt kriegt Sie schneller wieder aus der Praxis, wenn er Ihnen einfach ein Rezept für das neueste Medikament ausstellt. Dabei gibt es viele gute pflanzliche Medikamente und effektive Wege, Sodbrennen ohne Medikamente zu behandeln “.

Medikamente gegen SodbrennenAber lassen Sie alle „Pillenesser“ gewarnt sein. Neue Daten zu einer Klasse der Sodbrennen-Medikamente, namens PPI (Protonenpumpeninhibitoren), zeigen beunruhigende Trends. Demnach verdoppeln diese Medikamente das Risiko, an einem Herzinfarkt zu sterben, wie aus einer aktuellen Studie hervorgeht, die in „PLOS One“, einer begutachteten Online-Zeitschrift, veröffentlicht wurde (1)

Diese Medikamentenklasse wird verkauft unter Namen, wie Omeprazol, Esomeprazol, Pantoprazol usw. Diese verkaufen sich gut, indem Sodbrennen Symptomen vorbeugen.

Funktionieren diese Medikamente? Klar! Indem Sie die Produktion von Magensäure „herunterregeln“, verschwinden die Symptome. Problem gelöst, richtig?

Falsch!

verbreitete Irrtümer über SodbrennenWir haben nicht alle einen Gendefekt, der uns zu viel Magensäure produzieren lässt. Menschen haben Magensäure aus einem Grund. Sie hilft, unsere Nahrung zu verdauen und schädliche Bakterien abzutöten.

Tatsächlich startet die Magensäure sogar die gesamte Verdauungskette. Der saure Magen entleert sich in den Zwölffingerdarm, den ersten Teil des Dünndarms. Dort trifft der Mageninhalt auf alkalische Verdauungsstoffe aus Leber und Bauchspeicheldrüse. Es ist ein nahezu perfektes Verdauungssystem, das wir Menschen haben.

Die Werbung versucht uns weiszumachen, das Problem wäre zu viel Magensäure. Es wird zwar nie deutlich ausgesprochen, aber viel Medikamentenwerbung impliziert stillschweigend, dass ein Magensäureüberschuss die Ursache eines Reflux ist.

Der Kardiologe Dr. Wolfson sagt dazu: “In Wirklichkeit ist die einzige mir bekannte zulässige Diagose von zu viel Magensäure, eine seltene Krebsart namens Zollinger-Ellison Syndrom. Ich habe das in über 18 Jahren als praktizierender Arzt niemals erlebt. Der Reflux rührt meist von zu wenig Magensäure her, nicht zu viel“.

Zusätzlich zu den genannten Herzproblemen, werden der Langzeitbehandlung mit PPIs auch weitere starke Nebenwirkungen zugeschrieben. Beispielsweise: erhöhtes Risko für Knochenbrüche (2), bakterielle Magen-Darm-Infektionen (3), sowie ein Defizit an Magnesium (3).

Bakterielle Infektionen (besonders mit sogenannten Clostridien) kommen häufig in Verbindung mit Nutzung von Protonenpumpenhemmern vor und es benötigt dann widerum eine hohe Dosis Antibiotika, um diese Infektion loszuwerden.

Aber es wird noch schlimmer. Denn schaut man sich weitere Studien an, dann liegt sogar der Schluss nahe, dass die Medikamente, die Sodbrennen heilen und so angeblich auch Speiseröhrenkrebs vorbeugen sollen, eigentlich das Gesamt-Krebsrisiko erhöhen (4)! Lassen Sie sich das auf der Zunge zergehen…

PPIs erhöhen das Risiko für Speiseröhrenkrebs um 340%.

erhöhtes Krebsrisiko durch ProtonenpumpenhemmerDen meisten Ärzten ist das nicht bekannt, weshalb diese Medikamente weiterhin in steigender Menge verschrieben werden… Laut Barmer steigt die Zahl der verordneten PPI seit mehreren Jahren stetig an. Pantoprazol steht dabei auf Platz 2 der der insgesamt am häufigsten verordneten Wirkstoffe, Omeprazol immerhin auf Platz 13 (Stand 2016).

Meiner Meinung nach muss man das Problem ganzheitlich angehen. Die Antwort ist also sicher nicht: Medikamente. Häufig wird man schon sehr viel erreichen, indem man die Magen-Darm-Funktionen verbessert, da dort die Grundlage für unser Immunsystem liegt.

Empfehlenswertes Buch: Die Autoimmun-Lösung: Ein gesundes Immunsystem beginnt im Darm (Dr. Amy Myers)

Reflux tritt häufiger bei korpulenten Menschen auf. Bauchfett erhöht mit großer Wahrscheinlichkeit den Druck auf den Magen und ist oft ursächlich für Zwerchfellbrüche (eine häufige Ursache für Sodbrennen). Außerdem können natürlich bestimmte Nahrungs- und Genussmittel direkt ursächlich sein, wie zum Beispiel Kaffee, Zucker, Weizen- und Milchprodukte. Und nicht zuletzt verringert sich mit zunehmendem Alter die Produktion der Verdauungsenzyme (5). Und ob wir wollen oder nicht… Wir alle werden älter :)

Zum Glück gibt es eine effektive Reflux Behandlung ohne Medikamente – hier 5 einfache Schritte:

  • Paleo-Ernährung: Essen Sie Paleo… Nahrungsallergene in Milch und Weizen stehen Paleo Ernaehrung gegen Sodbrennenin starkem Zusammenhang mit Sodbrennen (6). Kürzlich wurde zudem belegt, dass eine Ernährung nach mediterraner Art Sodbrennen Symptome stark verringern kann (7, 8). Die Paleo-Ernährung ist der mediterranen ganz ähnlich, nur ohne Getreide- und Milchanteile.
  • Apfelessig: Nehmen Sie vor jeder Mahlzeit und immer dann, wenn Sie Sodbrennen verspüren, einen Esslöffel Apfelessig zu sich. In unserem großen Hausmittel-Test war dies eines der besten Mittel, um den Reflux zu behandeln ohne Medikamente. Und mittlerweile unterstützt auch die Forchung diese Sichtweise (9).
  • Trinken Sie Nichts rund um die Mahlzeiten. Die Flüssigkeit „verwässert“ und schwächt dadurch die Verdauungsenzyme. Das ist logisch und wird auch durch die Forschung gestützt (10).
  • Verdauungsenzyme vor jeder Mahlzeit: Laktase ist ein Verdauungsenzym, das vielen Milchprodukten für Laktoseintolerante zugesetzt wird. Die Daten sprechen dafür, dass dieses und andere Verdauungsenzyme, wie Melatonin, vorteilhaft wirken (11, 12). Zudem führen verschiedene Unternehmen Untersuchungen der Bauchspeicheldrüsenfunktionen durch. Und immer wenn diese Enzyme der Nahrung zugesetzt wurden, fühlten sich die Patienten in der Lage, ihre Medikamente abzusetzen.
  • Betain-Hydrochlorid (HCL): Nehmen Sie Betain-HCL am besten vor jeder Mahlzeit. Diverse klinische Erfahrungsberichte berichten von Patienten, die deshalb ihre Sodbrennen Medikamente absetzen konnten. Nicht Säureblocker, Naturheilmittel ist hier das Zauberwort… Erst kürzlich zeigte eine weitere Studie, dass ein Mittel, welches sowohl Betain-HCL, als auch Melatonin enthielt, eine signifikante Verbesserung der Verdauungsfunktionen. Durch die bessere Verdauung muss der Körper widerum weniger Magensäure produzieren, um die gleiche Menge Nahrung zu verdauen und damit gibt es weniger sauren Magenbrei, der zum Säurereflux führen könnte…

Sie sehen also, Sodbrennen ohne Medikamente behandeln ist gar nicht schwer. Man muss nur etwas näher die ganzheitlichen Zusammenhänge in unserem Körper verstehen.

Setzten Sie aber bitte nicht einfach Ihre Medikamente ab, sondern konsultieren Sie auf jeden Fall bitte Ihren Arzt.

Ich persönlich würde jedoch unbedingt einen ganzheitlichen Mediziner empfehlen. Der nimmt sich auf jedem Fall mit der richtigen Therapie Ihrem Magen-Darm-Trakt an… Und das ist, wie erwähnt da, wo das Immunsystem am empfindlichsten beeinflusst werden kann. Ist der Magen-Darm-Bereich okay, dann haben Sie auch eine gute Chance, dass nicht nur Ihre Sodbrennen Symptome verschwinden, sondern Sie sich ganzheitlich viel gesünder fühlen werden.

Quellen

  1. http://journals.plos.org/plosone/article?id=10.1371/journal.pone.0124653
  2. http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/25209137
  3. http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3090427
  4. http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4288325/
  5. http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/8612992
  6. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/26257132
  7. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/26175057
  8. https://jamanetwork.com/journals/jamaotolaryngology/article-abstract/2652893
  9. http://www.tandfonline.com/doi/abs/10.3109/19390211.2014.950783?journalCode=ijds20
  10. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/26408867
  11. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/18616070
  12. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/16948779
  13. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/19152478
Summary
5 Wege Reflux zu behandeln [ohne Medikamente] - wissenschaftlich belegt
Article Name
5 Wege Reflux zu behandeln [ohne Medikamente] - wissenschaftlich belegt
Description
Im Interview mit dem bekannten ganzheitlichen Mediziner und Bestseller-Autor, Dr. Jack Wolfson, beleuchten wir Gefahren von verbreiteten Reflux Medikamenten und zeigen 5 einfache Wege, den Reflux ganz natürlich und ohne Medikamente effektiv zu bekämpfen.
Author
Publisher Name
Sodbrennen Hausmittel Tipps
Publisher Logo

Dieser Beitrag wurde unter Sodbrennen Hausmittel veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.