Was hilft gegen Sodbrennen wirklich – eine kurze Hitliste der Mittel gegen Sodbrennen

Für die Ungeduldigen, die sich jetzt sofort Linderung der Sodbrennen Symptome verschaffen wollen, habe ich hier unten eine Liste von erprobten Hausmitteln zusammengestellt und mal versucht diese in grobe Kategorien einzuteilen.

Mit all diesen Mitteln gegen Sodbrennen habe ich selbst Erfahrung und kann sie daher empfehlen. Insofern es Einschränkungen oder Kommentare gibt, habe ich dies in Klammern hinter das jeweilige Mittel gepackt.

Sodbrennen Hausmittel Testbericht – meine persönliche Hitliste

Eine Warnung vorweg:

Was hilft gegen Sodbrennen in der Schwangerschaft?

Eine gesunde Ernährung ist oft das A und O, um ständiges Sodbrennen langfristig in den Griff zu bekommen.

Trotzdem sei gesagt: Wenn Sie regelmäßig an Sodbrennen leiden, klären Sie unbedingt vor der Anwendung von eigenen Hausmitteln die Ursachen des Sodbrennens mit Ihrem Arzt ab – es geht um Ihre Gesundheit. Ein „abschreckendes” Beispiel, warum Sie das als erstes tun sollten:

In der Liste unten steht z.B. Bullrichsalz/ Natron. Es hilft erwiesenermaßen in kleinen Mengen wunderbar gegen Sodbrennen, hat aber den unangenehmen Nebeneffekt, dass es in Reaktion mit der Magensäure Kohlendioxid freisetzt und somit zu einer Volumenzunahme des Magens führt. Hat man nun beispielsweise ein unentdecktes Magengeschwür, kann dadurch die Magenwand beschädigt werden und dann zu inneren Blutungen führen!

Wie gesagt – das muss nicht passieren. Alle Mittel gegen Sodbrennen, die hier aufführe, habe ich selbst auch benutzt, und sie halfen mir. Aber sicher ist sicher – lieber vorher kurz zum Arzt zur Ursachenklärung.

Liste der Hausmittel

Nun aber genug der Vorrede und ab zur eigentlichen Liste der Hausmittel gegen Sodbrennen.

Physikalisch/ Anatomisch

  • Mit erhöhtem Kopf schlafen (stoppt Säurerückfluss aus rein „physikalischen” Gründen)
  • Auf linker Körperseite liegen (Mageneingang ist rechts; stoppt Säurerückfluss aus rein „anatomischen” Gründen)
  • 1-2 Stunden vor der Nachtruhe nicht mehr essen
  • feucht warme Wickel auf den Oberbauch (lindert den akuten brennenden Schmerz)
  • Knochenhautmassage – Massage des sogenannten Periostpunktes, fast Körpermitte, etwas auf der linken Seite unterhalb der Brust (findet man diesen schmerzhaften Punkt und massiert ihn sanft, wird der Schmerz kurzfrisitg größer aber verschwindet dann sehr schnell)

Magensäure neutralisieren – Getränk

  • Milch trinken (eines der bekanntesten Hausmittel gegen Sodbrennen: bindet die Magensäure kurzfristig, aber Vorsicht: langfrisitig eher Anregung der Säureproduktion)
  • Kamillentee
  • Pfefferminztee (Vorsicht nicht vor dem Schlafen)
  • kleine Menge Backpulver in Wasser auflösen und trinken (neutralisiert zu viel Magensäure)
  • kleine Menge (Prise bis max. 1 TL) Bullrichsalz/ Natron in Wasser lösen und trinken
  • frisches Kokosnusswasser (nicht aus der Dose)
  • 1 Teelöffel Apfelessig
    in lauwarmes Wasser geben und trinken (eigentlich auch Säure, aber die Heilkraft des Apfelessig ist ein eigenes Kapitel)

Magensäure neutralisieren – Speisen

Inwiefern hat Ihre Ernährung Einfluss auf Sodbrennen und allgemeines WohlbefindenGenerell sei vorweg gesagt: eine Umstellung auf gesunde Ernährung macht viele der “Notfall”-Hausmittel überflüssig. Ein simples Programm, das ich sehr empfehlen kann ist “Metabolic Kochen“. Es gibt viele leckere Rezepte, die mir gute Ideen gegeben haben. Zusätzlich schmecken die Sachen aber nicht wie “Diätnahrung”, was es deutlich leichter macht, es zu versuchen :)

  • Senf (1 TL) essen, nicht scharf (Senföle lösen sich in Säure und entspannen den Magen – hier nachzulesen)
  • Mandeln/Haselnüsse gut kauen (Nüsse enthalten ätherische Öle, die Magensäure neutralisieren)
  • Banane essen (bindet Magensäure)
  • Rohe Kartoffelscheiben kauen, Kartoffelpressaft trinken (Katoffelstärke bindet Magensäure)
  • Haferflocken (hilft Magensäure zu neutralisieren und beruhigen gleichzeitig den Magen)
  • Zwieback (bindet Magensäure)
  • Kieselerde/ Heilerde (aus dem Reformhaus) – hier ein Artikel, der sich nur mit diesem Hausmittel befasst
  • Schafsgarbe kauen
  • Basilikumblätter kauen
  • an einem Stück Palmzucker lutschen, für etwa 5 Minuten, das jede Stunde wiederholen
  • Leinsamen-, Kürbis- oder Sonnenblumenkerne gut kauen
  • Pfefferminze kauen (Vorsicht nicht vor dem Schlafen)
  • 1 Stück Brot gut kauen (wenig Zucker – d.h. kein Weißbrot)
  • Viel frisches Obst und Gemüse essen (bildet Basen = das Gegenteil von Säure und neutralisiert diese)
  • Mikroalgen in komprimierter Tablettenform

Spülung/Verdünnung von Säure

  • lauwarmes stilles Wasser trinken (Magensäure verdünnen)
  • zuckerfreies Kaugummi kauen (Speichelfluss anregen, Speiserühre spülen)

Chemische Mittel/ Arznei

Folgende sind die einzigen Magentabletten mit denen ich persönlich gute Erfahrungen habe – daher möchte ich an dieser Stelle nichts Anderes empfehlen. Natürlich ist mir bewusst, dass es noch viel mehr gibt:

 

Bild:

Wohlbefinden: Stephanie Hofschlaeger  / pixelio.de

Veröffentlicht unter Hausmittel gegen Sodbrennen, Sodbrennen Ernährung, Sodbrennen Hausmittel, Was hilft gegen Sodbrennen? | Hinterlasse einen Kommentar

Sodbrennen bei Kindern – Ursachen erkennen und was kann man gegen Sodbrennen machen?

Lesetipp vorab: Heilen Sie Ihr Sodbrennen schnell und ganzheitlich (“Sodbrennen natürlich heilen” von Sabine Wenger)

Wie kann das eigentlich sein, fragen sich viele Eltern: Sodbrennen bei Kindern? Bei Erwachsenen gelten eine ungesunde Lebensweise mit zu viel Alkohol, Kaffee und Nikotin, sowie ein oftmals geschwächter Sphinkter (Schließmuskel am Mageneingang, auch Magenpförtner genannt) als Hauptursachen für das Sodbrennen. Diese Auslöser können bei Kindern jedoch nahezu ausgeschlossen werden, oder nicht?

Wenn man genauer hinsieht, bemerkt man, dass mehr Kinder betroffen sind, als man gemeinhin denken möchte. In etwa 2% – 7% der Kinder in Deutschland leiden unter einem verstärkten Rückfluss von Magensaft in die Speiseröhre. Einfach gesagt – die Magensäure kommt hoch und dies ruft natürlich Sodbrennen hervor. Die Zahl der betroffenen Kleinen steigt leider derzeit immer weiter. Aber was sind die Ursachen und vor allem – gibt es gute Tipps gegen Sodbrennen bei Kindern?

Weitere wissenswerte Fakten zu Sodbrennen, Ursachen und Mitteln dagegen gibt es hier im Sodbrennen Wiki.

Ursachen für Sodbrennen bei Kindern und typische Symptome

Viele Kinder sind heute übergewichtig oder ernähren sich einfach zu fettreich. Meist machen sich ihre Beschwerden durch ein dumpfes Brennen oder einen Schmerzen hinter dem Brustbein – gefühlt in der Region des Herzens – bemerkbar.

Zu viel Magensäure reizt die Speiseröhre

Sodbrennen KindNormalerweise verhindert der Schließmuskel zwischen Mageneingang und Speiseröhre (Sphinkter), dass saurer Mageninhalt zurück in die Speiseröhre fließen kann. Es kommt aber vor, dass dieser Verschluss nicht richtig funktioniert (nicht komplett schließt) oder der Schließmuskel zu schwach ist. Dann fließt saurer Magenbrei zurück in die Speiseröhre und löst Sodbrennen Kind mit brennendem Schmerz am Brustbein aus. Mit wachsendem Übergewicht und ungesunder Reflux Ernährung können vermehrt auch Kinder von Sodbrennen heimgesucht werden.
Ein Kind wird allerdings anfangs selten ausdrücken können, dass es “Sodbrennen” hat. Als Eltern sollten Sie daher besonders auf bestimmte Äußerungen unsd Symptome Ihrer Kinder achten. Was das Kind äußern könnte und bei Ihnen als Eltern ein Alarmsignal sein sollte, sind folgende Symptome:

  • Schmerzen im Brustbereich
  • bitterer Geschmack im Mund
  • trockener Husten
  • Schwierigkeiten beim Schlucken
  • häufige Heiserkeit
  • Das Essen bleibt gefühlt im Hals stecken

Wenn ein Kind über solche Symptome klagt, sollten Sie am besten einen Kinderarzt aufsuchen, der dann abklärt, ob Sodbrennen die Ursache sein kann.

Hilfe gegen Sodbrennen

Bei Kindern mit Sodbrennen hilft es langfristig oftmals schon, die Ernährung umzustellen. Als Eltern sollten Sie darauf achten, dass Ihre Kinder möglichst auf Fast Food, fettreiches, frittiertes und gebratenes Essen verzichten und auch selten säurehaltige Getränke (z.B. Cola) zu sich nehmen.
Diese reizen die Speiseröhre noch mehr. Auch zu Sodbrennen bei Kindern führen können folgende Lebensmittel und Gewürze:

  • Zitrusfrüchte
  • Pfeffer
  • Curry
  • Chilischoten
  • Tomaten

Reflux ErnährungAuf den ersten Blick wirken solche Speisen harmlos. Als Erwachsener kan man die meisten bedenkenfrei genießen. Kinder sollten die genannten Dinge jedoch eher selten zu sich nehmen. Der Grund dafür ist einfach und eigentlich recht offensichtlich: Die kindlichen Organe sind noch im Wachstum und daher nicht vollständig ausgebildet. Der Magen eines Kindes reagiert noch viel empfindlicher auf die genannten Speisen und produziert mehr Magensäure. Folge: Die Magensäure kommt hoch…

Von häufigem Sodbrennen betroffene Kinder sollten daher möglichst kleine Mahlzeiten einnehmen, weil große Speisemengen den Druck auf den Schließmuskel des Magens noch weiter erhöhen. Ein stark gefüllter Magen regt natürlich auch die Produktion von mehr Magensäure an. Das Ziel wäre natürlich eher Magensäure reduzieren.

Frühstück – Mittagessen – Abendessen: Es empfiehlt sich, von diesem traditionellen Speiseplan abzuweichen. Große Mahlzeiten begünstigen das Sodbrennen. Daher sollten Kinder lieber mehrere über den Tag verteilte kleinere Mahlzeiten zu sich nehmen. Außerdem – Rauchen gilt bei Erwachsenen als ein Hauptauslöser für Sodbrennen. Auch Kinder leiden unter dem Passivrauchen und können so Sodbrennen
entwickeln. Verzichten Sie Ihrem Kind zuliebe auf Rauchen in der Wohnung, in direkter Nähe Ihres Kindes oder hören Sie am besten ganz auf :) (Ich habe selbst 15 Jahre lang stark geraucht und weiß, dass es nicht einfach ist. Es geht aber, wenn man sich einmal entschlossen hat!).

Tipp: Heilen Sie Sodbrennen bei Ihrem Kind schnell, ganzheitlich und vollkommen natürlich: “Sodbrennen natürlich heilen” von Sabine Wenger.
Und weiter? Was machen gegen Sodbrennen? Die Ernährungsumstellung passiert nicht von heute auf morgen, sondern ist ein längerer Prozess, der bei den Eltern beginnt, die darauf achten, dass bestimmte Nahrungsmittel gar nicht erst im Einkaufskorb landen. Aber was hilft schnell gegen das unangenehme Sodbrennen?

  • Auch zu empfehlen ist es, langsam zu essen und die Speisen einfach gut zu kauen, damit der Magen weniger zu tun hat bei der Zersetzung der Speisen.
  • Und es klingt vielleicht komisch, aber ein weiteres Mittel gegen Sodbrennen ist es, nach dem Essen Kaugummi zu kauen. Das regt die Speichelproduktion im Mund an und ist damit ein probates Mittel gegen Magensäure. Diese wird durch den Speichel schneller neutralisiert.
  • Ein Glas lauwarmes Wasser oder ein Kräutertee nach dem Essen wirken ähnlich und sind auch für Kinder anwendbare, natürliche Mittel gegen Sodbrennen.

Helfen all diese Maßnahmen nicht, kann man durchaus an die Anwendung sanfter Medikamente gegen Sodbrennen auch bei Kindern denken. Rezeptfreie Tabletten gegen Sodbrennen und Ähnliches gibt es ja zur Genüge, die Anwendung sollte aber trotzdem vorher mit einem Kinderarzt abgeklärt werden.

Auf eine hoffentlich beschwerdefreie Zukunft Ihres Kindes – Ihre Andrea Werner.

 

Bilder:

Trost: Günter Havlena  / pixelio.de

Frischkost: Petra Bork  / pixelio.de

Veröffentlicht unter Hausmittel gegen Sodbrennen, Sodbrennen Hausmittel, Sodbrennen Kind, Sodbrennen Ursachen, Was hilft gegen Sodbrennen? | Hinterlasse einen Kommentar

Heilerde gegen Sodbrennen ein effektives Mittel?

Das unangenehme und lästige Phänomen, um das es auf der gesamten Seite hier geht – Sodbrennengilt als Volkskrankheit. Allein in Deutschland leiden etwa 20 Mio Menschen hin und wieder darunter. Dabei sind die Ursachen für Sodbrennen zwar vielfältig, die drei häufigsten Gründe für ständiges Sodbrennen sind aber:

Oder es ist eine Kombination aus diesen Sodbrennen Ursachen. Nun stellt sich die Frage: was hilft gegen Sodbrennen. Sie lesen ja den Titel des Artikels, also kann man bereits ahnen um welches Mittel es geht… :)

Hilft wirklich Erde gegen das lästige Magenbrennen und wieso?

Heilerde hat sich als effizientes und schonendes Hausmittel gegen Sodbrennen erwiesen. Viele Tiere wissen Erde als Mittel gegen alles Mögliche zu schätzen. Ab und zu wird gekostet oder sich darin gesuhlt. Ein Matsch- und Schlammbad oder das Eireiben mit Erde hilft dem Fell, der Haut und hilft der schnelleren Wundheilung. Und was für andere Tiere gut ist, kann für das Säugetier Mensch auch nicht so schlecht sein, oder?

Was tun gegen Sodbrennen? Heilerde als Geheimtipp!

Lesetipp:Sodbrennen natürlich heilen” von Sabine Wenger. Das Buch gibt sehr einzigartige Ansätze zur schnellen und ganzheitlichen Bekämpfung von Sodbrennen.

Wie bitte? Erde gegen Sodbrennen? Was ist Heilerde?

Heilerde SodbrennenBei typischer Heilerde handelt es sich um ein sogenanntes Löß. Dieses entstand während der letzten Eiszeit als stark kalkhaltige Ablagerung, als Felsen und Steine durch das tonnenschwere Eis wortwörtlich zermalmt wurden. Es enstand ein sehr fein gemahlenes Gestein, welches dann wieder mithilfe von Wasser und Wind zu einer Art Gesteinspulver wurde. Dieses Pulver ist extrem reich an Mineralien wie Silizium, Kalium, Kalzium oder Magnesium sowie Spurenelementen wie Vanadium, Kupfer, Chrom usw. Das abgelagerte Gesteinspulver trocknet man dann zuerst, danach wird es zu ultrafeinem Pulver gemahlen.

Ein Tipp: Je feiner gemahlen die Heilerde ist, desto besser. Der Mahlgrad ist ein Zeichen für die Qualität der Heilerde und man kann sagen,durch einen feineren Mahlgrad entsteht eine größere innere Oberfläche, und so kann das Mittel mehr Bakterien und Schadstoffe aufnehmen. Heilerde innerlich angewandt, gilt somit auch als sehr schonendes Hausmittel bei Sodbrennen.

Das Video zeigt kurz zusammengefasst, was Heilerde ist und warum diese ein schonendes Mittel gegen Sodbrennen ist:

Heilerde Anwendung

Zu viel überschüssige Magensäure ist der Auslöser für das unangenehm brennende Gefühl in der Speiseröhre. Die in der Heilerde enthaltenen wertvollen Mineralstoffe können Magensäure reduzieren helfen, indem sie zu viel Magensäure binden. Heilerde kann auf verschiedene Arten als Hilfe gegen Sodbrennen eingesetzt werden.

Da Sodbrennen im inneren des Magens und der Speiseröhre ensteht, ist es empfehlenswert auch die Heilerde innerlich anzuwenden. Es existieren zwar auch Heilerde Masken und Fango Heilerde Packungen, diese sind aber eher gegen Hautprobleme, wie Akne anwendbar.
Die gängigste Form der Anwendung als Sodbrennen Hausmittel sind kleine Heilerde Kapseln. Heilerde trinken gegen SodbrennenMan kann aber auch Heilerde trinken, indem man das ultrafeine Pulver in ein Glas Wasser einrührt. Bei extrem starkem, akutem Sodbrennen würde ich Ihnen Letzteres empfehlen. In Wasser gelöste Heilerde wirkt einfach direkter und schneller – und das ist in dem Moment das Wichtigste: schnelle Hilfe gegen Sodbrennen.

Tipp: Wenn man Heilerde trinken möchte, sollte die Einnahme möglichst auf nüchternen Magen erfolgen.
Zubereitung:  1-2 TL Pulver in ein Glas (250 ml) mit stillem Wasser geben und gut verrühren. Danach sollten Sie das Glas am besten in einem Zug direkt austrinken. Der Geschmack ist nicht besonders toll, das muss man leider sagen! Im Mundraum verbliebene Reste der Heilerde spülen sie einfach mit ein wenig Wasser aus.
Als Alternative kann man das Pulver auch langsam im Mund zergehen lassen – was ich aufgrund des Geschmacks (man hat echte Erde im Mund…) nicht empfehlen kann. Anosnsten gibt es noch besagte Heilerde Kapseln, die einfach wie alle anderen kapselförmigen Medikamente eingenommen werden.

Wie Heilerde Wirkung entfaltet

Einige der beschriebenen Wirkungen der Heilerde konnten in wissenschaftlichen Studien nachgewiesen werden. Jede Heilerde-Art hat seine Besonderheiten und speziellen Anwendungsgebiete – dass dieses Naturheilprodukt jedoch die Eigenschaft hat, Magensäure binden zu können und damit gegen Sodbrennen hilft, ist erwiesen. Gewisse Typen eignen sich ausschließlich für die innere Heilerde Anwendung, andere werden sowohl innerlich als auch äußerlich angewandt. Breits erwähnt hatte ich in dem Zusammenhang Heilerdekapseln zur rein innerlichen Anwendung und Heilerde Masken oder auch Fango Heilerde zur rein äußerlichen Anwendung. In alternativen Medizinrichtungen werden beispielsweise Heilerden auf Basis von Lehm angewandt, wie die französische grüne Heilerde (Grünlehm).
Alle verschiedenen Heilerde-Arten aber haben im Grunde zwei Wirkmechanismen gemeinsam. Sie alle haben Folgende Punkte gemeinsam:

  • Hohe Absorptionsfähigkeiten – entschlacken und entgiften also sehr gut, sowie
  • Hohe antibakterielle Wirkung (diese sind noch weniger erforscht).

Der Ursprung von Heilerde

Bereits zu Zeiten der antiken Griechen war die Heilkraft der Erde bekannt und wurde als Naturheilmittel auch schon im alten Ägypten und Indien genutzt. Erde gehört also zu den ältesten bekannten Heilmitteln überhaupt. Es ist immer wieder erstaunlich, wie Menschen schon vor so vielen Jahren von den diversen Wirkungen der Erden wissen konnten. In unserer modernen westlichen Welt wird diesem hervorragenden Naturprodukt allerdings eher eine kleine Rolle zugewiesen.
Tonerden existieren in ganz diversen Farben. Es gibt sie in braun, gelb, als weiße oder als grüne Heilerde. All diese Varianten kommen aus bis zu 30 Meter tiefen Erdschichten. Diese Lagerstätten haben sich vor allem während der letzten Eiszeit gebildet und weisen je nach Gesteinsart verschiedene chemische Zusammensetzungen auf. Dadurch erklären sich auch die verschiedenen Farbtöne der Erden.

Vorteile von Heilerde gegen Sodbrennen

Dieses Naturheilmittel hat wenige Nachteile, aber 8 unübersehbare Vorteile gegenüber klassischen Sodbrennen Medikamenten:

  1. Die Herstellung erfolgt komplett ohne Zusatz von chemischen Stoffen. Die Behandlung ist dadurch natürlich und schonend.
  2. Es gibt kaum Nebenwirkungen.
  3. Sie kostet nicht viel (kann man leider nicht von jedem Mittel, was gegen Sodbrennen hilft, sagen).
  4. Heilerde kann man auch bei Kindern bedenkenlos anwenden.
  5. Heilerde Anwendung ist problemlos in akuten Fällen oder für einen langen Zeitraum möglich.
  6. Es bieten sich vielfältige Anwendungsmöglichkeiten, auch abseits vom Mittel gegen Sodbrennen (z.B. Maske gegen Pickel oder Heilerde für Hunde)
  7. Sie ist rezeptfrei erhältlich. Man kann Heilerde Apotheke als auch in Reformhäusern und Drogerien bekommen (z.B. Heilerde Rossmann).
  8. Man kann Heilerde auch anwenden, wenn man keine akuten Beschwerden hat. Sie ist ein wertvolles Nahrungsergänzungsmittel, reich an Spurenelementen und Mineralien.

Nebenwirkungen von Heilerde

Obwohl Heilerde als Naturheilmittel, kaum Nebenwirkungen hat, müssen der Vollständigkeit halber doch einige Punkte angesprochen werden.
Heilerde wirkt austrocknend. Um dem Effekt entgegenzuwirken, sollten Sie, besonders wenn Sie Heilerde trinken, während dieser Kur viel mehr Wasser trinken als normal. Durch die flüssgkeitsbindende Eigenschaft (welche hauptsächlich gegen Sodbrennen hilft), kann Heilerde sonst womöglich zu Verstopfung führen. Wenn Sie womöglich ohnehin in diese Richtung tendieren und Verdauungsprobleme haben, sollten Sie zumindest von einer innerlichen Anwendung absehen.
Wenn Sie Medikamente einnehmen, rate ich dazu, Ihre Heilerde-Therapie unbedingt mit Ihrem Hausarzt vorab zu besprechen. Es gibt nämlich das Risiko, dass die Erde die Wirkstoffe Ihrer Medikamente bindet und diese dadurch in ihrer Wirkung eingeschränkt oder gar unwirksam gemacht werden.

Heilerde kaufen? Empfehlenswerte Produkte!

In der Folge liste ich einige nützliche Produkte auf, die ich selbst gegen mein Sodbrennen benutzt habe und dementsprechend gerne und guten Gewissens empfehlen kann.

Heilerde für ein gesundes Leben

Mehr zum vielseitigen Naturheilmittel Heilerde kann man im sehr lesenswerten Buch von Gabriele Zimmermannerfahren.

Was ist Heilerde Buch: Bewertung durch Leser

Welche Heilkraft in Mutter Erde steckt, ist den Wenigsten von uns bewusst. Wenn man mehr darüber wissen und sich nicht durch endlose Literatur wühlen will, dann ist das Buch von Gabriele Zimmermann genau das Richtige. Es erklärt die Wirkung und Anwendung in praktischen, genauen, kurze Anweisungen, die man sofort umsetzen kann, wenn man die richtige Heilerde hat. Davon gibt es nicht nur die “Eine”, es gibt viel mehr. All diese werden genau erläutert: Angefangen beim Ton, Lehm, Löss, Moor, Torf hin zu Fango, Meerschlick, Schlamm aus Seen und Flüssen sowie Gesteinspulver wie Aion A, Zeolith und Schindeles Mineralien. Was ist drin, wie wirkt es – hier wird Klartext gesprochen. Heilerde ist ein Naturheilmittel – am Besten, man besorgt sich Heilerde und probiert es selber aus. Einige der Ratschläge habe ich schon versucht: z.B. innerlich bei Magenschleimhautentzündung, das half prima. Oder als Kurpaste für die Kopfhaut und Haar. Perfekt. Klasse Buch.

Luvos Heilerde

Der Klassiker unter den Heilerde-Produkten. Luvos ist deutscher Hersteller, der Heilerde bereits seit Jahrzehnten herstellt und verkauft. Sehr bekannt und verteuenswürdig.

Heilerde Luvos: Kundenbewertung

…fängt man an, alternative Heilmethoden auszuprobieren.
Ich leide mehrmals im Jahr wochenlang unter stressbedingten Magenschmerzen, die durch zuviel Magensäure und Gallenflüssigkeit verursacht werden. Von den Ärzten habe ich bislang immer Säurehemmer wie bspw. Pantoprazol, Esomeprazol und Konsorten verschrieben bekommen.

Meine jetzige akute Phase habe ich selbst mit diesen Medikamenten nicht in den Griff bekommen, so dass ich mir auf gut Glück das Heilerdegranulat von Luvos bestellt habe. Und dies war eindeutig kein Fehlgriff! Bereits nach den ersten zwei Päckchen hat sich eine deutliche Besserung der Magenschmerzen gezeigt, nach drei Tagen Einnahme (jew. morgens, nachmittags und vorm schlafen gehen) bin ich so gut wie beschwerdefrei – das nach fast sieben Wochen Magenschmerzen! Ich werds jetzt noch zwei bis drei Wochen lang einnehmen.

Die Heilerde “magenfein” gibt es ja einmal als Granulat und einmal als lose “Erde” – aus früheren Heilerdeanwendungen ist das Granulat der losen Erde zu bevorzugen. Erstens hat man nicht den ekeligen Erdgeschmack im Mund und zweitens knirscht es nicht andauernd im Mund.

Bullrichs Heilerde Kapseln

Bullrichs Heilerde Kapseln, 48 St: Unschlagbarer Preis im Vergleich zu anderen Produkten, sowie die Kapselform machen dieses Heilerde Produkt sehr beliebt. Und vor allem: Es hilft sehr schnell gegen Sodbrennen.

Bullrichs Heilerde: KundenbewertungSchon lange schwöre ich auf Heilerde, sowohl innerlich als auch äußerlich angewendet. Früher verwendete ich es oft als Gesichtspackung und habe damit immer gute Erfahrungen gemacht, sei es bei Hautunreinheiten oder gereizter Gesichtshaut. Gut finde ich, dass es jetzt eine Kapselform gibt, denn bei Magenbeschwerden oder Blähungen hilft die Heilerde bei mir ungemein und man muss nur die Kapsel schlucken und nicht das Heilerdepulver umständlich auflösen.

Sivash Heilerde

Dies ist keine Heilerde im eigentlichen Sinne, sondern ein Heilschlamm zur äußeren Anwendung. Dieses Produkt ist ausnahmsweise nicht zur Behandlung von Magen-Darm Beschwerden gedacht – ich möchte es trotzdem gerne in diese Liste aufnehmen, um die Vielfältigkeit der Anwendungsmöglichkeiten zu zeigen. Es eignet sich gegen Akne, Neurodermitis, Schuppenflechte, Rücken-, Knochen- und Gelenkschmerzen, Arthritis, Rheuma, Muskelverspannungen.

Dieser Heilschlamm enthält sowohl Mikroalgen, als auch Heilerde. Es handelt sich um ein relativ neues, spezielles Produkt vom Sivash Salzsee in der Ukraine und ist daher eher hochpreisig.

Sivash Heilerde: KundenbewertungBin beim Recherchieren auf dieses Produkt gestoßen. Meine Knieschmerzen (Arthrose) sind dadurch wesentlich besser geworden, und ich habe echt schon viel ausprobiert. Auch für die Haut ist die Heilerde ein wahrer Segen, danach ist sie viel reiner und fühlt sich richtig samtig an. Die Anwendung ist sehr einfach. Kann nur jedem empfehlen, der unter Knie- oder Rückenschmerzen leidet oder Probleme mit der Haut hat, diese Heilerde auszuprobieren!

Fango Heilerde

Diese Fango Heilerde ist ebenfalls eher ein Heilschlamm – aber bestens geeignet zur Anwendung gegen Sodbrennen, andere Magen-Darm Probleme, Durchfall usw. Ein medizinisches Gutachten der Uni Graz spricht von nachhaltiger Wirksamkeit!

Fango Heilerde: Kundenbewertung

Meine Magenschmerzen, die ich schon längere Zeit hatte, sind jetzt nach einer Woche weg. Nach einer Gastroskopie wurde eine leichte Gastritis diagnostiziert, ich sollte eigentlich einen Säureblocker einnehmen. Das wollte ich aber nicht und suchte nach Alternativen. Ehrlich gesagt, glaubte ich nicht daran. Hatte immer den Säureblocker im Hinterkopf. Und siehe da , es wirkt. Der Geschmack (erdig) ist sehr gewöhnungsbedürftig, aber nachdem die Wirkung (keine Schmerzen mehr!!!) bereits nach 3 Tagen eingesetzt hatte, fällt mir das jetzt auch nicht mehr so schwer.

weitere Produkte:

Sodbrennen – wann muss ich zum Arzt?

Gelegentliches Sodbrennen, ist meist harmlos und lässt sich hervorragend mit Naturheilmitteln wie Heilerde, oder anderen Hausmitteln gegen Sodbrennen behandeln. Wie immer, gibt es jedoch Fälle, bei denen der Gang zu Ihrem Arzt unbedingt empfehlenswert ist. Sollten Sie ständig Sodbrennen haben, oder hin und wieder akute Beschwerden, ist ein Arztbesuch auf jeden Fall ratsam, um die Ursachen für Ihr Sodbrennen in Erfahrung zu bringen und die wirklich beste Therapie anzugehen.

Fragen und Kommentare – sowohl im Kommentarfeld hier unten auf der Seite, als auch per Mail sind wie immer hocherwünscht :) Ich freue mich auf aktive Diskussion.

Auf eine hoffentlich beschwerdefreie Zukunft – Ihre Andrea Werner.

 

Bilder:

volles glas wasser – Mario Heinemann  / pixelio.de

Veröffentlicht unter Andere Mittel gegen Sodbrennen, Hausmittel gegen Sodbrennen, Sodbrennen Hausmittel, Was hilft gegen Sodbrennen? | Hinterlasse einen Kommentar

Sodbrennen zu Weihnachten? Nein danke!

Liebe geht bekanntlich durch den Magen und Weihnachten ist das Fest der Liebe. Wie kommt es dann, dass gerade zu Weihnachten besonders viele Menschen ständig Sodbrennen haben? Die Weihnachtszeit ist eben nicht nur das Fest der Liebe, sondern auch der Schwerstarbeit für Ihren Magen. Sodbrennen ist oft die Folge. Doch mithilfe einiger Tipps und Hausmittel gegen Sodbrennen verläuft Ihr Fest kulinarisch unbeschwert.

Lesetipp: Bekämpfen Sie Sodbrennen ganzheitlich (“Sodbrennen natürlich heilen” von Sabine Wenger).

Was tun gegen Sodbrennen zur Weihnachtszeit?

Sodbrennen Ernährung zu WeihnachtenKlöße, Rotkohl, Gänsebraten, Weihnachtskarpfen, danach noch Lebkuchen, Spekulatius, Plätzchen und Stollen. Weihnachten kann wirklich als Fest der Köstlichkeiten bezeichnet werden. Aber was dem Gaumen mundet, muss dem Magen noch lange nicht gut tun. Der weihnachtliche Speiseplan ist leider auch ein gefundenes Fressen für Sodbrennen. Somit stellen sich gerade zur Weihnachtszeit schnell die Fragen: Was hilft gegen Sodbrennen, welche Mittel bieten nachträglich schnelle Hilfe gegen Sodbrennen und wie überstehe ich Weihnachten am besten ganz ohne Sodbrennen Symptome?

Um mit dem übermäßigen Speiseangebot fertig zu werden, setzt die Magenschleimhaut riesige Mengen an Magensäure frei. Daraus ergibt sich im Mageninneren ein großer Druck, dem der Speiseröhrenschließmuskel oft nicht mehr standhalten kann. Die saure Mischung aus Säure und Speisebrei steigt schnell in die Speiseröhre und greift dort die empfindliche Schleimhaut an. Das führt wiederum zu einem brennenden Schmerz oder starkem Druckgefühl im Bereich des Brustbeins, oft begleitet von unangenhemem saurem Aufstoßen, welches wir als Sodbrennen (oder Magenbrennen) kennen. In etwa ein Drittel der Menschen im deutschsprachigen Raum haben gelegentlich starkes Sodbrennen.
Besonders zu Weihnachten helfen ein paar Tipps gegen Sodbrennen.

Sodbrennen bekämpfen durch Bewegung

Das unangenehme Phänomen Sodbrennen ist im Liegen besonders stark. Durch die horizontale Position des Körpers, ohne Widerstand der Schwerkraft, gelangt die Magensäure leicht in den Speiseröhrenbereich. Am besten schläft man übrigens auf der linken Seite des Körpers. Aus anatomischen Gründen hat die Säure so keine Möglichkeit, leicht in die Speiseröhre zurückzufließen, weil der Mageneingang auf der rechten Körperseite liegt. Liegen sollte man auch stets mit verhältnismäßig leerem Magen, aber erhöhtem Kopf (einfach ein zusätzliches kleines Kissen unterlegen). Zwischen Nachtruhe und Abendbrot sollte auch einige Zeit vergehen (so etwa 2 bis 3 Stunden). Also nicht zu spät essen, das begünstigt zu viel Magensäure und starkes Sodbrennen.

Bewegung hilft gegen SodbrennenAnstelle eines Schläfchens nach dem schweren Weihnachtsessen empfiehlt sich eher ein kleiner Spaziergang. Die Bewegung – selbst wenig –  ist gut für den Transport des sauren Speisebreis hinaus aus der gefährlichen Zone, in der sonst leicht Sodbrennen Symptome entstünden. Bewegung hilft damit Magensäure neutralisieren und ist auch eine schnelle Soforthilfe bei Sodbrennen.

Tipp: Abnehmen hilft übrigens auch gegen Sodbrennen. Laut medizinischer Studien schwächt Übergewicht den Ösophagussphinkter(das ist der Schließmuskel zwischen Magen und Speiseröhre) ebenfalls. Dieser Hinweis passt aber wohl eher zu den guten Neujahrsvorsätzen :)

Sodbrennen was tun? Mäßigung heißt das Zauberwort!

Es ist nicht, was man hören möchte, wenn man Hausmittel gegen Sodbrennen sucht, aber eines der besten Mittel gegen Sodbrennen heißt Mäßigung. Für ein schnelleres Sättigungsgefühl zum Beispiel, hilft es, ganz bewusst langsam zu Essen und gründlich zu kauen. Versuchen Sie es mal – diese Taktik reduziert auch sofort Stress (einen der häufigen Sodbrennen Ursachen). Genießen Sie Kaffee, Nikotin und Alkohol in Maßen. Diese wirken entspannend auf den Magenschließmuskel und regen die Produktion von  Magensäure eher an (siehe der Mythos, dass ein Schnaps gegen Sodbrennen hilft).

Tipp: Es ist grundsätzlich wichtig, viel zu trinken. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt einen Tageskonsum von ca. 1,5 Liter. Das verdünnt Speisebrei und Magensäure und sorgt so für einfachere Verdaulichkeit. Gut geeignete Getränke sind Mineralwasser (ohne Kohlensäure), verdünnte Saftschorlen oder Tees (Eibisch, Malve, Kamille). Ebenfalls ein gutes Sodbrennen Hausmittel ist simples Kauen von Kaugummi. Dabei entsteht Speichel, welcher auch Magensäure neutralisieren hilft. Im Gegensatz zum weit verbreiteten Glauben, hilft das Trinken von Milch nicht gegen Sodbrennen (oder nur kurzfristig), da sie langfristig die Produktion der Magensäure anregt.

Sodbrennen ErnährungWas essen bei Sodbrennen zu Weihnachten?

Es hängt Vieles von der Art des Festessens ab. Laut aid Verbraucherdienst verursachen einige Lebensmittel und Zubereitungsarten sehr häufig Sodbrennen. Dazu gehören vor allem scharfe Gewürze, stark gebratene oder frittierte Dinge, sehr fettige und auch sehr süße Zutaten.
Eine umfassendere Auflistung der Nahrungsmittel und einen richtigen Sodbrennen Hausmittel Testbericht finden Sie hier.

Tipp: Statt Pommes, Kroketten oder Klößen kann man auch magenfreundlichere Beilagen servieren, wie gekochte Kartoffeln oder Kartoffelpüree.
Außerdem: Muss es immer Gans oder Ente sein? Auch aus magerem Fleisch kann man einen hervorragenden Festbraten zaubern, ohne lästiges Sodbrennen hinterher. Dazu bieten sich vor allem Pute, Wild oder auch gekochte Rinderbrust an.  Desweiteren wird man auch gut und Sodbrennen-frei satt, mit viel  Gemüse oder Salat auf dem Teller. Achtung allerdings vor Knoblauch. Dieser verstärkt die Säurebildung.  Zum Nachtisch eignet sich zum Beispiel Obstsalat sehr gut (besser ohne Zitrusfrüchte).

Sodbrennen Medikamente

Wem diese Tricks und Tipps nicht ausreichen, der kann sich natürlich auch mit einigen ausgewählten Medikamenten als Mittel gegen Sodbrennen über die Weihnachtszeit helfen.

Geeignet für den kurzfristigen Einsatz sind sogenannte Protonenpumpenhemmer, H2-Blocker und Antazida. Letztere beinhalten Magnesium und Aluminium. Diese rezeptfreien Sodbrennen Medikamente binden und neutralisieren so überschüssige Magensäure. Die Wirkung entfaltet sich bereits nach etwa 20 Minuten, hält aber nur etwa drei Stunden an. Etwas langanhaltender wirken H2-Blocker. Sie behindern den Transport des körpereigenen Botenstoffes Histamin in der Magenschleimhaut und helfen so Magensäure reduzieren, indem die Neubildung mit dem Histamin-Trick verhindert wird.

Ähnlich arbeiten die sogenannten Protonenpumpenhemmer. Diese reduzieren die Säureproduktion durch Hemmung eines bestimmten Enzyms in der Magenschleimhaut. Diese wirken stärker und länger, als H2-Blocker und die Antazida, dienen allerdings vor allem zur ärztlichen Therapie im Magen-Darm-Trakt. Seit einigen Jahren gibt es aber auch unter den Protonenpumpenhemmern zwei rezeptfrei erhältliche Varianten: Pantoprazol und Omeprazol. Diese dienen lediglich der schnellen Hilfe bei Sodbrennen und saurem Aufstoßen.

Achtung: Bitte nutzen sie – selbst rezeptfreie – Medikamente nur kurzfristig zur Bekämpfung von Sodbrennen. Wenn Sie ständig Sodbrennen haben sollten Sie unbedingt einen Arzt kontaktieren, um die Hintergründe untersuchen zu lassen.

Ich hoffe, dass Ihnen diese wenigen, einfachen Sodbrennen Hausmittel Tipps weiterhelfen und Ihr Weihnachtsfest so ein wirklich schmerzfreies ist und auch ein Fest für Ihren Magen wird :)

Bei Fragen oder weiteren Anregungen, scheuen Sie sich nicht, mich einfach per Mail (privat) oder über die Kommentarfunktion (für alle sichtbar) zu kontaktieren.

Ihre Andrea Werner

 

Bilder:

Lecker – Uwe Meißner  / pixelio.de
Spaziergang im November – Radka Schöne  / pixelio.de
Frischkost: Petra Bork  / pixelio.de

 

Veröffentlicht unter Andere Mittel gegen Sodbrennen, Hausmittel gegen Sodbrennen, Sodbrennen Hausmittel, Sodbrennen Ursachen, Was hilft gegen Sodbrennen? | 1 Kommentar

Sodbrennen: Die 6 häufigsten Irrtümer

Jeder hatte es schon einmal und jeder scheint zu wissen, was die Ursachen sind. Jeder hat auch schonmal etwas dagegen getan, egal ob mit Arznei oder Hausmittel. Die Rede ist von Sodbrennen.

Lesetipp: Heilen Sie Ihr Sodbrennen schnell und ganzheitlich (“Sodbrennen natürlich heilen” von Sabine Wenger)

Trotz der weiten Verbreitung des Phänomens Sodbrennen, existieren immer noch zahlreiche Gerüchte und falsche Mythen rund um Sodbrennen Ursachen, verbreitete Irrtümer über SodbrennenHausmittel bei Sodbrennen und zum Thema Sodbrennen ganz allgemein. Ist die einzige Ursache für Sodbrennen tatsächlich immer zu viel Magensäure? Hilft ein Schnaps gegen Sodbrennen? Hilft Zucker Magensäure neutralisieren?

TIPP: Sodbrennen auf natürlichem Wege loswerden!

Es gibt leider auch im 21. Jahrhundert noch sehr viele Gerüchte und Irrtümer zum Thema Sodbrennen und Sodbrennen Hausmittel.

Die größten Irrtümer über Sodbrennen

Führt Ihre Ernährung zu Sodbrennen oder macht Sie sogar krank?
Ich möchte hier versuchen aufzuzeigen, was wirklich stimmt und welche weit verbreitete Meinung einfach ein Irrglaube ist. Was ist Mythos und was hilft gegen Sodbrennen?

1. Gegen Sodbrennen hilft ein Schnaps

Falsch! Genau das Gegenteil ist der Fall. Der Alkohol entspannt die Schließmuskulatur zwischen Speiseröhre und Magen (Magenpförtner). Der Alkohol fördert daher Sodbrennen eher, als es zu bekämpfen. Wenn Sie für Sodbrennen Hausmittel verwenden möchten, greifen Sie besser nicht zum Verdauungsschaps!

2. Sodbrennen entsteht immer wegen eines Magensäureüberschusses

Falsch! Das unangenehme Brennen entsteht durch den Rückfluss von saurem Speisebrei in die empfindliche Speiseröhre. Oft produzieren Sie eben nicht zu viel Magensäure, sondern der Schließmuskel zwischen Magen und Speiseröhre (Ösophagussphinkter) ist funktionsgestört. Dieser weist eine Schwäche auf, schließt nicht richtig und so kann die aggressive Magensäure in den empfindlichen Speiseröhrenbereich gelangen.
Natürlich kann die Produktion von zu viel Magensäure das Phänomen verstärken – aber ursächlich ist es nicht.

3. Sodbrennen selbst ist eine Krankheit

Nicht ganz! Die Beschwerden, die wir als Sodbrennen kennen, sind das Hauptsymptom der sogenannten Reflux-Erkrankung. Mit Reflux wird einfach der Rückfluss des sauren Magensaftes in die Speiseröhre bezeichnet. Dieser Rückfluss kann dann wiederum das Symptom Sodbrennen auslösen. Haben Sie ständig Sodbrennen, kann die Schleimhaut der Speiseröhre dauerhaft geschädigt werden, z.B. durch chronische Entzündungen. Im schlimmsten Fall kann sich sogar eine Krebserkrankung entwickeln.
Warten Sie daher nicht zu lange – es existieren gute Mittel gegen Sodbrennen, die jeder zu Hause hat. Haben Sie aber häufiges Sodbrennen, gehen Sie besser zum Arzt.

4. Sodbrennen kommt zustande, wenn ich etwas Falsches esse

Teilweise richtig! Sodbrennen & Ernährung hängen eng zusammen. Bei der Entstehung von Sodbrennen spielt das Essen zwar eine entscheidende Rolle, doch in den wenigsten Fällen ist ein Lebensmittel der Auslöser für das Sodbrennen. Als Faustregel für die richtige Ernährung bei Sodbrennen gilt: Zu fettige, zu scharfe oder zu süße Mahlzeiten sollten Sie vermeiden, genauso wie einfach zu viel zu essen. Als Diät bei Sodbrennen ist auf jeden Fall eine gesunde Ernährung empfehlenswert. Außerdem ist es ein Fakt, dass Stress und Hektik großen Einfluss auf das körperliche Wohlbefinden haben, und somit häufig auch Sodbrennen Ursachen sind. Essen Sie bewusst langsam und in entspannter Atmosphäre.

5. Süßigkeiten helfen gegen Sodbrennen, denn sie helfen Magensäure neutralisieren

Falsch! Zu viel Zucker, speziell sehr süße Getränke (wie Cola) oder Schokolade regen einerseits die Säurebildung im Magen an und sind damit schon ein potentieller Auslöser für Sodbrennen, andererseits schwächt Zucker mittelfristig die Funktion des Schließmuskels zur Speiseröhre. Das Gleiche gilt im Übrigen auch für frittierte Speisen, Chips, schwarzen Tee, Kaffee, Mayonnaise und Ketchup (Senf ist hier eine Ausnahme). Wenn Sie gegen Sodbrennen Hausmittel nutzen möchten, ist Zucker dfinitiv der falsche Weg!

6. In der Schwangerschaft bildet man zu viel Magensäure, deshalb leiden Schwangere oft unter Sodbrennen

Falsch! Ursache für Sodbrennen in der Schwangerschaft ist oft kein Überschuss an Magensäure, sondern der steigende Druck der Gebärmutter auf den Magen, verbunden Was hilft gegen Sodbrennen?mit einer verstärkten Hormonausschüttung, die den Ösophagussphinkter (Magenpförtner) schwächen kann.

Sie sehen also, es stimmt nicht alles, was man sich über Sodbrennen erzählt. Hier auf der Seite finden Sie weitere Tipps und Tricks gegen Sodbrennen. Vor allem wenn Sie wissen wollen: Was hilft gegen Sodbrennen und was sind wirksame Sodbrennen Hausmittel?

Auf eine hoffentlich beschwerdefreie Zukunft.

Ihre Andrea Werner

 

 

Bilder:
Nur ein falscher Fehler, und schon stimmt´s wieder 7: Gerd Altmann  / pixelio.de
Nur ein falscher Fehler, und schon stimmt´s wieder (1): Gerd Altmann  / pixelio.de

Veröffentlicht unter Andere Mittel gegen Sodbrennen, Hausmittel gegen Sodbrennen, Sodbrennen Hausmittel, Sodbrennen Ursachen, Was hilft gegen Sodbrennen? | 5 Kommentare

Top 10 Geheim-Tipps von Lesern: Hilfe bei Sodbrennen

Das ein oder andere Mal helfen keine ärztlichen oder Experten Mittel gegen Sodbrennen. Das lästige Magenbrennen quält Sie auch weiterhin. Deswegen möchte ich  hier Was hilft gegen Sodbrennen den Lesern von Sodbrennen Hausmittel Tipps?ein paar Top-Geheim-Tipps aus Zuschriften meiner Leser veröffentlichen. Was hilft Ihnen gegen Sodbrennen, besonders auch während der Schwangerschaft (Viele Mails zum Thema Sodbrennen Hilfe kamen von schwangeren Leserinnen)? Unter Umständen ist ja hier auch für Sie das Richtige Hausmittel gegen Sodbrennen dabei.

Lesetipps vorweg:

Leser Top 10 der Mittel gegen Sodbrennen …besonders in der Schwangerschaft…

1) Senf

„Häufig hilft mir ein simpler Teelöffel Senf (schmeckt nicht, wirkt aber umso besser) oder einfache, nicht geröstete, Mandeln kauen. Viel Erfolg.” – Ute

2) Haferflocken

„Das Sodbrennen hat mich sehr geplagt, während meiner Schwangerschaft. Ein Tipp von mir, der im Prinzip sofort Wirkung zeigt: Ein bis zwei Esslöffel Haferflocken zu sich nehmen (unbedingt trocken – nicht mit Milch). Dann hab ich immer für einige Zeit Ruhe.” — Sarah

3) Besser salzig essen

„Milch hilft mir leider gar nicht. Ich esse dann oft Knabbergebäck mit ein bißchen Frischkäse und wenig Salz…Das hilft bei mir sofort gegen Sodbrennen” – Erika

4) Mandeln

„Ich hatte bereits während meiner vorigen Schwangerschaft Sodbrennen und hatte immer stark darunter zu leiden. Mein Verlobter hat mir dann von einem “speziellen” Hausmittel gegen Sodbrennen erzählt, das er von seiner Oma kannte: 4-6 ungeschälte Mandeln gut kauen und essen! Versucht das auch mal. Es wirkt hervorragend bei mir und ist auch viel gesünder, als Medikamente oder Arzneien gegen Sodbrennen” – Susi

5) In Schlucken Trinken

„Ich kann Folgendes aus eigener Erfahrung als gute Sodbrennen Hilfe empfehlen: Eine Natron-Tablette (auch Bullrich Salz genannt) in lauwarmem Wasser auflösen und dann (wichtig!!!) in kleinen Schlucken langsam trinken. Natron gegen Sodbrennen hilft mir immer zuverlässig” – Sabine

6) Milch gegen Sodbrennen oder Mandeln; Kein Knoblauch und Salami

„Wenn ich starkes Sodbrennen vor dem Zubettgehen habe, kaue ich auf ein paar Mandeln rum, und trinke dazu ein Glas Milch (nicht kalt). Zusätzlich fiel mir auf, dass Salami und vor allem der Knoblauch in der Salami bei mir starkes Sodbrennen auslöst. Mir ist dann aufgefallen, dass man auf das Essen bei Sodbrennen besonders achten muss – daher esse ich das abends gar nicht mehr” – Anja

7) Kartoffelsaft/ Kartoffelsud

„Mein persönliches Mittel gegen Sodbrennen: Man kocht einfach 1 klein gewürfelte Kartoffel mit 1 TL Leinsamen und 2 TL Kümmel für ca. 20 Minuten bei geschlossenem Topfdeckel auf mittlerer Hitzestufe in 1 Liter Wasser. Den Sud gießt man ab und trinkt ihn verteilt über den Tag. Es hilft wirklich gut und schmeckt gar nicht so eklig wie es klingt.” – Elke

8) Retterspitz

„Gegen Sodbrennen hilft bei mir am besten “Retterspitz Innerlich” aus der Apotheke. Die Apothekerin sagte mir, dass dieses Retterspitz die normalen ph-Wert-Verhältnisse im Magen wieder herstellt und das wohl sehr schonend und verträglich. Ist also ein wirksames Mittel gegen Sodbrennen während der ganzen Schwangerschaft.Inzwischen hab ich mir die 1 Liter Flasche gekauft :).” – Maria

9) Gut kauen!

„Hausmittel? Sodbrennen? Mal überlegen… am besten eine halbe Hand voll Mandeln langsam ung gut kauen so lange, bis ein feiner Brei im Mund entstanden ist. Erst dann schlucken! Hilft so gut wie immer gegen Sodbrennen Symptome (mir zumindest)” – Viki

10) Gut und schlecht

„Das sind meine Hausmittel gegen Sodbrennen: Kartoffelsaft, Kieselsäure, Kümmelsamen kauen, Heilerde (Reformhaus), Weikßohlsaft, kalte Milch.
Verzichten auf: Kaffee, Zitrusfrüchte, Paprika, starke Gewürze, scharfes Essen.
Gute Besserung” – Dalma

Gute Sodbrennen Hilfe

Es muss nicht immer Arznei gegen Sodbrennen genutzt werden

Sie sehen also: Es muss nicht immer Rennie oder Maaloxan sein. Besonders während einer Schwangerschaft, ist es oft besser gegen Sodbrennen Hausmittel zu nutzen, als Arzneien. Probieren Sie doch auch mal eines oder mehrere der hier genannten Top 10 Mittel gegen Sodbrennen, die meinen Lesern gehholfen haben, oder versuchen Sie es mit der von mir getesten Sodbrennen Hausmittel-Liste.
Empfehlen kann ich zusätzlich, unbedingt auf gesunde Ernährung zu achten, damit Sodbrennen erst gar nicht entsteht.
Ein Lese-Tipp: Metabolic Kochen (einfache, leckere und gesunde Rezepte – ideal für eine Umstellung der Ernährung).
Auch sehr gut: “Sodbrennen natürlich heilen” von S. Wenger – einfach mal reinlesen. Das Konzept gegen Sodbrennen ist ungewöhnlich, aber sehr wirksam (zumindest bei mir).

Wenn auch Sie unter Sodbrennen leiden und die Ursachen gerne verstehen möchten, gibt es hier noch ein informatives Videointerview zum Thema “Sodbrennen: Ursachen und Tipps“:

 

Auf eine hoffentlich beschwerdefreie Zukunft. Ihre,

Andrea Werner

 

Bilder:

Frau liest in einer Mappe: Benjamin Thorn  / pixelio.de

Veröffentlicht unter Hausmittel gegen Sodbrennen, Sodbrennen Hausmittel, Sodbrennen Schwangerschaft, Was hilft gegen Sodbrennen? | Hinterlasse einen Kommentar

Top 10 Sodbrennen: Ursachen und typische Auslöser auf einen Blick

Sodbrennen – oder Magenbrennen und die sogenannte Refluxerkrankung haben vielfältige Ursachen. Aber nur wenn man eine Sodbrennen Ursache kennt, kann man auch aktiv etwas dagagen tun.

Liste der Sodbrennen Ursachen

Welche typischen Gründe gibt es also für Sodbrennen? In der Folge finden Sie eine Liste typischer Ursachen von Sodbrennen.

Falsche Ernährung

Falsche Ernährung als Sodbrennen UrsacheEine der häufigsten Ursachen für Sodbrennen ist eine ungesunde oder einfach falsche Ernährungsweise. Unser Leben wird stets hektischer und daher neigen viele Menschen ebenfalls zu Hektik beim Essen und generell schlechten Ernährungsgewohnheiten, die dem Körper auf Dauer schaden. Eine Reizung der sensiblen Magenschleimhaut wird primär von folgenden Faktoren hervorgerufen:

Zu üppige Mahlzeiten

Nach einer zu reichlichen Portion Essen zwingen Sie Ihren Magen zu verstärkter Produktion von zu viel Magensäure. Die Verdauung der Nahrung dauert dann sehr lange. Steigt diese Säure dann in die Speiseröhre hinauf, fühlen Sie diese unangenehmen vulkanartigen Ausbrüche auf Brusthöhe, die wir als Sodbrennen Symptome kennen.

Ein einfacher Tipp lautet: Essen Sie häufiger an einem Tag, als die “klassischen” 3 Mahlzeiten, dafür jeweils kleinere Portionen. Essen Sie des Weiteren nicht spät abends. wenn Sie zu Sodbrennen neigen oder ständiges Sodbrennen verspüren, essen Sie speziell dann nicht zu viel, denn gerade zu dem Zeitpunkt braucht Ihr Körper die meiste Zeit um Nahrung zu verdauen. Außerdem ist es nicht gut am Abend viel Magensäure im Bauch zu haben, denn in Kürze werden Sie sich hinlegen und rein physikalisch ist es  dann einfacher für die Säure, in Ihre Speiseröhre zu gelangen.

Tipp: Ernährung unkompliziert anpassen — leckere Rezepte

Fertigen Sie ruhig einen Sodbrennen Ernährungsplan an: notieren Sie die Uhrzeit einer Mahlzeit und die Intensität der Sodbrennen Symptome, die Sie danach hatten. Was hilft gegen Sodbrennen? Meiner Erfahrung nach hilft diese kleine “Unbequemheit” enorm, um ernährungsbedingte Sodbrennen Ursachen für sich selbst eingrenzen zu können.

Zu Fettiges Essen

Genau wie beim Kaffee (und ähnlich dem Sodbrennen in der Schwangerschaft), setzt zu fettiges Essen das Hormon Cholecystokinin frei. Dieses regt Galle und Bauchspeicheldrüse an, aber leider lässt es auch den unteren Verschlussmuskel zwischen Magen und Speiseröhre erschlaffen. Das führt zu den typischen Sodbrennen Symptomen.

Zu fettes Essen ist damit eine der üblichsten Sodbrennen Ursachen. Mein Tipp daher: Stellen Sie Ihre Ernährung auf möglichst wenig Fettanteil um.

Eine Ernährungsumstellung ist ja eher etwas langfristiges und geht nicht von heute auf morgen – genau wie man sich auch ungesunde Ernährung langfristig “erarbeitet” :). Dieses simple Ernährungsprogramm hat mir zum Beispiel sehr geholfen und viele Ideen gegeben.

Scharfes, Saures und Süßes

Stark gewürzte Dinge haben es oft in sich und sind und sind eine der ernährungsbedingten Ursachen für Sodbrennen! Vermeiden Sie am besten alle extrem gewürzten Nahrungsmittel, die zu scharf, süß oder sauer sind.

Zu viel Kaffee

Der berühmte morgendliche Kaffee gehört für Viele einfach dazu. Das ist im Prinzip auch in Ordnung, aber zu viel Kaffee begünstigt leider Sodbrennen. Daher ein Tipp: Auf leeren Magen trinken Sie am besten ein großes Glas lauwarmes stilles Wasser (vor Ihrem Morgenkaffee). Oder besser: Versuchen Sie auf Getränke wie Kakao zu wechseln.

Zu viel Alkohol

zu viel Alkohol als häufige Ursache von SodbrennenDass Alkohol generell Schadet, lernen wir schon in jungen Jahren. Alkohol aber auch als Ursache Sodbrennen bedingen, denn er lässt mit der Zeit den Schließmuskel (Magenpförtner) zwischen Speiseröhre und Magen erschlaffen. Und so kann natürlich die Magensäure überhaupt erst in die sensible Speiseröhre gelangen. Mein Tipp daher: Verringern Sie Ihren Alkoholkonsum so weit wie möglich, wenn Sie unter Sodbrennen leiden.

Sodbrennen: Schwangerschaft

Während einer Schwangerschaft drückt die Gebärmutter wegen ihres stetigen Wachstums auf den Magen. Zu viel Magensäure kann dadurch in die Speiseröhre gedrückt werden und das wiederum führt zu Sodbrennen.

Leider ist das Phänomen Sodbrennen in der Schwangerschaft sehr verbreitet. Sehr viele schwangere Frauen erleben dies, besonders im letzten Schwangerschaftsdrittel. Zusätzlich wird auch das Hormon Progesteron vermehrt ausgeschüttet. Dieses hat eigentlich den Zweck,die Gebärmutter zu entspannen. Es lockert aber leider auch den Schließmuskel zwischen Magen und Speiseröhre (Magenpförtner) und ist damit eine weitere Ursache Sodbrennen bei Schwangerschaft.

Übergewicht

Übergewichtige Menschen neigen häufiger zu Sodbrennen, als nicht Übergewichtige (sagt eine Studie österreichischer Experten für Sodbrennen). Das zusätzliche Gewicht „drückt“ im wahrsten  Sinne des Wortes auf den Magen. Dadurch wiederum kann die Schließfunktion zwischen Speiseröhre und Magen beeinträchtigt werden. Zu viel Magensäure gelangt letztlich in die Speiseröhre.

Aber was macht man gegen Sodbrennen in so einem Fall?In diesem Fall ist eine Umstellung Ihrer Ernährung tatsächlich ratsam. Ihre Lebensqulität wird sich schnell deutlich verbessern.
Ich hatte übrigens ebenfalls Übergewicht uns ständiges Sodbrennen.

Mir hat das natürliche Heilkonzept von Sabine Wenger sehr geholfen (<<<Lese-Tipp: Sodbrennen natürlich heilen>>>)

Medikamente

Gewisse Typen von Arzneien können den bereits angesprochenenSchließmuskel (oder Magenpförtner) schwächen, beispielsweise Psychopharmaka.

Stress

Haben Sie in dieser immer hektischer und schneller werdenden Welt auch manchmal Probleme richtig abzuschalten? Häufiger Stress und damit verbundene ständige Verkrampfung können ebenso eine unterschätzte Ursache für Sodbrennen sein. Der ständige Stress lähmt den Magen und lässt die Verdauung verlangsamt ablaufen.

Stressbedingtes Sodbrennen kommt sehr viel häufiger vor, als man gemeinhin denken sollte.
Mein Tipp: Reduzieren Sie unbedingt den Stress in Ihrem Leben (z.B. durch autogenes Training). Nehmen Sie sich ganz bewusst Zeit für sich selbst, zum Essen usw. Es ist Ihre Gesundheit und Ihre Lebensqualität.

Weitere Ursachen von Sodbrennen

Außer einer schlechten Ernährung, Alkohol und Stress können auch bestimmte Erkrankungen Sodbrennen Ursachen sein. Typischerweise kann z.B. ein Zwerchfellbruch zu Sodbrennen führen.

Sollten Sie werder an Ihrer Ernährungsweise, noch Ihrem Stressniveau arbeiten können und trotzdem ständiges Sodbrennen verspüren, rate ich Ihnen dringend einen Arzt zu besuchen. Ihr Körper wird Ihnen dankbar sein!
Probieren Sie ruhig verschiedene Hausmittel gegen Sodbrennen – aber besser ist es immer, zuerst die Ursachen für Sodbrennen mit einem Mediziner zu klären, bevor Sie an Ihren Sodbrennen Symptomen selbst “herumdoktern” :)

Zum Abschluss nochmals mein Tipp: Sodbrennen natürlich heilen von Sabine Wenger. Ein ungewöhnlich wirksames und schnelles System zur Heilung von Sodbrennen.

 

Bilder:

Chips: Benjamin Thorn  / pixelio.de
Zwei Halbe im Dreivierteltakt: Wolfgang Dirscherl  / pixelio.de

Veröffentlicht unter Hausmittel gegen Sodbrennen, Sodbrennen Hausmittel, Sodbrennen Ursachen, Was hilft gegen Sodbrennen? | 2 Kommentare

Sodbrennen: Was trinken?

Haben Sie auch manchmal akutes Sodbrennen und möchten das Sodbrennen irgendwie schnell loswerden? Dann hab ich mir schon oft die Frage gestellt “Was soll ich eigentlich bei Sodbrennen trinken?”. Oft helfen schon einfache Getränke, die jeder zu Hause stehen hat, als effektives Mittel gegen Sodbrennen. Ein Sonderfall ist noch Sodbrennen in der Schwangerschaft

Hier finden Sie eine kurze Liste der Getränke, mit denen ich positive Erfahrungen gesammelt habe, Sodbrennen effektiv und schnell zu bekämpfen. Diese taugen als schnelle Sodbrennen Hausmittel.

  • Kamillentee
  • Fencheltee
  • Pfefferminztee (nicht vor dem Schlafengehen, da Pfefferminze auch den Magenpförtner entspannt und so Sodbrennen begünstigt)
  • stilles Wasser (am besten nicht kalt)
  • Milch (Warnung: Dass man bei Sodbrennen Milche trinken soll, ist ein alter Mythos. Stimmt im Prinzip auch – aber nicht dauernd, weil diese die Produktion von Magensäure eher anregt)
  • Kartoffelsaft
  • Apfelessig (1 TL) in Wasser
  • Heilerde in Wasser

Wenn Sie wissen möchten, was Heilerde alles kann, sehen Sie sich folgendes Video an:

Was trinken bei Sodbrennen – Generelle Regeln:

Was trinken bei Sodbrennen?

Säurehaltige Getränke (auch kohlensäurehaltige) und Getränke mit viel Sprudel meiden . Nichts trinken, was den Magen überanstrengt (zu kalt, zu heiß). Möglichst alkalische Getränke gegen Sodbrennen einsetzen (also der Säure entgegen wirkend). Keinen Alkohol (oder zumindest in Maßen), möglichst wenig Kaffee und auch zuckerhaltige Getränke, wie Cola zu sich nehmen.

Ich hoffe mit dieser kurzen Liste die ein oder andere Antwort auf die Frage Sodbrennen: was trinken – gegeben zu haben.

Wenn Sie Sodbrennen langfristig und natürlich vorbeugen möchten, kann ich das Buch “Sodbrennen natürlich heilen” von Sabine Wenger nur empfehlen. Es bietet ein ungewöhnliches aber sehr effektives Handwerkszeug, damit Sie sich selbst von ständigem Sodbrennen befreien können.

Weitere Hausmittel gegen Sodbrennen finden Sie übrigens hier auf der Seite.

 

Bild:

na dann prost: günther gumhold  / pixelio.de

Veröffentlicht unter Hausmittel gegen Sodbrennen, Sodbrennen Hausmittel, Was hilft gegen Sodbrennen? | Hinterlasse einen Kommentar

Die 8 besten Hausmittel gegen Sodbrennen in der Schwangerschaft

Direkt zur Sodbrennen-Hausmittel-Liste?

In den letzten Wochen habe ich von vielen Leserinnen und Freundinnen vermehrt Anfragen bekommen, wie: Andi, was hilft gegen Sodbrennen in der Schwangerschaft, oder ab wann Sodbrennen in der Schwangerschaft auftreten kann.

Daher hier eine kurze und knackige Sodbrennen-Schwangerschaft-Hausmittel-Liste :)

Tipp: günstige Online-Versandapotheke!

Warum Sodbrennen Schwangerschaft und Hausmittel untrennbar verbunden sind:

Lesetipp - besonders für die Schwangerschaft: Sodbrennen natürlich heilen (von Sabine Wenger)

Schwangerschaft und Sodbrennen sind leider 2 fast untrennbar verknüpfte Dinge. Warum? Einfach gesagt: Zu viel Sodbrennen SchwangerschaftMagensäure fließt zurück in die Speiseröhre, weil der Fötus im Bauch einer schwangeren Frau mehr und mehr Platz in Anspruch nimmt. Innere Organe, und damit auch der Magen, werden nach oben oder zur Seite gedrückt. Logischerweise wird damit auch Magensäure nach oben gedrückt. Das ist der Hauptgrund dafür, warum im 2. und 3. Schwangerschaftsdrittel viele Frauen über Sodbrennen in der Schwangerschaft klagen.

Frage: Ab wann Sodbrennen in der Schwangerschaft auftreten kann?

Antwort: Meist im zweiten bis letzten Drittel der Schwangerschaft. Sodbrennen am Anfang der Schwangerschaft gibt es auch, ist aber eher selten.

Wie man Sodbrennen Symptome in der Schwangerschaft wirklich schnell und natürlich bekämpfen kann, zeigt folgendes Video:

Hinzu kommt auch noch die vermehrte Ausschüttung des Hormons Progesteron, welches eigentlich die Gebärmutter entspannen soll, um vorzeitige Wehen zu vermeiden. Leider entspannt das Hormon im „Nebenberuf” auch den Schließmuskel zwischen Magen und Speiseröhre (Magenpförtner) und verschärft dadurch das Problem Sodbrennen bei Schwangerschaft.

Häufig kann es Ihnen bereits helfen, auf eine aufrechte Körperhaltung zu achten. Hier aber meine persönlichen Top 8 der Hausmittel gegen Sodbrennen in der Schwangerschaft:

8 Top Tipps, was hilft gegen Sodbrennen in der Schwangerschaft:

  1. Achten Sie während Ihrer Schwangerschaft darauf, viel kleine Mahlzeiten zu sich zu nehmen, anstatt wenigen großen. Lassen Sie wenn möglich auch die Finger von sehr fettigem und scharfem Essen, sowie Kaffee. Aber den sollten Sie in der Schwangerschaft ohnehin reduziert trinken. Diese kleinen Veränderungen Ihres Lebensstils schon bei ersten Schwangerschaftsanzeichen, sind Ihnen später eine große präventive Hilfe gegen Sodbrennen in der Schwangerschaft.
  2. Trinken Sie möglichst Nichts direkt zum Essen (auch kein Wasser), sondern lieber davor oder danach. Wenn Sie trinekn, dann achten Sie auf schonende Getränke mit wenig oder gar keiner Kohlensäure.
  3. Sodbrennen bei Schwangerschaft bessert sich häufig, wenn Sie verschiedene Hausmittel zu sich nehmen. Die Schwangerschaft Ernährung ist ohnehin ein wichtiges Thema. Ist das Sodbrennen dann erst einmal da, essen Sie Mandeln, Haselnüsse oder auch Haferflocken bewusst langsam und kauen Sie gründlich. Um diese trockene Masse besser runter zu bekommen, hilt am besten ein Glas stilles Wasser mit 2 Teelöffeln Heilerde. Auch das kann Hilfe bei Sodbrennen verschaffen.
  4. Schwanger was nun? Sodbrennen?

    Was hilft gegen Sodbrennen in der Schwangerschaft?

    Dann vermeiden Sie unbedingt zu spätes Essen. Kurz vor dem zu Bett gehen sollte definitiv Nichts mehr gegessen werden – vor allem nicht üppig (siehe Tipp 1). Plagt Sie dann doch einmal

    während der Schwangerschaft Sodbrennen in der Nacht, hilft oft schon eine erhöhte Lagerung Ihres Kopfes (einfach ein zusätzliches Kissen unterlegen).

  5. Ein Geheimtipp ist folgendes: Einfach 1 Teelöffel Senf nach einer Mahlzeit schlucken kann die Entstehung von Sodbrennen bei schwangeren Frauen bereits verhindern. Das liegt an der heilsamen und beruhigenden Wirkung der Senföle. Senf ist somit auch generell ein empfehlenswertes Hausmittel gegen Sodbrennen.
  6. Wenn Sie sich fragen, was tun gegen Sodbrennen in der Schwangerschaft, dann ist Akupressur ein äußerst wirksames und schonendes Mittel gegen Sodbrennen in der Schwangerschaft. Der nötige Akupressurpunkt für Ihren Magen liegt in der Mitte Ihres Daumenballens. Drücken kräftig auf diesen Punkt an beiden Händen für etwa 30 Sekunden. Ein sehr ungewöhnliches Mittel gegen Sodbrennen, das gebe ich zu – aber es hilft mir immer wieder.
  7. Auch die Homöopathie bietet verschiedene gute Hausmittel gegen Sodbrennen in der Schwangerschaft (natürliche Mittel gegen Sodbrennen):
  • Brechnuss kann genutzt werden, wenn saures Aufstoßen noch 1 bis 2 Stunden nach der Mahlzeit auftritt. Es hilft ganz schonend bei Magenschmerzen in der Schwangerschaft.
  • Küchenschelle lindert spezifische Beschwerden, für den Fall, dass Sie kein Eis, Schweinefleisch oder generell Fett vertragen. Typisches Problem: es schmeckt alles bitter.
  • Robinie hilft Ihnen gegen saures Aufstoßen, bindet Magensäure und verhindert die Übersäuerung des Magens.
  1. Wenn alle natürlichen Mittel gegen Sodbrennen nicht entsprechend anschlagen (auch das kann in einer für den Körper sehr anstrengenden Phase, wie der Schangerschaft, passieren), hilft es oft, kurzfristig die ein oder andere schonende Arznei gegen Sodbrennen einzunehmen, wie Maaloxan oder Rennie Schwangerschaft. Sprechen Sie gerade während der Schwangerschaft die Einnahme von Medikamenten aber bitte unbedingt mit Ihrem Arzt ab.

Ich hoffe dass Ihnen diese Mittel schnelle Linderung verschaffen und Sie die wunderbare, magische Zeit mit dem kleinen Schatz in Ihrem Bauch richtig genießen können.

Sodbrennen in Schwangerschaft - besser zum ArztWie immer: Ich bin kein Arzt – alle Mittel sind solide recherchiert, aber den fachmännischen Blick eines Mediziners können diese auf keinen Fall ersetzen. Generell kann man gefahrlos gegen Sodbrennen Hausmittel einsetzen. Aber gerade ihrem zukünftigen Baby zuliebe sollte Ihr allererster Gang zum Arzt gehen, wenn Sie ständig Sodbrennen haben.

 

Bilder:

zu dritt: SI-MedienGestaltung – I. Scharfschwerdt, TRIER  / pixelio.de

Wohlbefinden: Stephanie Hofschlaeger  / pixelio.de

EKG: Andrea Damm  / pixelio.de

Veröffentlicht unter Sodbrennen Hausmittel, Sodbrennen Schwangerschaft, Sodbrennen Ursachen | 4 Kommentare

Tee gegen Sodbrennen – was ist dran am Mythos?

Haben Sie ebenfalls gelegentlich oder ständig Sodbrennen? Wenn die Speiseröhre “Feuer fängt”, dann fragen Sie jetzt bestimmt: Was hilft gegen Sodbrennen?

Viele Mediziner und Experten meinen, dass Sodbrennen selbst keine Krankheit sei, sondern nur eine Bedingung dafür, welche aber durch eine Vielzahl verschiedener Therapiemethoden langfristig behandelt und dauerhaft geheilt werden kann. Dafür gibt es eine große Anzahl der Mittel gegen Sodbrennen. Eines, dass jeder zu Hause hat und selbst zubereiten kann, ist gleichzeitig das beste natürliche Mittel gegen Sodbrennen: Tee. Wenn Sie ebenfalls an Magenbrennen (so sagen es die Schweizer) leiden und gegen Sodbrennen Hausmittel benutzen möchten, sollte Tee auf jeden Fall in Ihrer „Hausapotheke” vorhanden sein.

Hausmittel gegen Sodbrennen statt Medikamenten

Viele Menschen mögen entweder keine Chemie in ihrem Körper oder haben vielleicht sogar eine Immunität gegen gewisse Medikamente Bei Sodbrennen Tee?entwickelt, und daher z.B. das Einnehmen sogenannter Antazida (Medikamente, die Magensäure neutralisieren helfen) aufgegeben. Tee gegen Sodbrennen scheint da besser und natürlicher zu wirken. Im Gegensatz zu vielen Arzneien, die nur Magensäure neutralisieren oder generell der Übersäuerung des Magens  entgegenwirken, greift Tee das Problem bei der Wurzel und bekämpft nicht nur die Symptome, sondern vor allem die Sodbrennen Ursachen.

Meiner Erfahrung nach entspricht Tee gegen Sodbrennen in etwa dem Vergleich Licht gegen Dunkelheit :), um mal eine Metapher zu nutzen – sie schließen einander aus. Wenn man die richtigen Teesorten in der richtigen Menge trinkt, ist das ein sehr sehr wirksames und natürliches Mittel gegen Sodbrennen und man braucht kaum etwas anderes. Aber wie genau gegen Sodbrennen Tee hilft und welcher Tee bei Sodbrennen am besten geeignet ist, erfahren Sie hier.

Ursachen und nicht Symptome bekämpfen

Logischerweise verschwindet das Sodbrennen, wenn man die Welcher Tee bei Sodbrennen hilft wirklich?Ursachen von Sodbrennen bekämpft nach einer Weile. Eine der Hauptursachen für Sodbrennen ist ein Problem des Verschlusses zwischen Magen und Speiseröhre (eine Schwäche des Schließmuskels Ösophagussphinkter, oder Magenpförtner). Dieser Ring-Schließmuskel separiert Magen von Speiseröhre und bei nicht voller Funktionsfähigkeit, kann saurer Magen Brei in die Speiseröhre gelangen und dort ätzend auf die Schleimhäute wirken.

Um nun von Sodbrennen Ursachen und nicht Symptome zu bekämpfen sollte man sich entsprechend ernähren. Vor allem geht es darum, bei Sodbrennen Ernährung einzuhalten, die den genannten Magenpförtner (Schließmuskel) stärkt. Einige der besten Sorten Tee gegen Sodbrennen, und zur Stärkung des  Ösophagussphinkter, sind die folgenden:

  • Kräutertees: helfen wirklich gut gegen Sodbrennen. Eine besonders effektive Variante ist Zichorienwurzel-Tee. Auch Tees aus Fenchel oder Kamille können hierzu gezählt werden. Diese Teesorten unterstützen mindern das Risiko, dass Sodbrennen überhaupt entsteht und unterstützen vor allem die Verdauung. Als zusätzliches Hausmittel gegen Sodbrennen kann man diesen Tees noch Honig hinzufügen.
  • Grüner Tee mit Honig: ist sehr bekannt und beliebt wenn man bei der Behandlung von Sodbrennen Hausmittel nutzen will. Honig ist seit Urzeiten als natürliches Hausmittel gegen viele Beschwerden bekannt, u.a. Gewebeschäden – und kann daher besonders gut den oft geschädigten Schließmuskel bei seiner Kräftigung und Heilung unterstützen. Grüner Tee existiert sowohl als naturbelassene Variante, als auch als enkoffeinierte. Ich persönlich würde die Variante ohne Koffein bevorzugen, da angenommen wird dass Koffein einer der Auslöser oder Ursachen für Sodbrennen sein kann.  Grüner Tee gegen Sodbrennen hilft auch bei anderen Arten von Magenbeschwerden und unterstützt ebenfalls die Verdauung.
  • Aloe Vera Tee: Gerade die Aloe Pflanze und das ihr entstammende Aloe Vera sind schon lange  für ihre gewebeheilenden Charakteristika berühmt. Daher kann man auch nach Belieben einem der oben genannten Tees ein wenig Aloe Vera Saft beifügen (Reformhaus).
  • Backpulvertee: Für alle, die jetzt aufhören wollen zu lesen – Ja das ist ernst gemeint! Backpulver verändert den ph-Wert (Säuregrad) in Richtung basisch und hilft dadurch Magensäure neutralisieren. Die Zubereitung ist super einfach. 1 TL Backpulver in einem Glas heißen Wasser lösen und dann trinken.
  • Pfefferminztee MÖGLICHST VERMEIDEN: Wenig bekannt ist die Tatsache, dass der ansonsten gegen Magenbeschwerden gut wirkende Pfefferminztee als Mittel gegen Sodbrennen untauglich ist. Der Effekt gegen Sodbrennen ist kurzfristig. Pfefferminze regt nicht nur die Verdauung an und enspannt den Magen, sondern leider auch auch den Schließmuskel und fördert damit Sodbrennen (oder Magenbrennen) eher, als es zu bekämpfen.

Videos wie dieses, welche Sie im Internet zu Hauf finden, sind faktisch falsch und daher mit Vorsicht zu genießen:

Viele Menschen – und so auch ich – schwören darauf, gegen Sodbrennen Tee anzuwenden (dies ist aber nur eines von vielen Hausmitteln gegen Sodbrennen). Trotz aller Hausmittel auf dieser Seite oder sonstwo im Internet, sollte jedoch nicht darauf verzichtet werden, die Meinung Ihres Hausarztes zu Ihren Beschwerden einzuholen. Besonders, wenn Sie ständig Sodbrennen haben, reicht Tee gegen Sodbrennen nicht aus und es sollte auch überlegt werden, ob Sie weiterhin ausschließlich gegen Sodbrennen Hausmittel einsetzen wollen, oder besser eine langfristige ärztliche Therapie antreten sollten.

Auf eine hoffentlich beschwerdefreie Zukunft – Ihre Andrea Werner!

 

Bilder:

Teatime & Teezeremonie: Lupo  / pixelio.de

Veröffentlicht unter Andere Mittel gegen Sodbrennen, Hausmittel gegen Sodbrennen, Sodbrennen Hausmittel | 4 Kommentare

Natron gegen Sodbrennen – Mythos oder Wahrheit?

Als Sodbrennen Ursache gibt es viele Gründe. Unter anderem leiden viele Leute nach scharfem oder fettigem Essen, Alkoholgenuss, starkem Rauchen oder Kaffee oft unter Sodbrennen. Dabei produziert der Körper zu viel Magensäure, die dann sauer aufgestoßen wird. Die aufsteigende Magensäure gerät in die Speiseröhre und wirkt sich dort ätzend auf die Schleimhäute aus.

Nun muss mann nicht zwingend gleich zu den bekannten Medikamenten greifen (Antazida, Protonenpumpenhemmer ). Bei Sodbrennen Hausmittel einzusetzen hilft oft schon erstaunlich gut.
Zum Beispiel kann man Natron gegen Sodbrennen nutzen. Natron gegen Sodbrennen nutzenGanz einfaches Hausnatron, Kaiser Natron oder Bullrichsalz. Dies ist ein lange bewährtes Hausmittel gegen Sodbrennen, das bereits Ihre Großmutter kannte.
Sie sollten einen Teelöffel Natron in ein Glas stilles (und möglichst lauwarmes) Wasser tun und in vorsichtigen kleinen Schlucken austrinken. Das kann schnell Sodbrennen lindern und man kann schon nach den ersten 1-2 Schluck merken, wie gut und zügig Natron bei Sodbrennen hilft. Das liegt daran, dass Natron alkalisch ist (basisch und daher das Gegenteil von Säure) und damit besonders gut die Magensäure neutralisieren kann.

Gefahren von Natron bei SodbrennenAber Vorsicht, liebe Sodbrand Geplagten! Das alte Sodbrennen Hausmittel Natron wirkt zwar oft schnell und unkompliziert gegen das Brennen im Brustbereich, ist aber aus medizinischer Sicht ein veraltetes und damit durchaus riskantes Mittel gegen Sodbrennen.

Die Hauptrisiken sind folgende:

  1. Natron reagiert mit der Magensäure und es kommt verstärkt zu Gasbildung im Magen. Haben Sie zum Beispiel ein noch unentdecktes Magengeschwür, kann das eigentlich ungefährliche Natron auch schnell gefährlich werden (Blutungen usw.).
  2. Natron sorgt für eine Magensäureüberproduktion, oder zumindest für verstärkte Säurebildung nach beendeter Wirkung (man spricht vom sogenannten „Acid Rebound“)
  3. Desweiteren besteht die Gefahr, wenn man Natron gegen Sodbrennen zu häufig einsetzt, dass es zu einer metabolischen Alkalose kommt (also einer „Entgleisung” des Stoffwechsels aufgrund stark erhöhten ph-Wertes).
  4. Zusätzlich ist bei einer eingeschränkten Nierenfunktion und längerfristigem Gebrauch von Natron bei Sodbrennen, aufgrund des starken Natriumanteils, mit Einlagerung von Wasser, verstärktem Bluthochdruck, Ödemen oder sogar einer Herzinsuffizienz zu rechnen.

Also als Fazit würde ich sagen: Wenn sie bei Sodbrennen Hausmittel, und keine Medizin nutzen wollen, ist Natron nicht der beste Griff. Es bietet kurzfristige und schnelle Hilfe gegen Sodbrennen (meist auch ungefährlich), besitzt aber bestimmte Eigenschaften, die unter Umständen langfristig eher schaden.

Daher vor Nutzung irgendwelcher Hausmittel gegen Sodbrennen (auch von dieser Webseite, oder irgend einer anderen Quelle), bitte unbedingt erstmal mit dem Hausarzt die Ursachen für Sodbrennen abklären. Besonders, wenn Sie ständig Sodbrennen haben.

Ansonsten finden Sie eine ausführlichere Liste der Mittel gegen Sodbrennen hier.

Auf eine hoffentlich beschwerdefreie Zukunft – Ihre Andrea Werner!

Bilder:

Meersalz: twinlili  / pixelio.de

Gefahr 003: Gerd Altmann  / pixelio.de

Veröffentlicht unter Andere Mittel gegen Sodbrennen, Hausmittel gegen Sodbrennen, Sodbrennen Hausmittel, Sodbrennen Ursachen | Hinterlasse einen Kommentar

Top 10 – Was hilft gegen Sodbrennen?

Was hilft gegen Sodbrennen wirklich?

Sodbrennen, schulmedizinisch auch Reflux genannt, kennt bestimmt beinahe jeder und kann daher einschätzen wie unangenehm und schmerzhaft das Ganze ist.

In Apotheken und Reformhäusern kann man diverse Arzneien und Heilmittel bekommen. Die bekanntesten sind sicherlich Talcid & Rennie. Aber nicht nur Medikamente helfen, sondern gegen Sodbrennen Hausmittel einzusetzen, kann ebenfalls wirkungsvoll überflüssige Magensäure neutralisieren oder binden.

Doch wenn man keine Medizin hat oder einfach keine chemischen Produkte in seinem Körper mag: Was hilft gegen Sodbrennen? Hausmittel, die wirklich effektiv sind, möchte ich hier als eine persönliche Top 10 Liste zusammenfassen. Also nun zur Sache –

Was tun gegen Sodbrennen

Was tun gegen Sodbrennen?

Welche Hausmittel Sodbrennen wirklich effektiv bekämpfen können, lesen Sie hier:

Ein schneller Tipp vorweg, der mir wirklich immer geholfen hat: 1 Teelöffel Apfelessig
in Wasser geben (eigentlich widersprüchlich – aber Apfelessig senkt den ph-Wert).

  1. Präventiv: Hören Sie mit dem Rauchen auf oder fangen Sie gar nicht erst an (ich weiß: leichter gesagt, als getan, aber es hilft wirklich. Ich habe es hinter mir…).
  2. Präventiv: Versuchen Sie speziell abends auf Dinge zu verzichten, die für den Magen eine besondere Reizung darstellen, wie z.B.  Kaffee und Espresso, sehr fettiges Essen, Wein mit hohem Säureanteil und auch zu viel Obstsalat ist nicht gut (siehe auch: Was essen bei Sodbrennen?).
  3. Präventiv: Essen Sie bewusst langsam, entspannt, in ruhiger, schöner Umgebung und kauen Sie Ihr Essen gut und versuchen Sie generell Stress so gut wie möglich einzudämmen (siehe auch: Ursachen für Sodbrennen: Stress erhöht das Risiko). Die Magensäure wirkt so effektiver, der Magen benötigt einfach nicht so viel davon (da das Essen bereits gut zerkleinert ist) und zu viel Magensäure wird vom Speisebrei selbst gebunden.
  4. Präventiv: Essen Sie ein wenig Zwieback oder trinken Sie ein Glas Milch oder Kartoffelpresssaft (Reformhaus) direkt nach oder vor einer Mahlzeit, die den Magen belastet. Wenn Sie doch mal viel oder fettig essen, können diese einfachen Mittel gegen Sodbrennen helfen, dass es gar nicht erst zu Sodbrennen kommt. So lassen sich im Übrigen auch aktue Beschwerden lindern.
  5.  Schlafen: Lagern Sie Ihren Kopf oder Oberkörper erhöht – einfach ein zusätzliches Kissen unterlegen hilft oft bereits. Das ist quasi ein simples Hausmittel gegen Magensäure, so dass diese nicht so leicht in die Speiseröhre zurückfließt.
  6. Akut: Essen Sie kleingewürfelte rohe Kartoffeln (ca. 1 Esslöffel). Diese bindet ebenfalls die Magensäure.
  7. akute Beschwerden: Trinken Sie ganz langsam und in kleinen Schlucken ein lauwarmes Glas kohlensäurefreies Wasser. Das iste eine altbekannte, simple Reflux Behandlung.
  8. akute Beschwerden: Verwenden Natron gegen Sodbrennen.  1-2 Teelöffel Hausnatron oder Bullrichsalz in ein Glas Wasser gemischt helfen oft schnell (Bitte unbedingt laut Packungsbeilage anwenden UND unbedingt diesen Hinweis zu Natron bei Sodbrennen beachten!).
  9. akute Beschwerden: Es hört sich vielleicht komisch an, aber ein TL von einem hochwertigen Senf kann Wunder wirken. Am besten funktionieren solche Produkte mit ganzen Senfkörnern. Diese enthalten Senföle, die als einfaches Hausmittel Sodbrennen bekämpfen.
  10. Langfristig: Achten Sie auf das Essen bei Sodbrennen und ändern Sie Ihre Ernährung. Vermeiden Sie nach Möglichkeit industriell oder chemisch bearbeitete Nahrungsmittel mit vielen Konservierungsstoffe usw. (siehe auch: Ernährung bei Sodbrennen).
Arznei gegen Sodbrennen

Welche Arznei gegen Sodbrennen hilft?

Mit der oben erwähnten Arznei gegen Sodbrennen und wenn Sie die  gelisteten Top 10 Mittel gegen Sodbrennen beherzigen, kriegen Sie die Magensäure wahrscheinlich ganz gut unter Kontrolle.

Achtung: Haben Sie jeden Tag Sodbrennen, und auch gegen Sodbrennen Hausmittel oder die bekannten Medikamente anzuwenden, hilft nicht? Dann gehen Sie bitte zu einem Arzt!

 

Auf eine hoffentliche beschwerdefreie Zukunft – Ihre Andrea Werner.

 

Bilder:

Schönheit: Sara Hegewald  / pixelio.de

Veröffentlicht unter Hausmittel gegen Sodbrennen, Sodbrennen Hausmittel, Sodbrennen Ursachen | Hinterlasse einen Kommentar

Welche Hausmittel bei Sodbrennen wirklich helfen und die Top 8 Ursachen für Sodbrennen

Damit man Beschwerden wie Sodbrennen oder Reflux sinnvoll behandeln kann, sollte man zuerst verstehen: Wie entsteht Sodbrennen? Das bedeutet, man muss die Ursachen und das Leiden selbst und alle verbundenen Symptome bei Sodbrennen ganzheitlich betrachten. Das klingt einfach, war aber für mich, als ich diesen Gedanken ernsthaft aufgegriffen habe, ein echter Durchbruch (Wie erwähnt bin ich seit zirka 2 Jahren beschwerdefrei nach Typische Auslöser für Sodbrennenjahrelanger schwerer Reflux).

Wenn Sie die auslösenden Faktoren und Ursachen für Sodbrennen schon kennen, genügt es diese auf ein Minimum einzugrenzen, und nicht stets nur an den Symptomen medikamentös „herumzudoktern”. Denn so arbeiten Sie gegen die Natur.

Top 8 Tipps von mir:

  • Rauchen Sie nicht und versuchen Sie Passivrauchen zu vermeiden.
  • Versuchen Sie sehr fettes Essen zu vermeiden.
  • Essen Sie nicht sehr üppig und auf einen Schlag, sondern lieber mehrfach am Tag kleine Portionen.
  • Verringern Sie Ihren Alkoholkonsum.
  • Mäßigen Sie den Verzehr säurehaltiger Nahrungsmittel (Fleisch, Weißbrot, Kaffee, Zucker etc.).
  • Helfen Sie Magensäure reduzieren, durch Konsum basenbildender Nahrungsmittel, vor allem frisches Obst und Gemüse.
  • Kauen Sie Lebensmittel gut! Viele Leute übersehen diesen Punkt. Schlucken Sie nicht einfach Brocken herunter, sondern lassen Sie sich bewusst Zeit fürs Essen.
  • Nehmen Sie sich gelegentlich Zeit zum Entspannen. Stress ist eine oft unterschätzte Ursache für Sodbrennen und Reflux.

Sie müssen jetzt nicht Ihr gesamtes Leben und alle Gewohnheiten ändern. Aber versuchen Sie doch mal ernsthaft, darauf zu achten, wie eng die Nahrungsaufnahme mit Ihrem persönlichen Wohlergehen zusammenhängt. Sehr viele Leute unterschätzen diesen Effekt!

Was sind bei Sodbrennen Hausmittel die wirklich helfen?

  • Sobald Sie typische Sodbrennen Symptome verspüren, trinken Sie 2-3 Gläser lauwarmes Wasser (Auf Körpertemperatur muss der Körper das Wasser nicht erst aufwärmen/abkühlen). Mir hilft dieses Mittel gegen Sodbrennen am besten morgens nach dem Aufstehen.
  • Kauen Sie Kaugummi (säurefrei und zuckerfrei). Durch die angeregte Speichelbildung wird die Speiseröhre quasi gewaschen – das hilft Magensäure binden.
  • 1-2 Stück Mandeln sehr gut kauen, bis im Mund ein fast flüssiger Brei entstanden ist. Erst dann schlucken.
  • Essen Sie einen Teelöffel Senf (nicht scharf natürlich). Die Senföle lösen sich in der Magensäure und beruhigen den Magen.
  • Schlafen Sie entweder mit erhöhtem Kopf oder drehen Sie sich nur auf Ihre linke Körperseite (Aus rein anatomischen Gründen kann die Magensäure so nicht zurückfließen, da sich der Mageneingang auf der rechten Seite befindet).
  • Nichts mehr essen, wenn Sie planen bald ins Bett zu gehen.
  • Ein Glas Milch trinken. Dieser altbekannte Tipp, gegen Sodbrennen Milch einzusetzen, ist NUR empfehlenswert, wenn die Beschwerden wirklich akut sind. Mittelfristig regt Milch die Produktion von zu viel Magensäure eher an…
  • Nützliche Nahrungsergänzungen aus dem Reformhaus sind z.B. Heilerde und Basenpulver (gegen Sodbrennen ausschließlich auf Citratbasis!)

Probieren Sie es einfach aus. Nicht alle Tipps helfen bei jeder Person gleich gut. Menschen sind nun mal verschieden. Aber dass man nicht zwingend chemische Mittel benötigt (z.B. Rennie), sondern für Sodbrennen Hausmittel nutzen kann, ist ein klarer Fall.

Auf einen hoffentlich beschwerdefreie Zukunft.

Ihre Andrea Werner

 

Bild:

Türkei für Genießer – Kanjak und Kaffee: Rainer Sturm  / pixelio.de

Veröffentlicht unter Andere Mittel gegen Sodbrennen, Hausmittel gegen Sodbrennen, Sodbrennen Hausmittel, Sodbrennen Ursachen | Hinterlasse einen Kommentar

Schnelle Hilfe gegen Sodbrennen

Gegen leichtes Sodbrennen Hausmittel einzusetzen ist legitim und hilft oft. Wenn die Beschwerden stärker werden, können verschiedene rezeptfreie Präparate aus der Apotheke in Betracht gezogen werden.

 

Wann müssen Sie zum Arzt?

Wie oben erwähnt können gegen gelegentliches, leichtes Sodbrennen Hausmittel oder rezeptfreie Medikamente bereits schnelle Hilfe gegen Sodbrennengute Erfolge erzielen. Verbleiben die Beschwerden aber trotz dieser Behandlung für länger als 14 Tage oder zeigen sich gar sogenannte Warnsymptome (Blut im Stuhl, Schluckbeschwerden, schneller ungewollter Gewichtsverlust, blutiges Erbrechen), dann sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen.

Hausmittel gegen Sodbrennen. Die effektivsten kleinen Helfer.

Wer nicht sofort zu Medikamenten greifen will, kann auch auf Hausmittel bei Sodbrennen und zu viel Magensäure zurückgreifen, um Beschwerden zumindest zu lindern.

Kartoffelsaft aus rohen Kartoffeln

Die Stärke im Saft von rohen Kartoffeln hilft, Magensäure neutralisieren und kann deshalb gegen Sodbrennen helfen. Frisch gepressten Kartoffelsaft kann man mit einem Entsafter zubereiten. Der Saft sollte dann sofort getrunken werden, denn die Reaktion der Stärke mit Sauerstoff schwächt die Wirkung, als Hausmittel gegen Sodbrennen, ab. Alternativ zur Eigenherstellung kann man auch Kartoffelpresssaft im Reformhaus kaufen. Dieser sollte aber mit lauwarmem Wasser vermischt, im Verhältnis 1:2, langsam und in kleinen Schlucken  getrunken werden. Die gleiche Wirkung hat es auch, wenn man ganz einfach einige Scheiben rohe Kartoffel gut kaut. Eine ähnliche Wirkung entfaltet übrigens auch auch der Saft von Weißkohl.

Kamillentee

Lauwarmer Kamillentee, den man langsam trink, hilft gegen Sodbrennen. Die Flüssigkeit verdünnt den Magenbrei und hilft somit zu viel Magensäure zu neutralisieren und Kamille an sich beruhigt gereizte Magenschleimhäute. Auch andere Tees aus Kümmel, Kräutern, Enzian, Fenchel oder ein Glas lauwarmes Wasser bieten Hilfe gegen Sodbrennen.

Haferflocken

Sodbrennen Symptome lindern können überraschenderweise auch einfache Haferflocken. Kauen Sie eine Portion in trockenem Zustand gut durch. Schlucken Sie erst herunter wenn der enststandene Brei in Ihrem Mund fast flüssig ist. Dieser Tipp ist ein sehr schnell wirksames Mittel gegen Sodbrennen.

Backpulver

In Wasser aufgelöstes Backpulver, bindet Magensäure und bekämpft so das unangenehme Brennen. Wenn Sie zur Bekämpfung von Sodbrennen Hausmittel einsetzen möchten, ist dies ein ungewöhnlich wirksames Mittel. Aber Vorsicht: Bei der Einnahme entsteht Kohlendioxid, welches zu unangenehmen Nebenerscheinungen führen kann, wie Blähungen oder Aufstoßen.

Nüsse

Gut gekaute Haselnüsse oder Mandeln (eine handvoll) können überschüssige Magensäure neutralisieren. Die Betonung bei diesem Hausmittel liegt wirklich auf GUT GEKAUT.

Warme Wickel

Bei starken Beschwerden bringen feucht-warme Wickel auf dem oberen Bereich des Bauchs schnelle Hilfe. Auch Wärmeflaschen kann man benutzen.

Kaugummi

Ein letztes, vielleicht überraschendes Mittel als Hilfe bei Sodbrennen ist Kaugummi. Kauen Sie nach dem Essen circa 1 Stunde einen Kaugimm, denn das ständige Kauen kann Sodbrennen Symptome spürbar lindern, weil vermehrt Speichel in die Speiseröhre fließt und diese quasi spült.

Beachten Sie aber, dass die obenstehende Liste keine Hitliste nach Wirksamkeit darstellt! Nicht alle Mittel helfen jedem gleich gut. Menschen sind sehr verschieden und so kann es durchaus vorkommen dass ein wirksames Hausmittel bei jemand anderem die Symptome eher verschlimmert. Bei mir ist das z.B. der Fall, wenn ich gegen Sodbrennen Milch benutzen möchte. Testen Sie, was Ihre Symptome am besten lindert.

 

Bild:

Erste Hilfe: Harald Reiss  / pixelio.de

Veröffentlicht unter Andere Mittel gegen Sodbrennen, Sodbrennen Hausmittel, Was hilft gegen Sodbrennen? | Hinterlasse einen Kommentar

Ursachen für Sodbrennen: Stress erhöht das Risiko

Stress als Sodbrennen UrsacheWenn Sie sich fragen, welche Ursache Sodbrennen hat und welche Hilfe gegen Sodbrennen existiert, gibt es diverse Antworten. Stress ist definitiv einer dieser Faktoren. Ständige Unsicherheit führt bei vielen Menschen zu Angst und Anspannung, welche dann die Gesundheit negativ beeinflusst. Speziell der Magen reagiert bei den meisten sensibel auf Stress, Angst und Unsicherheit. So kann leicht zu viel Magensäure produziert werden und ein „saurer Magen” entstehen, allein aufgrund von Stress.

Wissenschaftliche Studien gegen Sodbrennen

In einer Studie der deutschen Versicherungen gaben 2 Drittel der befragten Deutschen an, dass sie mit weiteren Verschlimmerungen der Wirtschaftslage rechnen. Solche Bewertungen beeinflussen auch die Einschätzung der persönlichen Situation. 65% der Befragten haben Angst vor steigender Arbeitslosigkeit im Lande, 48% gar vor dem Verlust der eigenen Arbeitsstelle.

Eine andere Studie wies nach, dass Menschen mit Angst oder Sorgen ein mehr als 3fach erhöhtes Risiko für Sodbrennen, saures Aufstoßen oder sogar Refluxbeschwerden haben. Die medizinische Erläuterung für genannte Beobachtung ist verständlich: aufgrund der ständigen Anspannung produziert der Magen deutlich zu viel Magensäure. Diese fließt zurück in die Speiseröhre und reizt dort die Schleimhaut. Die wichtigsten Sodbrennen Symptome sind brennender Schmerz hinter dem Brustbein und Aufstoßen von saurem Magenbrei. Dies  beeinträchtigt meist stark die Lebensqualität der Betroffenen.

Speziell wenn die gesellschaftlichen Umgebungsbedingungen schlecht sind, muss man umso mehr auf das eigene körperliche und seelische Wohl achten. Das bedeutet vor allem: Achten Sie gesunde Ernährung – es zahlt sich aus (siehe auch: Was essen bei Sodbrennen). Nehmen Sie sich regelmäßige Entspannungsphasen – besonders in unserer hektischen und stressigen Zeit ist es umso wichtiger sich diese auch zuzugestehen. Bleiben Sie viel in Bewegung und schlafen Sie ausreichend.

Was hilft bei Sodbrennen (keine Hausmittel)?

Sogenannte Antazida sind schnell und lokal wirksam. Das bedeutet, sie helfen innerhalb weniger Minuten die Magensäure neutralisieren, und zwar direkt im Magen selbst. Bei akutem Sodbrennen helfen Präparate wie das bekannte Rennie oder Talcid, die nicht nur schnell sondern auch sehr gut verträglich sind. Persönlich gute Erahrungen habe ich mit Optisana Magentabletten von Lidl gemacht. Diese halfen bei mir schneller als Rennie – und waren zudem deutlich billiger. Weitere Informationen finden Sie z.B. in Ihrer Apotheke. Chemisch-Medizinische Produkte sollten trotzdem nur dann verwendet werden, wenn bei Sodbrennen Hausmittel nicht mehr weiterhelfen. Zu häufige Nutzung von Tabletten usw. kann den Magen langfristig eher noch stärker belasten.

Weitere gute Tipps gegen Sodbrennen gibt uns folgendes Video der Bayer Healthcare:

 

Bild:

Wenn nix mehr geht…: Gerd Altmann/Shapes:AllSilhouettes.com  / pixelio.de

Veröffentlicht unter Andere Mittel gegen Sodbrennen, Sodbrennen Ursachen, Was hilft gegen Sodbrennen? | 2 Kommentare

Was essen bei Sodbrennen? Und wovon bekommt man Sodbrennen?

Zu viel Magensäure nach deftigem Essen? Da sind Sie nicht der Einzige. 40% aller Deutschen leidet wegen falscher Ernährung gelegentlich unter Sodbrennen. Dann stellt sich die Frage: Was tun bei Sodbrennen? Helfen bei Sodbrennen Hausmittel auch?

Tipp: Ein wirksames Programm zur Ernährungsumstellung mit vielen leckeren Rezepten

Weiter unten in diesem Artikel finden Sie eine kurze und knackige Liste mit Beispielen von Nahrungsmitteln, die Sie als gesunde Sodbrennen Ernährung betrachten können, gegenübergestellt mit zu vermeidenden Lebensmitteln, die Sodbrennen fördern.

Abgewöhnen falscher Ernährung!

richtige Ernährung bei SodbrennenWas ist Sodbrennen?
Wenn der Schließmuskel (genannt: Magenpförtner) zwischen Bauch und Speiseröhre geschwächt ist, läuft saurer Speisebrei aus dem Magen zurück in die Speiseröhre und reizt die ungeschützte Schleimhaut. Sodbrennen tritt dann meist circa 2 Stunden nach Mahlzeiten auf oder Liegen oder Bücken.

Essen zu deftig? Alkohol hilft nicht

Ursachen für Sodbrennen?

Wie hängen Sodbrennen Ernährung und andere Faktoren der Gesundheit zusammen?
Sodbrennen tritt vor allem nach üppigem, fettem Essen auf, zum Beispiel nach Haxe, Pommes, Steak usw. aber auch nach Trinken von Alkohol, Kaffee und Tee oder dem Genuss von Süßigkeiten.

Wodurch entsteht Sodbrennen? Die häufigsten Auslöser:
– Nikotin, Kaffee, Alkohol, fettes und üppiges Essen, zu stark gewürzte, gebratene Speisen, säurehaltige Früchte und Säfte, Zwiebeln, Tomaten und Schokolade

Stress (!) und falsche Essgewohnheiten sind ebenfalls Hauptauslöser (zum Beispiel zu schnelles Essen)

– Auch erleiden oft Übergewichtige und Frauen in der Schwangerschaft Sodbrennen

Sodbrennen an sich ist noch keine Krankheit, sondern eine Beschwerde, welche aber mit verschiedenen Krankheiten im Zusammenhang stehen kann. Gelegentliches Sodbrennen ist allerdings unbedenklich – ständiges Sodbrennen schon bedenklicher. Tritt es häufiger auf, kann sich z.B. die Speiseröhre entzünden.

Sodbrennen Ernährung – die kurze Lebensmittel-Checkliste

Aber jetzt mal Butter bei die Fische… Was essen bei Sodbrennen – wie kann ich bei regelmäßigem Reflux Ernährung richtig gestalten? Ich habdafür  in der Folge eine kurze Liste mit Nahrungsmitteln zusammengestellt, die generell entweder “sicher” sind oder dafür bekannt, Sodbrennen Symptome auszulösen (vermeiden).

Nur weil ein Nahrungsmittel auf der “Vermeiden”-Seite steht, heißt es nicht, dass Sie gar nicht essen dürfen und nur weil etwas auf der “Sicher”-Seite steht, ist das auch keine Garantie, dass dieses für Sie unproblematisch ist.

Die Liste ist natürlich nicht vollständig, sondern soll nur typische “Vertreter” beider Seiten repräsentieren: Was kann ich essen, wenn ich Sodbrennen habe, oder es bekämpfen möchte und wovon lasse ich lieber die Finger – was begünstigt Sodbrennen eher? Es soll nur eine Richtlinie sein, ein Startpunkt für Sie, Ihre eigene gesunde Reflux Ernährung aufzustellen.

Die Sodbrennen Ernährungs-Checkliste

Welche Lebensmittel können Sie gefahrlos genießen, wenn Sie zu Sodbrennen neigen und welche Speisen und Getränke sollten Sie besser meiden?
Lebensmittelgruppe
Sicher
Vermeiden
OBSTÄpfel (frisch und getrocknet), Apfelsaft, Bananen, Birnen, Pfirsiche, Melonen, Erdbeeren, WeintraubenOrangen und Orangensaft, Zitronen und Zitronenlimonade, Grapefruit und Grapefruitsaft, Tomaten und Tomatensaft, Preiselbeeren
GEMÜSEgebackene Kartoffeln, Brokkoli, Kohl, Karotte, grüne Bohnen, Erbsen, Spargel, Kopfsalat, Süßkartoffelrohe Zwiebel, Pfeffer, Rettich und Radieschen, Pommes Frites, Kartoffelbrei
FLEISCHmageres Rinderhackfleisch, Steak, Hühnerbrust, Eiweiß, Fisch, weißes Putenfleischfettiges Rinderhackfleisch, durchwachsenes Fleisch , Chicken Nuggets und anderes frittiertes Fleisch, gebratenes Fleisch
MILCHPRODUKTEFeta oder Schafskäse, fettfreier Frischkäse und SauerrahmVollmilch, Kakao-Milch, Speiseeiscreme, fettiger Frischkäse und Sauerrahm
GETREIDEMüsli (Kleie oder Haferflocken), Butterkeks, Brezeln, Reiswaffeln, Hirsefettige Getreideprodukte (z.B. Mit Vollmilch hergestellte Brote)
GETRÄNKEWasser, Kräutertees, Kaltgetränke ohne Zitrusfrüchte, Magermilchkoffeinhaltige Getränke, Vollmilch, Alkohol, kohlesäurehaltige Getränke
FETTE/ÖLE/GEWÜRZESalatdressing mit wenig Fett, Kräuter( Basilikum, Thymian, Salbei, Oregano), Hummus, Milde Soßenscharfer Senf, Chili-Soßen, sahniges Salatdressing, schwarzer Pfeffer, Essig, Curry, eingelegtes Gemüse (saure Gurken), Minze

 

Was hilft wirklich wenn man gegen Sodbrennen Hausmittel einsetzt:
Oft helfen bereits eine Scheibe Weißbrot oder ein trockenes, gut gekautes Brötchen die Magensäure neutralisieren. Wer vor allem nachts Probleme hat, dem hilft häufig eine hohe Lagerung des Kopfes, so dass keine Magensäure aus dem Magen zurück in die Speiseröhre laufen kann. Auch Apotheken bieten eine ganze Reihe rezeptfreier Mittel, die normalerweise sehr gut helfen (z.B. Rennie).

Die besten Hausmittel gegen Sodbrennen:

Bei gelegentlich auftretendem Sodbrennen benötigt man noch keinen Arzt. Man kann sich mit einfachen Hausmitteln behelfen. Haben Sie jedoch ständig Sodbrennen, sollten die Ursachen Sodbrennen von einem Arzt untersucht werden.

Im Akutfall helfen bei Sodbrennen Hausmittel, wie ein Glas warme Milch (lauwarm/ körperwarm), eine Scheibe Brot oder eine Banane, einige Scheiben rohe Kartoffeln Haselnüsse, Leinsamen (allesamt unbedingt gut kauen), Pfefferminze, Kieselerde, Apfelessig, sowie Schafsgarbe.

 

Bild:

Frischkost: Petra Bork  / pixelio.de

 

Veröffentlicht unter Hausmittel gegen Sodbrennen, Sodbrennen Ernährung, Sodbrennen Hausmittel, Was hilft gegen Sodbrennen? | Hinterlasse einen Kommentar

Sodbrennen – Hausmittel, Ursachenbekämpfung und Tricks vom Experten

Sodbrennen - das Feuer in der SpeiseröhreSodbrennen und die extreme Variante Reflux sind ein furchtbares Gefühl. Viele Leute wissen bereits, was sie nicht vertragen können: Davon kriege ich Sodbrennen! Diese Antwort ist Ihnen sicher auch schon mal untergekommen. Apotheken halten eine ganze Reihe von Medikamenten gegen Sodbrennen bereit, welche saures Aufstoßen der Magensäure verringern sollen. Doch dass bei Sodbrennen Hausmittel auch wirkungsvoll helfen, ist erwiesen – völlig ohne chemische Mittel!

Ursache Sodbrennen: Auslöser für Sodbrennen ist Magensaft, welcher in die Speiseröhre zurückfließt und dann dort ein äußerst unangenehmes Brennen und sauren Geschmack im Mund verursacht. Ärzte sprechen hier von der sogenannten Reflux (lateinisch Rückfluss). Etwa 40% aller Deutschen klagen über Sodbrennen. Oft ist ein Schaden des Schließmuskels, der die Speiseröhre Richtung Magen hin abdichten sollte verantwortlich. Aber auch zu viel Magensäure, verursacht durch gewisse Nahrungsmittel, spielt eine Rolle. Typische Auslöser sind beispielsweise Kaffee, Alkohol, fettiges Essen, Süßigkeiten oder auch besonders säurehaltige Getränke (z.B. Orangensaft.). Wenn all diese Dinge nicht gut sind, stellt sich oft die Frage: Was essen bei Sodbrennen?

Lassen wir doch den Ratgeberservice der Apotheke zur Rose die Sodbrennen-Ursachen nochmal zusammenfassen:


Sodbrennen Hausmittel – erste Hilfe ohne Chemie: Laut Angaben verschiedener Heilpraktiker ist eine gute schnelle Hilfe bei Sodbrennen oft, warmes stilles (nicht kohlensäurehaltiges) Wasser in kleinen Schlucken zu trinken. Das Wasser verdünnt die Magensäure. Auch Milch oder das gute Kauen eines Stücks Brot können die Magensäure neutralisieren. Dasselbe erreicht oft auch das Kauen einiger Scheiben roher Kartoffeln oder ein Löffel Kieselgel. Viele Menschen berichten auch, dass Haferflocken, Zwieback, Heilerde, gut durchgekaute Mandeln und Haselnüsse, Kürbis- oder Sonnenblumenkerne Hilfe bei Sodbrennen verschaffen.

Hinweis für die Nacht: Viele Betroffene quält ständig Sodbrennen, da zu viel Magensäure im Liegen besonders einfach in die Speiseröhre zurückfließt. Eine gute Hilfe gegen Sodbrennen ist es dann, mit erhöhtem Kopf zu schlafen (einfach ein zusätzliches kleines Kissen unter den Kopf legen).

Sodbrennen Behandlung – eine langfristige Therapie: Wer regelmäßig unter Sodbrennen leidet, hat keine Alternative, als die Ernährung umzustellen und sich eher basen- statt säurereich zu ernähren. Was essen bei Sodbrennen ist dann oft die Frage. Viel Gemüse und Obst, wenig Fleisch und lieber mal Tee statt Kaffee trinken, ist die kurze Antwort. Ausnahme: abends besser keinen Pfefferminztee trinken, weil dieser den Speiseröhrenschließmuskel (Magenpförtner) entkrampft und damit den Magensäurerückfluss fördert. Unterstützt werden kann eine basenreiche Ernährung z.B. durch basische Salze (Basica oder Bullrich Salz aus der Apotheke). Bei andauernden Beschwerden sollte man aber nicht darauf vertrauen, dass bei Sodbrennen Hausmittel helfen, sondern besser zum Arzt gehen, um sicher zu stellen, dass keine ernsthaften Krankheiten die Ursachen für Sodbrennen und damit verbundene Beschwerden sind.

 

Bild:

Feuer: Petra Bork  / pixelio.de

Veröffentlicht unter Andere Mittel gegen Sodbrennen, Hausmittel gegen Sodbrennen, Sodbrennen Hausmittel, Sodbrennen Ursachen, Was hilft gegen Sodbrennen? | Hinterlasse einen Kommentar